Magensäure kommt ca. 2 x tgl.hoch! Ist das schädlich? Was dagegen tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cleomatra 07.09.06 - 15:22 Uhr

Hallo,

mein Mann, der öfter an Sodbrennen leidet, meint, das sei was Anderes, Harmloseres. Doch ich bin mir nicht sicher, vielleicht gibt es ja unterschiedliche Formen von Sodbrennen?

So im Schnitt 2 x täglich kommt bei mir ganz plötzlich und ohne Vorwarnung etwas Magensäure (denke ich halt, es schmeckt eben sauer), nur ein paar Tropfen oder ein kleiner Schluck halt, herauf, meist bin ich dann nicht in der Nähe eines Waschbeckens, WCs oder habe auch kein Taschentuch zur Hand, sodass ich das dann wieder schlucke. Igitt, ist das eklig. Aber was mich mehr interessiert: ist das irgendwie schädlich? Ist das Sodbrennen? Was kann man dagegen tun? Sollte oder muss man dagegen etwas tun oder ist das für ein paar Monate egal, wenn´s nach der Geburt aufhört?

Danke für die Antworten im Voraus, liebe Grüße
Cleomatra, 29. SSW

Beitrag von katrinm77 07.09.06 - 15:33 Uhr

Hallo Cleomatra,

Magensäure kann die Speiseröhre angreifen, aber bei den kleinen Mengen wird das eine Weile dauern und außerdem merkst Du das deutlich.

Ich würde was dagegen tun, da es ja nervig ist. ;-)
Es gibt viele Ernährungsratschläge bei Sodbrennen von nicht zu scharfem Essen, kleinen Portionen, nichts Süßes, eiweißreich Essen, Mandeln kauen, Milch trinken etc. . Du kannst aber auch Rennie aus der Apotheke dagegen nehmen.

Ich habe gerade mit einigem mehr an Magensäure zu kämpfen, kann aber keine normalen Milchprodukte zu mir nehmen, da ich mich dann gleich extrem übergeben muss. Ich hab jetzt Sojamilch für mich entdeckt (lecker Schoko-Geschmack ;-) ) und die hilft seit drei Tagen wundervoll. :-)

Viele Grüße
Katrin

Beitrag von trira051974 07.09.06 - 15:34 Uhr

Hallo,

es ist sehr unangenehm, aber erstmal nicht schädlich. Es geht vielen so, weil der Magen immer weniger Platz hat. Es gibt einige Hausrezepte gerade für die Schwangerschaft: Milch trinken, Mandeln essen, Oberkörper und Kopf beim Schlafen höher lagern usw. Wenn es kann heftig ist würde ich an Deiner Stelle mit Deiner FÄ reden, sie kann Dir da auch bestimmt noch ein Mittelchen aus der Apotheke empfehlen.

LG Beatrix 36+5

Beitrag von duja 07.09.06 - 16:35 Uhr

Hallo Cleomatra,

bei Dir wird das Schwangerschaftsbedingt sein, wie bei den meisten hier. Nur dass Dein Mann das öfter hat - er sollte sich dringend untersuchen lassen.
Mein Stiefvater in Spe hatte sehr oft Probleme mit Sodbrennen und ist in der Silvesternacht 2000 notoperiert worden - Krebs. Die Ärzte rechneten nicht mit einem Überleben von ihm und haben geschimpft, er hätte sich wesentlich früher mal untersuchen lassen sollen. Das Ende vom Lied ist, dass er keine Speiseröhre mehr hat (diese war verätzt) und der Magen nun direkt oben am Rachen anknüpft. Er kann zwar recht normal damit leben, aber leider nicht viel essen....

Auch war neulich ein Bericht im Fernsehen, Sodbrennen (wenn es häufiger vorkommt) ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Aber mach Dich selbst nicht verrückt, bei Schwangeren (und Du bist ja auch schon weit) liegt es definitv daran, dass die Organe ein wenig zusammengequetscht sind.

Gruß
Alex

Beitrag von skg 07.09.06 - 17:29 Uhr

Tagsüber ist das kein Problem, nur unangenehm. Das Problem ist, das man das nachts nicht zwangsläufig merkt und so Magensäure in den Kehlkopfbereich kommen kann oder lange an einer Stelle verbleibt. In der Magensäure sind oft Bakterien, die dich zwar nicht krank machen, aber dann diese Stellen angreifen. Im schlimmeren Fällen kann das zu Entzündungen der Speiseröhre oder des Kehlkopfes führen, die eben nicht nur lästig sind. Außerdem kann das bei dauerhaftem Bestehenbleiben, die Entwicklung von Krebs in dem Bereich begünstigen.
Also Sodbrennen unbedingt ernstnehmen (v.a. dein Mann) und gucken, wie es sich verringern lässt.

Viele liebe Grüße

Beitrag von terrortoertchen 07.09.06 - 19:20 Uhr

hallo cleomatra!

habe das problem auch schon ein paar wochen, mal ist es nur fies, mal brennt es richtig!

meine FÄ meint, das wäre eben auch "mechanisch" bedingt, dadurch, dass die würmer den magen nach oben drücken, steigt die magensäure eben auch hoch in die speiseröhre!
kopf oben halten, "hochgelagert" schlafen, milchprodukte und weiche brötchen und ab und zu eine rennie haben mir gut geholfen, das problem in den griff zu kriegen!

ist ja eh bald vorbei ;-)

lg
terrortörtchen ET -7