Möglich, z.B. "Adelholzener Naturell" f. Babykost abzukochen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von laraspapa 19.09.06 - 07:24 Uhr

Hallo,
wir fahren mit unserer Kleinen eine Nacht und einen Tag weg - und von der Wasserqualität dort bin ich nicht ganz überzeugt.
Nun stellt sich dier Frage, wie ich das mit dem heißen Wasser ggf. am besten löse.#gruebel
Das bereits Abgekochte soll man ja auch nicht erneut abkochen - ist's dann besser, von daheim kaltes Leitungswasser mitzunehmen und dies dann dort für das Fläschchen #flasche abzukochen oder geht auch das Adelholzener Naturell, was wir eh schon ab uns zu mal für den kalten Teil im Fläschchen verwenden?
Bin mir nicht sicher, ob man das noch abkochen kann/soll, glaub aber schon.

MfG
laraspapa

Beitrag von ramona2405 19.09.06 - 07:32 Uhr

HI,

auf den Wasserflaschen muss drauf stehen: Für die Säuglingsnahrung geeignet.

Ansonsten würde ich es nicht nehmen denn sonst ist zuviel Natrium enthalten was für Babys nicht gut ist.

Ich nehme immer das Wasser aus der Norma oder Aldi das ist günstig und gut.
Ich würde generell das Wasser vor Gebrauch abkochen.

LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)

Beitrag von laraspapa 19.09.06 - 07:51 Uhr

Das steht drauf, klar - aber ich weiß eben nicht, ob's was ausmacht, wenn man's abkocht. Oder soll man auch das immer abkochen, auch wenn man's kalt hernimmt???#gruebel
War für uns bisher eine "Notreserve", falls mal kein abgekochtes kaltes Wasser da ist............

MfG
laraspapa

Beitrag von ramona2405 19.09.06 - 09:10 Uhr

HI,

ich koche immer Wasser ab auch das aus der Flasche!

Aber ich koche es ab wegen der Kohlensäure aber mir wurde es auch mal gesagt dass man es abkochen müsste.

Weil kalt kannst du es ja eh nicht nehmen für die Flasche daher musst du es ja eh kochen.

LG Ramona und Aylin ( *18.05.2006 )

Beitrag von laraspapa 19.09.06 - 09:26 Uhr

Na doch, zum Erreichen der richtigen Temperatur kommt doch etwa 1/3 kaltes Wasser dazu. Da nehmen wir eigentlich immer abgekochtes, kaltes Wasser. Haben aber für den Fall der Fälle eben das Adelholzener Naturell (ohne Kohlensäure) gekauft.

Wäre wichtig zu wissen, ob man das abkochen darf (wovon ich mal ausgehe) oder viell. sogar muss. Man es also nicht direkt aus der Flasche zum Mischen nutzen darf.


MfG
laraspapa

Beitrag von zwillinge2005 19.09.06 - 11:25 Uhr

Hallo,

natürlich darfst Du jedes Wasser abkochen, bevor Du es verwendest. Was soll denn passieren? In Wasser sind keine Hitzeempfindlichen Vitamine enthalten......

Wenn Du ine Flasche frisch öffnest brauchst Du es nicht unbedingt abzukochen, obwohl Du damit immer auf der sicheren Seite bist).

Ist eine Flasche aber bereits einige Stunden geöffnet können sich Bakterien vermehrt haben, deshalb Wasser dann besser abkochen.

Achte auf den Natrumgehalt des Wasser (max. 10mg/l)

LG, Andrea

Beitrag von laraspapa 19.09.06 - 11:34 Uhr

Gut, dann passt's so weit ja.
Waren uns eben nicht sicher, da man Leitungswasser ja auch nicht mehrfach abkochen soll - also keinen Rest wieder erhitzen, weil sich irgendwelche Werte erhöhen.
Daher der Gedanke, dass das bei dem Wasser aus der Flasche evtl. ähnlich ist bzw. das in dem Falls chon beim ersten Abkochen der Fall sein könnte.

Dann wissen wir Bescheid - #danke
Können dann ja was davon mitnehmen und dort morgen frisch abkochen.

MfG
laraspapa