Wer weiss Rat - schrecklich unreine Haut....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 18:35 Uhr

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe auch schon im "Gesundheit & Medizin" Forum gepostet. Möchte es aber auch bei euch noch mal versuchen.

Ich habe ja im Mai 2006 die Pille abgesetzt und meinem Körper scheint die Hormonumstellung im Moment extrem zu schaffen zu machen.

Seit ca. 2 Monaten habe ich nämlich mit extrem unreiner Haut (war vorher auch nicht die Beste) zu schaffen. Ich habe im ganzen Gesicht Pickel und Mitesser und auch mein Hals ist nicht verschont geblieben. Vor knapp drei Wochen war ich beim Hautarzt, wo ich eine Creme verschrieben bekommen habe. Diese setzt sich zusammen aus Erythromycin 0,5 und Linoladiol ad. 45,0. Eine Besserung durch die Anwendung ist absolut nicht in Sicht. :-[ Obwohl das ja bekanntlich ein antibiotischer Bestandteil ist und da müßte sich doch eigentlich schon mal was tun, oder? In drei Wochen muß ich wieder zum Hautarzt. Vielleicht sollte ich mir noch mal was anderes verschreiben lassen? #kratz

Davon mal abgesehen, ist doch die Creme nicht wirklich gut für die Fruchtbarkeit, oder? Wir machen zwar im Moment ne kleine KiWu-Pause, aber es interessiert mich auch für später. Im Dezember soll´s ja wieder los gehen #sex

Für einen Rat von euch bin ich sehr dankbar!

LG
Sabine

Beitrag von liwie82 19.09.06 - 18:43 Uhr

Hallo binimaya, ich war heut beim FA unteranderem hab ich das selbe Problem wie du.Mein FA meinte ich solle keine Cremes oder Hormone nehmen,wegen des KiWu...ist besser so.Es geht auch wieder weg und wird besser.Einen tot müssen wir wohl sterben... ;-)

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 18:49 Uhr

hey liwie!

danke für deine schnelle antwort und meinung. sicher hat dein FA nicht ganz unrecht, aber was das angeht, bin ich doch recht eitel ;-) und furchtbar ungeduldig. davon ab glaube ich nicht, dass das bei mir einfach so wieder weg geht, da ich ja auch während der pilleneinnahme pickelig war... mmmh...

hat vielleicht noch jemand ne meinung für mich und meine sorge? #schmoll

lg
sabine

Beitrag von liwie82 19.09.06 - 18:52 Uhr

ich hatte vorher nie damit zu tun,deshalb ist es für mich auch ganz schön blöd.stört mich wahrscheinlich genauso wie dich!!!
trotzdem alles gute...und dass du schnell eine lösung findest.

ps: ich habe von aok first beauty das anti pickel zeug probiert...ist nicht schlecht,ist zwar nicht alles aufeinmal weg,aber besser...also alles gute ;-)

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 18:56 Uhr

ich hab auch mit teebaumöl ganz gute erfahrungen gemacht, aber leider nur eine kurze weile. ein teufelskreis...

dir auch alles gute und vielen lieben dank!

lg

Beitrag von masterpiece 19.09.06 - 18:58 Uhr

Hallöchen,

Du bist mit diesem Problem nicht allein. Bin auch ziemlich am verzweifeln und überlege Tag für Tag was ich gegen diese Pickel machen könnte. Mein FA meinte auch, das es da zur Zeit nichts gegen gibt (die Hormone sind schuld), Cremes und ähnliches würden auch nicht helfen.

Das Einzige was mir im Moment bleibt ist:
- 1x bis 2x am Tag alles reinigen und ab und zu ein Peeling
- und durch eine Abdeckcreme alles halb so schlimm aussehen
zu lassen

Lass den Kopf nicht hängen, ich tue es auch nicht. Immerhin haben wir alle hier ein Ziel und genau das sollte uns das Lächeln zurück bringen.

LG, masterpiece

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 19:02 Uhr

hallo masterpiece!

ich danke dir für deine lieben und aufmunternden worte. ich sehe schon, offensichtlich bin ich damit wirklich nicht allein auf dieser welt...

wenn die creme bis jetzt nix gebracht hat, kann ich sie doch auch weglassen und hoffen, dass die hormone sich bald wieder einkriegen.

lg
sabine

Beitrag von email 19.09.06 - 19:07 Uhr

ich habe das auch #heul

war beim arzt der sagt habe wieder akne und habe dann ne creme bekomm nun seit paar tagen habe ich tierischen ausschlag im gesicht#heut-sieht aus als hätte ich ganz viele pickel#heul

also ich versuche nur zu schminken wenn ichraus gehe sonst nehm ich pepanthen-hilft ja auch beim po von meinem sohn#hicks

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 19:11 Uhr

ich versuche auch so wenig wie möglich zu schminken und tu auch immer schön reinigen, damit die poren nicht verstopfen, aber...

was für ein make up nimmst du? vielleicht gibt es da ja auch was, was nicht so gut ist?

Beitrag von juledule 19.09.06 - 19:40 Uhr

Hallo Sabine,

das gleiche Problem hatte ich auch seit Juni nach dem Absetzen der Pille. Habe den halben dm leergekauft an Produkten "für unreine Haut ab 20 " ("ab 30" gabs leider nicht ;-)) und konsequent angewendet.
Inzwischen ist es viel besser ( allerdings glaube ich seit ein paar Tagen dass es womöglich mit einer erneuten Hormonumstellung zu tun hat...............................)

Viel Erfolg Dir bei der Bekämpfung ;-)!!!

Juledule

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 19:42 Uhr

hallo jule!

vielen dank auch dir.

erneute hormonumstellung? meinst du, dass es geschnaggelt hat bei dir...? ;-)

lg

Beitrag von juledule 19.09.06 - 20:10 Uhr

Tcha,

kann natürlich sein, dass ich mich da jetzt etwas zu früh schon reinsteigere, wäre ja eigentlich ein ding der unmöglichkeit dass es im ersten ÜZ schon geschnaggelt hätte...#kratz.
Daher denn Ball mal schön flach halten, mein Schatz weiss auch noch nix.

LG jule

Beitrag von glimmer79 19.09.06 - 20:08 Uhr

Habe auch mal zu den Geplagten gehört. So 15 Jahre lang....Es gab Zeiten da war fast keine Stelle an meinem Körper verschont#heul

Nun, wie ich schon in einem anderen Beitrag erwähnte, habe ich acuh zur besserung eine Hautpille genommen, die dann auch die Akne linderte, mir jedoch einen Knoten in der Brust bescherte:-[ zum Glück gutartig. So musst ich die Pille absetzen. Habe Jahre gebraucht, bis sich mein Hormonhaushalt wieder eingerichtet hat. NUn ist Gottseidank meine Haut (fast) wieder i.O.#freu
Habe allerding auch allerlei Crems, Salben, Tabletten, Tinkturen und Hausmittelchen durch...
Wenn ihr wieder einen Kinderwunsch habt, würde ich die Creme, die dir der Arzt gegeben hat nicht empfehlen, das ist ein Antibiotikum. bestimmt nicht gut für's Baby...
Ich kann hier als was rezeptfreies und "pflanzliches" Sulfoderm Waschgel empfehlen. Gibts in der Apo. Da is ein bissl Schwefel drin, das desinfiziert die Haut. Schwefel hat man wohl schon früher dbzgl. angewandt....

LG
Glimmer

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 20:11 Uhr

hey glimmer!

ah, das ist ja interessant. stimmt, das mit dem schwefel habe ich auch schon mal gehört. mmmh. werde mich mal darüber schlau machen.

danke für deinen tipp und einen schönen abend noch!

lg

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 20:23 Uhr

ich noch mal...

hab mal im netzt nach "sulfoderm" geschaut. da gibt es ja einiges. hast du eine ahnung, ob da irgendwelche nebenwirkungen (gerade im bezug auf ss) auftreten können?

lg

Beitrag von glimmer79 19.09.06 - 20:31 Uhr

Glaube nicht. Habe aber leider die Packungsbeilage nicht mehr. Am besten, du fragst da mal in der Apotheke nach oder schaust noch ein bissl im Internet!
Werde selbst deswegen auch mal nachfragen, möchte ja schließlich ein gesundes Baby, wenn es dann mal soweit ist :)

LG
Glimmer

Beitrag von binimaya 19.09.06 - 20:39 Uhr

oh je, jetzt habe ich gelesen, dass schwefel wohl doch nicht so gut ist. zumindest nicht wofür´s gut sein soll.

zitat:
"schwefel steht zum einen im verdacht, komedogen (d.h. mitesserfördernd) zu wirken, daher wird er heute selten angewendet. neuere studien haben jedoch wieder eine zwiespältige aussage: schwefel kann offenbar durchaus lindernd auf die akne einwirken."

offensichtlich streiten sich da die geister... ich les mal noch ein bissl und ansonsten frag ich meine hautärztin in drei wochen noch mal genauer.

lg

Beitrag von glimmer79 19.09.06 - 20:43 Uhr

Ja mach das! Die Ärztin weiß bestimmt Bescheid. Wie gesagt, ich muss selbst noch mal den Beipackzettel lesen...was nun genau drin ist. Auf jeden fall hat es mir geholfen:-DUnd keinenfalls die Akne schlimmer gemacht.

Mir hats's die Apothekerin empfohlen.

LG

Beitrag von schmiddi 19.09.06 - 20:50 Uhr

hallöchen#freu

also da gibt es einen ganz einfachen trick,der mir SEHR gut geholfen hat....

nimm eine frische zitrone und schneide dir ne scheibe ab,und damit reibst du die betoffenen stellen ein, mehrmals täglich und einziehen lassen(nicht ab putzen) auch wenn du abends zu bett gehst.

ich hatte auch übelste pickel am hals#schock und mir hat das wunder gewirkt,must natürlich immer wieder machen!!!

probier es aus,viel erfolg#klee

schmiddi


Beitrag von binimaya 19.09.06 - 20:56 Uhr

aha, wieder was neues...
das habe ich auch noch nie gehört.

das werde ich dann auch mal bei meiner hautärztin hinterfragen.

vielen dank für deinen tipp!

lg

Beitrag von engie27 19.09.06 - 22:37 Uhr

Hallo Sabine,
ich habe auch das gleiche Problem. Habe im Februar die Pille (Valette) abgesetzt und anschließend unreine Haut vor allem im Rückenbereich bekommen.
Meine FA meinte, dass ich eine Hautärztin um Rat fragen sollte. Die wollte mir zuerst auch eine Creme verschreiben, die die Haut schält (erneuert). Wegen KIWU habe ich sie dann nicht bekommen. Ersatzweise bekomme ich eine Alkoholmischlösung, minimal Erythromycin enthalten, mit der ich abends die Haut behandle. Zusätzlich besuche ich ca. alle 3 Wochen die Kosmetikerin, die eine Aknetoilette durchführt. Es ist nach einigen Wochen viel besser geworden.
Viele Grüße Nadine

Beitrag von binimaya 20.09.06 - 06:46 Uhr

hallo nadine!

danke für deine antwort. ich werde auch die hautärztin noch mal befragen, gerade wegen kiwu.

kosmetikerin - mmh. ist das nicht recht teuer?

lg
sabine

Beitrag von alextra 19.09.06 - 23:20 Uhr

Hallo Sabine,

ich hatte das Problem in der ersten SS.

Im 2. Tremester sah ich wirklich zum weglaufen aus und hätte mich am liebsten zu Hause verkrochen.
In der SS kann man ja leider nicht viel nehmen und von daher habe ich mich auf Teebaumöl und/oder Zinksalbe beschränkt.

Das sind beides keine Wundermittel, aber zumindest schaden sie dem Krümel nicht und helfen einigermaßen.

Liebe Grüße
Alex & Lennart (29 Monate) & #ei im 3.ÜZ

Beitrag von binimaya 20.09.06 - 06:49 Uhr

hey alex!

auch dir vielen dank für deine antwort.

ja, offensichtlich gibt es nicht viel, was man in dem fall dagegen tun kann.

das wird dann wohl das "opfer" sein, welches ich für den kiwu bringen muss... ;-)

lg
sabine