Hat meine Frauenärztin falsch berechnet? Angst wgeen zu langer Übertar

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 101006 25.09.06 - 15:42 Uhr

Hallo

Also ich hab ein Problem. Glaub ich. Das ganze berechnen vom ET ist ja sowas von chaotisch. Ich hab meiner Frauenärztin gesagt ich weis wann ich mit meinem Mann geschlafen habe. Von dem Tag an rechnete sie und meine kann nicht sein und rechnete den 17.01.
Geschlafen mit meinem Mann hab ich am 7.01. Davor hatten wir Besuch danach war er wegen der Arbeit unterwegs. Nun war meine letzte Periode am 22 Dezember 2005. Gehe ich von dem Tag aus was diese Rechner als 1 Tag der letzten Periode berechnen wollen so kommt der 28 September als ET raus. Vom Zeugungstag aus der 30.09 und meine Frauenärztin rechnet den 10.10.
Wenn ich aber vom Tag der Periode und der Zeugung ausgehe würde ich um den 10.10 ja schon fast 2 Wochen übertragen haben.
Meine beiden Töchter kamen einmal nach 2 Wochen mit Einleitung und einmal nach 4 Tagen mit Einleitung.

Ich weis also nicht ob ich mein 3 Kind nun auch so bekommen werde. Da ich mit normalen anfangen der Wehen noch keine Erfahrung gemacht habe
Würde vom 10.10 ausgegangen bei der Frauenärztin so bin ich ja schon 2 Wochen drüber. Und würde dann ja auch nicht sofort eingeleitet. Wie lange kann den ein Baby gesund übertragen?
Meine 1Tochter wurde 3 Tage eingeleitet meine 2 Tochter wurde sofort Gel genommmen worauf sie sich dann bald meldete. Ich hoffe ihr versteht dieses Chaos das im Moment in meinem Innern ist. Ich hab das Gefühl wegen genauem ET gefährde ich mein Baby.

Gruss Natascha
Die laut ET am 10.10 noch 16 Tage rechent oder sind es doch nur noch 4?

Beitrag von c_lay 25.09.06 - 15:46 Uhr

Hallo Natascha,

anhand der Größe des Kindes kann ja während der Schwangerschaft nochmal der ET korrigiert werden.

Bei mir wird nie was korrigiert, aber ich bekomme immer zu hören, das Kind ist Zeitgerecht. oder es ist genau wie es in der xx.SSW sein soll.

Ich würd mich da keine so großen Gedanken machen und abwarten, wie das Kind sich entwickelt und evtl. wird die/der FA/FÄ ja nochmal die Daten korrigieren.

Meine Ärtzin hat z.B. einen Tag später gerechnet als ich. Aber damit kann ich leben, ich hoffe nur, dass es wirklich auf dem errechneten ET meiner Ärztin kommt, denn sonst wäre es genau auf meinem 30. Es darf aber auch gerne eine Woche früher oder etwas später kommen :-D

Lieben Gruß

Claudia inkl. Constantin 25.SSW

Beitrag von aprilscherz 25.09.06 - 15:46 Uhr

Was kam denn bei den US-Untersuchungen heraus?....Da sieht man doch auch wie weit das Kind / die SS ist...!!

Beitrag von enti1976 25.09.06 - 16:10 Uhr

Kann man pauschal nicht sagen - habe auch Angst, dass ich übertrage, weil meine Schwester 3 Tage nach ET bereits verfärbtes Fruchtwasser hatte. #schock

aber wieso rechnet sie so spät?? - hatte am 27.12. meine letzte Periode und ET am 03.10. auch laut Arzt.

Was kam denn auf dem US raus? - ist das Baby eher groß, oder zu klein?!?

LG Irina ET - 8

Beitrag von darkblue6 25.09.06 - 16:17 Uhr

Hallo Natascha!

Das is aber alles ganz schön kompliziert#kratz Aber ich schätze mal wenn anhand der US-Werte keine Korrektur vorgenommen wurde, kannst Du Dich schon halbwegs auf den vom FA bestimmten Termin verlassen.

Außerdem wird denk ich spätestens eh ab dem "offiziellen" Termin ja noch engmaschiger kontrolliert und wenn's Deinem Baby nicht mehr richtig gut gehen würde, würde man das denk ich feststellen und entsprechend handeln.

Meine Hebi meinte, sie hält eigentlich gar nix vom Einleiten solange es dem Baby gut geht, selbst wenn 14 Tage rum sind...also keine Panik:-)#blume

Liebe Grüße und alles gute für die Entbindung!
Judith (38.SSW)

Beitrag von chou99 25.09.06 - 16:47 Uhr

Hi!

Ach ja immer dieses Ausrechnen. Bei uns hat es auch unterschiedliche Angaben gegeben, allerdings unterschieden die sich nur um 1 Woche. Nach dem Termin meines FA hätte ich auch fremdgehen müssen, mein Mann war zu dem Zeitpunkt 1 Woche auf Messe weg.... Das Zeugungsdatum war eindeutig früher, aber ob die Spermien nicht vielleicht noch gut 2 Tage auf die Eizelle zum befruchten gewartet haben und das Kind sich mit dem wachsen am Anfang einfach etwas mehr Zeit läßt, das kann ja kein Mensch sagen.
Ich habe dann einen Tag vor dem errechnten Termin des FA entbunden, meiner Meinung also 6 Tage übertragen. Kind war auch schon echt groß und ohne Käseschmiere mit vielen Haaren, auch ja eher ein Indiz für übertragen.

Mach dir mal keine Sorgen, du wirst ja am Ende engmaschig überwacht. Wenn auf dem CT zu sehen ist, daß es deinem Kind nicht mehr gefällt, wirst du ja eh eingeleitet.

grüße
Nicole

Beitrag von 101006 25.09.06 - 17:09 Uhr

Hallo

Ich hab meinen nächste US am 4.10 also kurz vor ET des Frauenarztes aber schon nach denen des Rechners.

Gruss Natascha