Hochzeitstag er kam ohne was nach Hause

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von gggrrr 26.09.06 - 12:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich wollte gerne von euch Frauen wissen wie ihr reagieren würdet wenn euer Mann am Hochzeitstag ohne irgendwas nach Hause kommen würde? Mein Mann hatte als Begründung angeben dass der Blumenladen schon zu hatte und wundert sich dass ich sauer bin (wir wohnen gleich nehben einem Park wo Blumen wachsen und Tankstellen führen sowas auch und haben länger offen). Ich hatte wochenlang gespart um ihm was schönes zu kaufen, und Tage vorher ein Gedicht geschrieben. Anstatt die Kurve noch an dem Tag zu kriegen schläft er mit den Kindern ein und ich sitze alleine bei Kerzenschein und trinke sekt......

Am nächsten Tag bekam ich Blumen und eine Flasche Wein damit ist das für ihn erledigt und er wundert sich immer noch warum ich immernoch sauer bin und mir das als entschuldigung nicht reicht.

er versteht nicht um was es mir geht die blumen am nächsten tag kann er sich doch sonstwohin stecken oder bin ich zu streng? Er gibt sich doch nicht mal mühe mich zu versöhnen ich denke er wartet einfach bis ich mich von alleine beruhige, aber mit jedem tag werd ich sauerer und sauerer.......

Beitrag von agostea 26.09.06 - 12:35 Uhr

Also ich persönlich lege auf solche Tage keinen Wert.

Verstehe nicht,das die Erwartungshaltung immer so gross ist...
#kratz
Mir ist es wesentlich wichtiger,das der Partner auch unter dem Jahr ohne Anlass aufmerksam ist und das die Partnerschaft einfach so auch schön gestaltet wird.
Dafür brauchts keinen Hochzeitstag,Jahrestag,Kennenlerntag...u.s.w.

Gruss
agostea

Beitrag von anyca 26.09.06 - 12:38 Uhr

Er hat Dir am nächsten Tag Blumen und Wein mitgebracht und Du bist immer noch sauer? Was willst Du denn, soll er die nächsten sieben Wochen in Sack und Asche gehen oder was? Er hat seinen Fehler eingesehen und versucht, es wieder gut zu machen!

Beitrag von p.zwackelmann 26.09.06 - 12:45 Uhr

Ich bin seit 16 Jahren mehr als glücklich verheiratet und wir haben beide schon oft unseren Hochzeitstag vergessen.

Es gibt Wichtigeres.

Zwackelmann

Beitrag von sugababe68 26.09.06 - 12:46 Uhr

Na immerhin hat der Gute es noch versucht! Hör auf sauer auf ihn zu sein, das ist doch gar nicht nötig.

Männer sind so, denen ist das nicht so wichtig. Da kann man sie mit dem ganzen Holzzaun drauf aufmerksam machen und trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) vergessen sie sowas.

Du verdirbst doch nur dir und ihm den Tag, also was soll's? Mach die Flasche Wein auf und genießt sie heute abend zusammen.

LG
Eva

Beitrag von jandor 26.09.06 - 12:51 Uhr

Hallöchen,

also Männer und Frauen funktionieren nunmal anders. Für Deinen Mann ist die Sache abgehakt.
Sage ihm klipp und klar was Du erwartest und dann höre auf mit schmollen.
Zieh Dich schick an und sage ihm das er Dich als Entschädigung für den verkorksten Tag schick zum Essen einladen soll. So habt Ihr beide noch einen schönen Abend.

Männern muss man sagen was man will - sie werden es niemals erraten!!!

Gruss J.

Beitrag von simone_2403 26.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo

Na so ein böser böser Mann....

Er hats vergessen und ich denke es gibt schlimmeres.Das du im ersten Moment enttäuscht bist,ok,kann ich vieleicht noch verstehn,aber irgendwann muß doch mal gut sein.

Gibt es nichts,worauf du mehr Wert legen könntest? Wie Agostea schon schrieb....viel wichtiger ist es doch das unterm Jahr mal ab und an was rüber kommt und wenn es nur ein schönes Essen ist oder ne olle Gänseblume.

Beitrag von seestern72 26.09.06 - 13:07 Uhr

Hallo,

ich kann Dich verstehen...Wenn einem der Hochzeitstag wichtig ist dann vergisst man ihn auch nicht und selbst wenn dann hätte er schon noch die Kurve bekommen können und eine Aufmerksamkeit mitbringen. Am nächsten Tag quasi nach Aufforderung was schenken kann man sich dann auch sparen, dann schon lieber ein Essen bei Kerzenschein nachholen...

LG

Beitrag von schmetterling7 26.09.06 - 13:07 Uhr

hi

ehrlich gesagt kann ich dich verstehen
selber gibt man sich MÜhe
schon Woche vorher denkt man drüber nach
und tut und macht
und er.... #augen

kann dich verstehen
aber ich glaube es bringt nicht sehr viel
ihm noch böse zu sein
für ihn ist das erledigt
Männer ticken da einfach anders!
Wenigstens hat er dir am nächsten Tag noch
was Liebes mitgebracht
Männer können das einfach nicht....

wünsche dir alles Liebe
und auch wenns schwer fällt
ich glaub er meinte das nicht unbedingt böse....

Beitrag von anyca 26.09.06 - 13:08 Uhr

Ist ja nett, daß Du ein Gedicht geschrieben hast und so, aber ein Geschenk, für das man eine Gegenleistung erwartet, ist eigentlich kein Geschenk, nicht war?

Mal ehrlich, geht es Dir echt nur drum, ob die Blumen und der Wein nun einen Tag früher oder später kommen? Oder hast Du insgesamt das Gefühl, daß er Dir nicht genug Aufmerksamkeit schenkt und Du wolltest am Hochzeitstag die Entschädigung für alles, was Dir das Jahr über fehlt? Den Eindruck habe ich nämlich häufig bei den "Er hat mir nichts zum Valentinstag geschenkt" Heulpostings.

Beitrag von haeschen1999 26.09.06 - 13:19 Uhr

oh mann das tut mir leid. ich kann dich verstehen. ich würde genau so reagieren wie du.

Aber ich glaube auch dass Männer allgemein so sind, sie vergessen solche sachen gerne und legen nicht wert auf solch besondere tage.

Verzeih ihm einfach trotzdem. Ewig kannst ja nicht sauer sein, oder?

Ich wünsche dir (euch) alles liebe.

Beitrag von malawia 26.09.06 - 13:43 Uhr

Ich denke schon das du das zu eng siehst.

Aus diesem Grund haben mein Mann und ich das Abkommen, dass weder er mir was schenkt und ich ihm auch nicht. Weder zum Hochzeitstag oder zum Geburtstag und auch nicht zu Weihnachten. Mein Mann kommt zwischendurch mit Aufmerksamkeiten, wenn ihm danach ist und bei mir ist es genauso.

Beitrag von anne_li 26.09.06 - 13:56 Uhr

"Ich wollte gerne von euch Frauen wissen wie ihr reagieren würdet wenn euer Mann am Hochzeitstag ohne irgendwas nach Hause kommen würde?"

Vermutlich würde ich es gar nicht merken, weil ich selber gern solche Tage wie Hochzeitstage oder Jahrestage oder sonst irgendwelche "Tage" vergesse.
Ich finde dein Verhalten unreif. Hast du noch nie was vergessen?
Und mit jedem Tag wirst du saurer und saurer? Was willst du damit erreichen? Dass er sich mehr Mühe gibt? WEr gibt sich schon Mühe für "Saures"? ;-)

Sieh es doch mal ein bischen lockerer....oder anders: wer sonst keine Probleme hat....

LG
Anne

Beitrag von gruener_urmel 26.09.06 - 13:58 Uhr

Hallo

Wir Schenken uns garnichts an den Tag, warum auch #kratz

Sind auch ohne den üblichen Geschenke Zwang Glücklich Verheiratet, einziges wir machen an den Tag was besonderes (Hotel Nacht, beauty Farm, Sehr gut Essen gehen usw. da gibt es sehr viele möglickeiten ;-) ). Was wir extra zusammen Planen. Da wir unter der Woche immer nur ein Paar Stunden zusammen haben. Genießen wir Hochzeitstag und Geburtstag das wir zusammen sind.

Und einen #blume#blume#blume ohne Anlass ist doch viel schöner

LG Manu

Beitrag von gh1954 26.09.06 - 15:35 Uhr

>>> (wir wohnen gleich nehben einem Park wo Blumen wachsen und Tankstellen führen sowas auch und haben länger offen). Ich hatte wochenlang gespart um ihm was <<<

Wie meinst du DAS denn jetzt? Hätte er Blumen aus dem Park klauen sollen?
Auf so einen häßlichen (und überteuerten) Strauß von der Tanke würde ich keinen Wert legen.

Immerhin hat er dran gedacht, nur hatte der Blumenladen schon zu.

Es wird auch nichts nutzen, sich immer wieder drüber aufzuregen und verletzt zu sein, wenn von Männer an den diversen "Gedenktagen" wenig oder nicht das, was man sich erhofft hatte, rüberkommt.

Lebe damit oder erzwinge Geschenke....

Ich mag diese Einstellung nicht: Ich habe mir sooo viel Mühe gegeben.. und er??

Wenn ICH etwas verschenke, dann nicht in der Erwartung (oder mit einer Forderung), dass ich Gleiches zurückbekomme.

Gruß
geha

Beitrag von spider99999 26.09.06 - 16:04 Uhr

Hallo, also ich kann Dich verstehen und ich wäre auch sauer.
Ich finde auch Blumen und eine Flasche Wein nichts Besonderes, denn mein Mann z.B. merkt sich immer wenn
mir etwas gefällt und dann schenkt er mir das. Ich könnte mir
diese Dinge auch selbst kaufen, aber darum geht es nicht. Was bei mir zählt, ist die Geste und das man sich Gedanken um den anderen macht und ihm eine Freunde machen möchte und da spielt der Wert des Geschenkes eine untergeordnete Rolle.
Aber passiert ist passiert und deshalb solltest Du jetzt versuchen wieder auf Deinen Mann zuzugehen und evtl.
hat er ja daraus gelernt? Man kann auch einen Mann nicht
dazu "erziehen", entweder er ist von sich aus aufmerksam
und schenkt gerne oder er legt darauf keinen Wert und ver-
steht Dich dann auch nicht. LG Kim

Beitrag von mooncat70 26.09.06 - 17:05 Uhr

meine meinung :

so etwas wichtiges vergisst man einfach nicht wenn einem die ehe wichtig ist und man den partner achtet

ich frage mich WARUM manche solch einen tag vergessen ,einfach vergessen ...und dann sagen :"ups ..da war doch was ?" na toll ,an dem tag als sie geheiratet haben ,haben sie sich vor gott und der welt die ewige liebe und treue geschworen ...es gab eine riesen feier ..hochzeitsnacht ,flitterwochen usw usw ...und dann paar jahre später oder schon ein jahr später ..alles vergessen ????

nee kann doch nicht sein ..leute denkt mal nach !!!

mir wäre solch ein tag sehr sichzig da er einen bedeutenden einschnitt in mein leben bedeutet ..

lg moon

Beitrag von lanzaroteu 26.09.06 - 18:11 Uhr

wir wohnen gleich nehben einem Park wo Blumen wachsen und Tankstellen führen sowas auch und haben länger offen

blumen im park pfluecken ist verboten....waere er mit tankstellenblumen gekommen, wuerdest du dich dadrueber aufregen....

das leben ist zu kurz um sich ueber sowas aufzuregen

ute

Beitrag von tulpe2301 26.09.06 - 21:41 Uhr

Ist ja unglaublich - war für ein Kinderkram!

Wenn Du ihm nur etwas schenkst, damit Du auch was dafür zurück bekommst, dann lass es doch einfach gleich bleiben!

Frauen gibt's.............

Beitrag von pedi 27.09.06 - 21:39 Uhr

Oh ich dachte nur mein Mann sei so. Da gibt es wohl mehrere von. Bei uns ist das genauso selbst nach der Entbindung unsere Tochter habe ich weder ins KH noch zuhause ein Blümchen stehen gehabt. Und auf die Frage das eine Partnerschaft aus nehmen und geben bestünde, antwortete er : ist doch i.o. Du gibst nd ich nehme !. Ich stelle nichts ein . Es soll ihm peinlich sein mal wieder an nichts gedacht zu haben. Ich stelle meine Ansprüche jetzt auf null dann werde ich nicht enttäucht.

Beitrag von anyca 28.09.06 - 12:53 Uhr

Blümchen gabs von meinem Mann zur Geburt auch nicht, wie schrecklich #schock Er war "nur" die ganze Zeit dabei, hat mich super unterstützt, ist ein liebevoller Vater für unsere kleine Tochter, hat mich im Wochenbett rundum versorgt ... ich glaube ich sollte mich scheiden lassen, ohne Blumen geht es ja nun wirklich nicht!;-)

Liebe Leute, wenn ihr mit euren Männern unzufrieden seid, dann schiebt das mal nicht auf den fehlenden Blumenstrauß sondern überlegt euch, was euch wirklich fehlt.#augen