hausmittelchen (himbeerbl.tee etc) - bei wem hats geholfen??? UMFRAGE

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von aggro 21.09.06 - 09:21 Uhr

wer von euch hat diese ganzen berühmten hausmittelchen, wie himbeerblättertee, zimt, ananas etc.... ausprobiert???

und wie und wann oder hat es überhaupt was geholfen?????

wenn ja bei was und bei welcher dosierung???


#danke für alle antworten


liebe grüße


katrin 36 ssw

Beitrag von nicautz 21.09.06 - 09:31 Uhr

HuHu

Also: ich habe ab der 30ten woche oder so mit dem tee angefangen...bei den vorsorgeuntersuchungen hat das aber nichts gezeigt (habe nie gehört das der muttermund weich ist).
als ich keine lust mehr hatte, habe ich mir samstags milchreis gekocht und da richtig viiiiiiiiiel zimt reingeschaufelt und gegessen.
montag abend haben die wehen eingesetzt und dienstag war meine kleine da (38+2 und freitags beim ctg NULL wehen und MuMu fest verschlossen ). war allerdings montags mittag auch das erste mal zur geburtsvorbereiten akkupunktur!
aber ob es daran lag?? ich weiss es nicht! oder der mix aus allem?? aber probieren geht über studieren, gelle?? ;-) und es schadet ja nicht!
viel bewegen hat mir auch geholfen und alles voran getrieben...und die geburt ruckizucki von statten gehen lassen!

viel glück und erfolg
nicautz mit #baby 8 wochen


Beitrag von sugere 21.09.06 - 10:05 Uhr

Hallo hatte bei meiner kleinen et 15.01.06
da ich aber probleme hatte in der ssw mit vorzeitigen wehen usw haben alle auch der doc gesagt das geht füher los.
so wäre ja kein problem geesen nur wollte ich nicht das es am 24.12. oder 31.12. 05 los geht.
Tja und das habe ich mir so feste vor genommen das meine kleine dann gemeint hat ach dann komm ich doch an silvester raus ;-)

Beitrag von sugere 21.09.06 - 10:08 Uhr

Sorry versehentlich schon abgeschickt #hicks
was ich dir eigentlich sagen wollte ich glaube nicht das es wirklich mittel und wege gibt(ausser einleitung) das die geburt voran geht. es muss ein geburtsreifer befund da sein sonst geht nix

so habe fertig

liebe grüsse sugere

Beitrag von meibur 21.09.06 - 12:08 Uhr

Hej Katrin,

du hasut hier alles mögliche unter einen Hut!

Der Himbeerblättertee sorgt dafür, dass alles einwenig besser durchblutet ist und dadurch die Muskulatur gelockert wird. D.h. nicht, das der MM aufgeht. Daher kann man diesen Tee auch gut bei der Mens trinken!!!!!!

Ananas ist gut gegen die Übelkeit, bei manchen hilfts bei mir überhaupt nicht.

Zimt ist ein Wehenunterstützendes Gewürz. Es kann die wehen fördern, unterstützen oder bei einigen auch nicht. Frauen mit Frühwehen sollten auf Zimt und Nelken verzichten, da beide unter umständen diese auslösen. Bei einigen reicht auch schon der Duft!!!!! Von wegen Räucherstäbchen zur Weihnachtszeit.

Es kommt halt alles auf deinen Körper an. Das ganze ist auch nur ein versuch mit möglichst einfachen und günstigen Mittel besser über die Runden zu kommen, ohne immer gleich zu Pillen und Chemie zu greifen.

Bei mir hat z.B. der Wehencocktail super geholfen. Bei anderen hat er rein gar nicht bewirkt. Ist es nicht schön, dass wir alle unterschiedlich sind?

LG
meibur

Beitrag von suse781 26.09.06 - 08:55 Uhr

Huhu, bei mir hilft irgendwie nichts, zumindest bisher.

Bekomme Akupunktur, esse fast täglich Zimt, öfter Ananas, trinke den Tee (aber der ist ja wie schon erwähnt nicht wehenfördernd), leider alles ohne Erfolg. Mumu war letzte Woche noch geschlossen, hin und wieder mal ne harmlose Wehe am CTG, Köpfchen sitzt aber schon seit mind. 3,5 Wochen fest im Becken. Also mal abwarten....

Viel Erfolg beim Testen!
LG Suse + Krümel (ET -7)

Beitrag von meibur 26.09.06 - 09:50 Uhr

Moin Suse,
dann probiere es doch abends mal mit dem Wehencocktail!
Rizinusöl, O-saft und ´nen ordendlichen Schnaps!

Bei mir hat das nach drei Versuchen geholfen. Drei Abende habe ich mir diesen grässlich schmeckenden Drink genemigt, immer irgendwann einmal Durchfall bekommen. Und nachdem es keine Wehen gab, sehr gut geschlafen. Beim dritten mal ging es dann los! #freu

LG
meibur