Katzenkratzer, kein Tetanusschutz, kennt das jemand?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kranke_schwester 24.09.06 - 17:25 Uhr

Hallo,
heute vormittag hatte mein Sohn (5 Monate) ein Mißgeschick mit einem unserer Kater: Der räkelte sich mit auseinandergespreizten Pfoten und ausgefahrenen Krallen und ehe ich Ennio wegziehen konnte, hat er dazwischengestrampelt. Er hat zwei Minikratzer am Fuß, in meinen Augen garnichts, aber da er noch nicht geimpft ist, rief ich den kinderärztlichen Dienst an. Hab denen gesagt, es hat nicht geblutet, aber jetzt ist trotzdem ne Kruste drauf - typischer Kratzer eben. Die meinten, da können sie am Telefon nichts zu sagen, ich solle vorbeikommen. Wir also nett dorthin spaziert, um es begutachten zu lassen. Der Doc nuschelte was von "Bagatellverletzung", "keine Gedanken drüber machen" #bla...
Ich also nochmal ganz konkret gefragt, ob eine Tetanusimpfung jetzt empfehlenswert ist. Daraufhin meinte er, die Gefahr sei kaum da, aber die Wahrscheinlichkeit wäre evtl. vorhanden #kratz und ich solle das morgen mit meinem KiA klären. Dann hat er noch mißbilligend bemerkt, daß meine KiÄ ja gar keine wäre (ist meine Hausärztin und ich finde sie sehr gut!) und warum eigentlich das Kind noch nicht geimpft sei. Nach zwei Schenkelklopfer- Sparwitzen verabschiedete er sich, ohne meine Frage wirklich kapiert zu haben. Alles in allem eine sinnlose Aktion!
ABER um mal auf den Punkt zu kommen (sorry!): Hat jemand schon mal eine ähnliche Situation gehabt? Was habt ihr gemacht?
Danke und liebe Grüße!

Andrea + Ennio (dem es prima geht und der nichtmal geweint hat)

Beitrag von muriel347 24.09.06 - 17:42 Uhr

ist deine katze eine draußen oder eine drinnenkatze? bei einer drinnenkatze sehe ich echt kein problem. ansonsten siehst du es dem kratzer an, wenn er ein problem macht. dann wird es rot um den kratzer und dick und eiter bildet sich.

wir haben auch eine katze und einen hund und es gab noch nie probleme mit kratzern. und unsere katze fängt mäuse im nachbarstall.

wie hältst du es mit wurmkur?

#sonne Muriel

Beitrag von kranke_schwester 24.09.06 - 17:50 Uhr

Hallo,
sind Draußenkatzen. Bei Tetanus sieht man es der Wunde angeblich nicht an, wenn da was reingekommen ist, sonst würde ich mir da auch keine Gedanken machen. Wurmkur bemühen wir uns einigermaßen regelmäßig zu machen, genauso Flohkur. Ich glaub nicht, daß unsere Kater jagen, aber prügeln tun die sich andauernd (was wir schon für Tierarztkosten wegen entzündeter Bisse hatten... #augen). Insgesamt seh ich das eher locker, z. B. wenn er sie anfasst und danach die Hand im Mund hat. Und es ist total süß, wie die beiden sich füreinander begeistern!
Schönen Restsonntag!

Beitrag von muriel347 24.09.06 - 17:54 Uhr

dann empfehle ich dir "spoton" für deine katze. das ist ein langzeit-mittel das im nacken auf die haut aufgebracht wird. das schütz dauerhaft für mind. 2 monate vor wurmbefall. bei einer herkömmlichen wurmkur hat dein tier direkt nach der wurmkur keine würmer mehr. eine woche später kann sich die katze wieder angesteckt haben. gibt es nur beim tierarzt. und es gibt auch ein präparat für hunde.

den rest klärt morgen sicher dein kia. hat dein kleiner echt noch keine impfung? dann wird es zeit oder? oder habe ich die zeiten jetzt falsch im kopf?

#sonne Muriel

Beitrag von kranke_schwester 24.09.06 - 18:00 Uhr

Danke für den Tip!
Ich halte nichts von so frühem Impfen und schon garnicht 6fach auf einmal. Hatte mir das eher so ab 6 Monaten vorgestellt. Meine KiÄ impft sogar gerne erst mit einem Jahr, weil die Kleinen am Anfang so viel mit Wachsen und Entwicklung zu tun haben, was ja auch schon anstrengend ist. Aber so lange wollen wir nach dieser Erfahrung jetzt doch nicht mehr warten *g*. Ist es morgen nicht nötig, werde ich es auf jeden Fall Ende Oktober bei der U5 machen lassen, dann ist er 1/2 Jahr alt, das finde ich okay.