endlich schwanger und doch nicht glücklich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emily1708 18.09.06 - 14:18 Uhr

Hallo,
nach meiner zweiten ICSI-Behandlung habe ich nun am Freitag tel. erfahren, dass ich schwanger bin. Doch irgendwie kann ich mich nicht recht freuen,
weil ich trotz allem Angst davor habe, was sich jetzt alles ändern wird und außerdem kann ich es mir nicht recht vorstellen dass es wirklich so ist.
Vieleicht liegt es auch daran, dass ich erst nächsten Montag das erste Ultrabild gemacht bekomme, also mein Kind noch nicht gesehen habe.

Außerdem habe ich das Problem, dass ich rauche. Ich habe zwar schon von 30 auf 10 Stück tägl. reduziert, aber trotzdem habe ich ein furchbar
schlechtes Gewissen und gleichzeitig Schweißausbrüche, bei dem Gedanken aufhören zu müssen.

Wie ist es Euch ergangen?

Bin um jede Antort dankbar.

Viele Grüße

Beitrag von simone_2403 18.09.06 - 14:25 Uhr

Hallo Emely

Angst ist normal ;-) und auch die hat ihr gutes.Sie schützt vor unbedachten Handlungen...naja,so irgendwie ;-)
Lass sie ruhig zu,glaub mir,jeh weiter die Schwangerschaft ist um so glücklicher wirst du.

Das mit dem rauchen ist so ein Ding....Ich kann nicht mehr sagen als,versuch es ganz sein zu lassen,frag mal deinen FA ob er dir dabei helfen kann.

lg

Beitrag von linus02 18.09.06 - 14:26 Uhr

Hallo...
ich bin jetzt in der 27ssw...ich habe in der 8ssw erfahren das ich schanger bin...und ich war auch raucher...ich habe dann aufgehört...weil weil dem Gedanken das mein Kind das in mir lebt mitraucht...habe ich ein schlechtes Gewissen bekommen...denk an dein Kind und dann klappt das mit dem rauchen...

Gruss...:-)

Beitrag von punktolino 18.09.06 - 14:28 Uhr

Hallo,

ersteinmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Ich kenne das Gefühl sich zuerst nicht richtig freuen zu können. Aber das gibt sich. Spätestens wenn Du Dein Baby das erste Mal siehst (auf dem Ultraschall).

Ich kenne den Wunsch nach einem Kind, waren damals auch in einem KiWuZentrum in Behandlung. Man kann es garnicht glauben, wenn der Anruf kommt und man erfährt, das man schwanger sei. Dazu kommt noch im Unterbewußtsein die Angst, ob alles okay ist.

Kopf hoch, die letzten 10 zigaretten schaffst Du auch noch aufzugeben. Überstürze es nicht, sondern gewöhne sie Dir langsam ab.

LG
punktolino

Beitrag von meibur 18.09.06 - 14:29 Uhr

Hej Emily,

ich habe zwar einen anderen Werdegang (wollte schon mit 18 Jahren Kinder haben, habe es aber nie darauf ankommen lassen Zwecks fehlendem passendem Papa) und bin dann gleich nach dem ersten Versuch schwanger gewesen. Die gesamte Schwangerschaft hatte ich Angst, dass doch etwas schief gehen könnte, sogar als ich meinen Kleinen im Arm hielt zweifelte ich noch!! Und glaubte es sei nur ein schlechter Traum! Inzwischen weiß ich es schon lange besser.
Ich habe 40 Wochen lang mich nicht freuen können, vor Angst vor der großen Enttäuschung. Im Nachhinein denke ich, dass ich mir dadurch viel genommen habe. Die Enttäuschung wäre schrecklich gewesen, aber die Freude fehlt mir genauso.

LG
meibur

P.S.: Frau sollte die Hoffnung und Vorfreude niemals aufgeben.
Ich drücke dir ganz doll die Daumen.

Beitrag von karina83k 18.09.06 - 14:29 Uhr

erstmal herzlichen glückwunsch#fest,


du hast ja angst das alles anders wird?das ist aber normal,und glaub mir es wird anders,aber heißt nicht das es schlecht sein muß.ich finde das gefühl ein baby zu bekommen,das gedanke das ein neues leben in dir steckt wunderbar.alles wird ok mach dir keine sorge.genieße deine schwangerschaft.


ich habe auch hoch schwangeren rauchen gesehen aber fand ich nicht toll.habe selber geraucht und wan ich erfehren hab das ich ss bin hab ich sofort aufgehört.das ist ein tema für jeder selbst zu entscheiden aber dem baby tut das nicht gut.

lg karina83k

Beitrag von sahabri 18.09.06 - 14:32 Uhr

Hallo!

Spätestens wenn du das erste mal das Herz deines Kindes schlagen siehst wird die Freude kommen. Das ist ein unglaublicher Moment.
Ich selbst bin auch das erste mal schwanger und im selben Alter wie du. Es wird sich vieles verändern, darüber sollten wir uns im klaren sein. Ein neuer Lebensabschnitt hat begonnen.
Das mit dem Rauchen ist so eine Sache, weiss selbst von was ich da rede, aber was muss das muss. Hin und wieder bin ich auch schwach geworden, aber das schlechte Gewissen wird dich davon abhalten.
Ich bin nun in der 20. SSW und spüre seit einigen Tagen nun mein Kleines in mir, das ist auch ein unbeschreibliches Gefühl.

Genieß Deine Schwangerschaft, die Wochen vergehen wie im Fluge (auch wenn man das am Anfang nicht denkt)

Lieber Gruß#freu