Peinliche Frage bez Binden nach der Geburt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von diemichaela 08.09.06 - 17:19 Uhr

Hallo,das ist mir ein wenig Peinlich,ich bekomme im Oktober mein erstes Kind und ich hätte noch fragen bez. Wochenfluss.
Wie lange hat der Wochenfluss durchschnittlich bei euch gedauert?Was sollte ich nach der Entlassung (nach der Geburt) daheim haben?Irgendwelche bestimmten Binden, oder werde ich mit normalen Binden (von Always long) auskommen? Nehme die auch während der Mens ?

ich möchte darauf vorbereitet sein und deshalb möchte ich nur ein bisschen fragen!
Liebe Grüße
Michaela

Beitrag von jaara 08.09.06 - 17:25 Uhr

Warum ist das peinlich? haben wir doch alle gehabt ;-)
ich war echt froh um die Vlieswindeln, also die ganz grossen Dinger. Gibts im Drogeriemarkt zu kaufen. Selbst die Riesenteile hab ich die ersten 3 Tage dauernd wechseln müssen. Ca nach 6-7 Tagen konnte ich auf die normalen Binden umsteigen.
LG Babsi

Beitrag von 274 08.09.06 - 17:26 Uhr

Hallo !

Peinliche Fragen gibt es nicht !!!:-D

Also in der Klinik wirst Du ausreichend mit Binden versorgt !!
Für zu Hause hatte ich mir so dicke lange von Always gekauft, aber die dünnen Always Nacht ( in der kleine eckigen blauen Verpackung mit den Sterne) waren völlig ausreichend !!
Viele Bekannte haben immer gesagt Wochenfluss sei so ecklig und so, aber es ist auch nicht schlimmer als die Periode und nach ein paar Tagen kommt sowieso nicht mehr so viel.

Liebe Grüße und alles Gute !!!#klee

Beitrag von mien3 08.09.06 - 17:31 Uhr

hallo michaela!

ist doch nicht peinlich.ich hab am 15.8.06 entbunden -hab also noch wochenfluss.allerdings nicht stark und verwende senta prima( man soll auf keinen fall binden mit klebefolie unten verwenden -hat meine hebamme gesagt).komme zwar aus österreich,nehme aber an,in deutschland wird es auch diese binden geben.schau,dass du einen vorrat zuhause hast,denn mal soll oft die binde welchseln -und auch duschen-nicht baden!
im krankenhaus selber bekommst du binden und auch so einmalunterhosen-ich fand die praktisch.

wünsch dir eine schöne rest#schwangerschaft und eine rasche geburt.

alles liebe :-),mien 3 und #baby julia

Beitrag von abo55 08.09.06 - 17:41 Uhr

Hallo,

ich wäre die ersten Tage (bis ca. 2 Wochen nach Geburt) nicht mit den Always hingekommen. Am besten waren die supergroßen, billigen, die wie meine Hebamme meinte im DM immer ganz unten im Regal liegen, weil man die normalerweise nicht kaufen würde;-)

Grüße Abo55 #baby Niklas

Beitrag von zess69 08.09.06 - 17:47 Uhr

hi,

ich kann die nur sagen,nimm dicke,sehr saugfähige binden und davon seeeehr viele;-)mit der periode ist der wochenfluß nämlich gar nicht zu vergleichen#schock

ich wünsch dir noch eine schöne schwangerschaft#liebdrueck

LG
jessy&leon(15.04.2006)der langsam aus seinem mittagschläfchen erwacht#freu

Beitrag von tim200872 08.09.06 - 17:55 Uhr

Hallo,
in der Klinik gab es ganz lange, ganz dicke Binden, habe ich leider vorher nicht gewußt. Finde es clever, daß Du jetzt schon mal vorher fragst.

Ich hatte dann die Always Nacht, also die längsten und dicksten, die es gab. Aber schon mit Klebefolie.

Und am Tag der Geburt und am nächsten war ich schon echt überrascht, wie stark es blutete.

Viel Glück also...

Beitrag von kruemel 08.09.06 - 18:08 Uhr

Hallo Michaela!

Ich war auch sehr froh über diese dicken Dinger im KH. Hab mir auch noch ein Päckchen mit nach Hause genommen;-)!

Ich muß dazu sagen, dass ich die nicht nur wegen der starken Blutung super fand, sondern auch wegen der Naht vom Dammschnitt, die mich sehr schmerzte. Die dicken Binden waren ein gutes Polster, sonst hätte ich nicht gewußt wie ich mich hinsetzen soll#hicks.

Beitrag von prinz04 08.09.06 - 19:30 Uhr

Hallo Michaela,

ich hab mir vor meiner ersten Geburt auch extrabreite Binden gekauft. Das Ergebnis war, dass ich darauf allergisch reagiert habe. Als ich meine Binden hergenommen habe, die ich auch während meiner Mens sonst genommen habe (auch Always), war das Problem erledigt.

Ich würde daher bei der Marke bleiben.

lg

Bettina

Beitrag von babybauchi06 09.09.06 - 11:56 Uhr

Hallo,
meine Hebi hat mir von Always dringens abgeraten.War mir auch egal,weil ich vorher,bei der Mens,schon immer Camelia genommen habe.Also hab ich mich jetzt mit Camelia in verschiedensten Varianten versorgt.
Liebe grüße
Tanja