wie stehen die chancen für mein baby bei 31+2 zu überleben..

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babykatze01 15.09.06 - 16:08 Uhr

#heulhallo!
weis nicht genau wo ich posten kann?

also hab ich mir gedacht vl kann mir hir jemand weiterhelfen!

war heute im kh und da wurde mir gesagt das meine kleine nicht mehr wirklich wächst und schon 3 wochen hinterher hinkt also 28 ssw!

jz bin ich total aufgelöst weil es geheisen hat wenn sie nicht bald mehr wächst dann müsse sie geholt werden..:(

#heul
nun weis ich aber nicht wie die chancen stehen dass sie dass gut übersteht..hab solche angst sie zu verlieren :(

beim doppler wurde auch gesagt das die durchblutung i.o wär und auch das ctg nur sie wächst kaum noch #schock#heul

wie stehen die chancen für meine süße?
und woran könnte es liegen dass sie nicht wachsen will?#schmoll


danke lg dani+leonie 31+2#baby

Beitrag von ghost267 15.09.06 - 16:50 Uhr

hallo.mein sohn kam in der 30ssw mit 1480g.er wurde nie beatmet.es war alles ok.heute ist er 11 monate und ein richtiger knubbel.ich kenne kinder die 500,600 gram wogen.außer das sie was klein sind alles ok.google mal nach frühchen.dort sind viele seiten die alles beschreiben.auch viele privat homepages.viele bilder.es gibt natürlich auch andere fälle,aber mach dich nicht verrückt.du hast schon gute chancen.
sandra

Beitrag von m.j 15.09.06 - 16:52 Uhr

Hallo!
Die Chancen stehen ganz gut.Ich habe meinen Kleinen auch so früh bekommen(29+1W.).Er hätte eigentlich gute Überlebenschancen gehabt wenn das Fruchtwasser nicht in der Lunge geblieben wär und die Ärzte es mitbekommen hätten.#heul
Ich drück Dir die Daumen das alles gut geht und mach dir keine Sorgen das wirkt sich auf's Baby aus.#klee

Beitrag von collin.joels.mama 15.09.06 - 17:01 Uhr

WAS???

Oh mein Gott ich bin gerade sprachlos!!!

Eine #kerze für dein Sternchen!

Beitrag von melli1978 15.09.06 - 17:21 Uhr

Hallo Dani !!!

Habe 2 Frühchen beide aus der 32. Woche. Ist bei mir wohl Veranlagung. Beide sind heute topfit und kamen damals mit einem Apgar von 9 bezw. 10 auf die Welt. Sie wurden beide nicht beatmet und machten auch sonst keine Probleme. Wichtig ist das Du die Lungenreifungsspritzen bekommst, da dadurch auch das Risiko Hirnblutungen zu bekommen geringer ist. Damals meinten die KÄ zu mir das sie sich bei Frühchen ab der 30. Woche nicht mehr so große Sorgen machen . Wichtig ist nicht das Gewicht und die Größe, sondern die Reife und die ist in der 32. Woche schon ganz gut.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig die Angst nehmen und denk positiv das wirkt sich auch auf das Babv aus.

lG und alles Gute
Melli mit Ruben (1370g) und David (1690g) . Bild ist in Vk

Beitrag von tigermausi06 15.09.06 - 18:11 Uhr

Hallo Dani,

sie hat sehr gute Chancen!

Meine Kleine kam in 30+1 mit 1245 Gramm. Sie hatte auch eine deutliche Wachstumsretardierung. Geholt wurde sie, weil die Herztöne immer schlechter wurden und sie sehr unter Stress stand.

Mittlerweile sind fast 13 Wochen vergangen und sie ist seit fast 5 Wochen zu Hause. Gestern hat sie 3460 Gramm auf die Waage gebracht und hat schon richtig schönen Babyspeck.

Wenn es bei dir so richtig ernst wird, wirst du ins Krankenhaus müßen. Dort wirst du Infusionen bekommen und mehrmals täglich zum CTG gehen. Die Lungenreifespritzen wirst du dann bestimmt auch bekommen. Wenn sich dort dann herausstellt, dass es deinem Baby draußen besser gehen wird als drinnen, werden sie es holen!

So war es bei mir und nach dem ersten großen Schock und vielen vielen Tränen geht es uns heute richtig gut!

Ich drück dir ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße,
Claudia + Mia * 20.06.06 in 30+1

Beitrag von pathologin34 15.09.06 - 18:28 Uhr

hallo dani

kann mich den anderen nur anschließen , meiner kam in der 32+6 ssw und kam mit 2180 gr. und 45 cm zur welt . also die chancen stehen trotzdem gut würde ich sagen .


lg diana

Beitrag von minkabilly 15.09.06 - 19:25 Uhr

Mein Sohn kam in der 30.SSW mit 1200g und 40cm auf die Welt. Hatten keine Zeit für Lungenreifespritze, da Notsectio. Mittlerweile ist er 2 Jahre und hat sich suuuuuuuuuuuuper entwickelt. Nur Mut- das wird schon.#pro

Beitrag von zuckermaus211 15.09.06 - 19:31 Uhr

HI Dani !!

Ich kann gut verstehen das du dir große Sorgen machst. ABER wenn es der kleinen gut geht kann sie ruhig kommen.

Leonie kam in der 31+6 SSW und die war Top Fit musste nie beatmet werden und sie konnte schon nach 2 Wochen Fürhchenintensiv und 1 Woche Kinderstation nach Hause.

Sie wog bei ihrer Geburt 1670 g und war 44 cm groß.

Das wird schon werden..drück dir die daumen#klee

LG Nadja

Beitrag von kati 15.09.06 - 19:51 Uhr

Hallo Dani,

mein Name ist Katrin, auf meinem Schosssitzt gerade Niklas. Niklas erblickte in der 32+3 das Licht der Welt. Die Chancen für dein Baby stehen gut,bist schon weit genug, aber momentan ist es ja noch im Bauch! Hör dich mal wegen der Spritze für die Lungenreife um, nur falls leonie zu früh kommen muss! Drücke euch die Daumen dass alles wird!
Denk an euch!!

Liebe Grüße Katrin#klee

Beitrag von jana0307 15.09.06 - 19:57 Uhr

Mein kleiner Connor kam in der 30+4 SSW mit 1900g und 45cm per Notsectio auf die Welt, weil seine Herztöne so schlecht waren. Er musste nie beatmet werden und war dann noch bis zur 36+1 SSW im KH. Mittlerweile ist er fast 9 Monate alt und es geht ihm blendend. #freu#huepf#freu

Die Chancen stehen echt gut für deine Kleine.
Mach dir nicht so große Sorgen. Ihr schafft das schon.#pro#klee#herzlich

Liebe Grüße#liebdrueck

Jana und ihre Zwerge

Beitrag von niniwani 15.09.06 - 21:10 Uhr

hallo,
vielleicht kann ich dich etwas beruhigen:
meine kleine würde in der 27+3ssw geholt, wog 806g und war 34cm groß.
und nun schaue selbst in der vk. sie entwicket sich bestens. habe im kh viele kinder gesehen, und sie haben sich alle super gut entwickelt!
kopf hoch!
lg niniwani+elisa, die am mo zur u5 geht!

Beitrag von babybunnychen 15.09.06 - 21:22 Uhr

Hallo,

meine kleine hang während der SS auch erst über eine woche zwar nach. Aber kurz darauf ging es und sie hatte ein normales Geburtsgewicht

Beitrag von rieger04mh 16.09.06 - 10:07 Uhr

Hallo,
Deine Kleine hat sehr gute Chancen. Meine wurde in der 25 SSW geboren (Notsectio, keine Zeit für Lungenreife) und ihr geht´s richtig gut. Wenn Deine Kleine im Bauch nicht mehr wächst ist sie im Inkubator besser aufgehoben. Die Medizin ist bei den Frühchen sehr weit und alle Kinder, die nach der 28 SSW geboren werden, haben ohnehin schon super Chancen. Laß Dich nicht verrückt machen und vertrau den Ärzten.
Drück Dir und Deiner Kleinen fest die Daumen!!!
Liebe Grüße
Miriam

Beitrag von muriel347 16.09.06 - 13:11 Uhr

die chancen stehen ziemlich gut, denke ich. meine freundin hat kürzlich in der 27.SSW entbunden und ihre tochter wächst und gedeiht. sie ist noch in der klinik, aber das ist normal.

hab vetrauen in deinen kleinen zwerg. #herzlich Muriel

Beitrag von mamastern77 16.09.06 - 15:09 Uhr

Hi Dani,

Leona wurde 29+2 geholt mit 1340 gr. und 41 cm. Heute hat sie ca. 7300 gr. und ca. 65 cm.

Hab nicht so doll viel Angst. Hier sind schon viel kleine Zwergis gewesen (siehe Collin Joel mit knappen 600 gr.)!

Viel Glück und alles Gute euch beiden, Nicole und Leona Sophia (guck mal in die VK :-))

Beitrag von wir_beide 16.09.06 - 22:17 Uhr

Liebe Dani,

hoffe, Du liest meine Antwort noch, auch, wenn ich etwas spät dran bin.

Bei mir wurde in der 25 SSW zu wenig Fruchtwasser festgestellt. Zunächst nicht besorgniserregend - dachte ich! Zwei Wochen später überwies mich mein FA an eine Pränatalklinik, da er beim US festgestellt hatte, dass der Bauch meiner Maus nicht mehr wachsen würde. In der Klinik bekam ich alle möglichen Horrorstories erzählt (von Behinderung des Kindes über: wir müssen ihr Kind holen, usw usw.)und war dann mit den Nerven am Ende. Mittlerweile war auch kaum noch Fruchtwasser übrig. Ich wurde stationär aufgenommen und bekam in innerhalb von 6 Wochen 4 x Fruchtwasser aufgefüllt.Lungenreife wurde auch gegeben. Täglich wurde ein CTG gemacht - das war immer bestens. 1 x wöchentlich wurde das Baby "vermessen". Es wuchs nur sehr sehr langsam und der Bauchumfang hing immer zwei Wochen hinter allen anderen Werten. Alle Dopplerwerte waren stets ok und auch die Plazenta nur minimal verkalkt. Eine Erklärung, wo das Fruchtwasser nach den Auffüllungen jedesmal hin sei, hatte niemand. Letztendlich wurde ich nochmal für 4 Wochen nach Hause gelassen. Dort musste ich Bettruhe halten und 1 x wöchentlich in der Klinik vorstellig werden. Jede Woche bekam ich dort wieder gesagt: das Fruchtwasser wird immer weniger, das Kind wächst kaum noch. Ich bin fast verrückt geworden vor Sorge. In der 37. SSW hiess es: das Baby wiegt jetzt ca. 2100g, Fruchtwasserauffüllungen sind nicht mehr ratsam, das Kind wird in einer Woche geholt.

In der 37+2 war es soweit. Ein KS (da die Kleine in BEL lag - aufgrund der geringen Fruchtwassermenge konnte sie sich nicht mehr drehen). Geburtsgewicht: 2840g, Größe: 53cm, KU: 34,5cm
Gut, für das Gewicht war sie etwas groß....aber sie war auf 2100g geschätzt worden - und dann das! Sie kam mir vor wie ein Brocken ;-)#huepf

Lange Rede, kurzer Sinn: frag' in der Klinik nochmal ganz genau nach und lass evtl. einen zweiten Arzt eine Messung vornehmen! Wenn die Dopplerwerte i.O. sind, frag' nach, wie es kommen kann, dass das Kind angeblich nicht mehr wächst. Natürlich hat es beste Chancen, wenn es zum jetzigen Zeitpunkt geholt wird - gar keine Frage! All' die Mädels, die Dir schon vor mir geantwortet haben, sind die allerbesten Beispiele dafür! Aber: es ist auch möglich, dass Du einfach ein kleines, zartes Baby in Dir trägst, vielleicht ist es auch wirklich zu klein, für die derzeitige SSW - aber vielleicht hat sich auch einfach jemand vermessen - so wie's bei mir war!

Ich wünsche Dir und Deinem Baby von #herzlich alles Gute und drücke Dir die Daumen, dass alles gut wird - aber ich bin davon überzeugt!

Liebe Grüße
wir_beide (und sorry für das lange #bla)

Beitrag von jaqueline70 18.09.06 - 13:52 Uhr

Mein kleiner Micah ist genau 31+2 am 10.08. zur Welt gekommen! Ihm geht es nun recht gut und hoffentlich kann er bald nach Hause gekommen! =)

Zuerst lag er 3 Wochen auf Intensiv, jetzt "nur noch" auf Frühchen!

Er war allerdings nie in einem sonderlich kritischen Zustand, man hat von Anfang an gesagt, dass er es höchstwahrscheinlich schaffen wird. Bei mir war es das selbe Problem wie bei dir, er ist nicht mehr gewachsen. 42 cm und dann... nix mehr... Das ist für 31+2 nicht gerade groß, aber er war für seine Größe ein kleiner Brocken mit 1880 gr.

Das wird schon! Du siehst, bei mir war es genau die gleiche Situation und ich bin mir sehr sicher, dass dein Baby auch ohne bleibende Schäden überleben wird!!! =)

toi toi toi

Jakie mit Kim, #baby Micah und #stern Adina