Mal Dampf ablassen über meine Eltern-so unverschämt

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von jessiewea 27.09.06 - 14:08 Uhr

Zur Situation: Ich wohne 650 km von meinen Eltern entfernt. Mein Freund und ich haben ja auch kein Problem damit, daß meine Eltern uns besuchen kommen, alleine das sie den Kleinen auch gerne sehen finden wir toll. Meine Eltern waren im August für 6 Tage bei uns. Ersteinmal wurde gar net gefragt, ob es uns überhaupt mal paßt-sie haben so eine Woche vorher angerufen und uns verkündet, wir kommen dann und bleiben bis dann. Uns hat das net ganz so gut gepaßt, da mein Freund auch Urlaub hatte und wir zu dritt was geplant hatten-aber na gut, wir haben gesagt in Ordnung. Ende August sind sie dann abgefahren und kamen am 1. September wieder, weil der Kleine Geb. hatte. Ist ja in Ordnung, Oma und Opa sind Willkommen.

Vorgestern telefonierte ich mit meiner Mutter, da sagte sie, sie würde mit meinen Bruder diesen Samstag kommen und bis Mittwoch bleiben. Ich ihr gesagt, es paßt net, da wir selbst Besuch bekommen, der bei uns schläft. Sagt sie:"Aber der Papa hat ja schon die Karten für die Bahn gekauft." Es würde ja auch nichts machen wenn Besuch kommt. Ich bin so sauer gewesen und habe ihr gesagt, daß man vorher mal fragen kann, ob es paßt, da wir eine eigenständige Familie sind und ein eigenes Leben mit eigenen Plänen haben. Das geht net, daß sie einfach sagen, sie kommen und uns in die Gastgeberrolle drängen.

Mein Schatz ist auch total sauer, denn jedesmal, wenn sie zu Besuch da sind, wird unser ganzer Alltag auf den Kopf gestellt, obwohl wir das net wollen. Es wird nicht geholfen und mein Vater kommandiert hier rum a`la:"Setz mal ein Kaffee auf"oder "Christian das mit dem Teich müßte so und so machen" (Teich in unserem Garten, wo wir gerade am basteln sind). Dann liegen überall deren Sachen rum, Papa läuft den Vormittag, auch wenn Besuch kommt in U-Hose rum, was total peinlich und "Bauerntrampelmässig" ist. Ich kann schon wieder ausflippen.

Das Beste war dann, als ich Mama fragte, wann habt ihr denn geplant, das nächste Mal zu kommen, da sagt sie zwischen Weihnachten und Neujahr hat Papa gesagt, sollen sie (mein Bruder und sie) zu uns kommen. Da habe ich gleich gesagt, das geht net, da hätten wir schon was vor, was ja auch net gelogen ist. Und was sagt sie:" Aber Papa hat doch schon geplant..."

Am liebsten würde ich am Samstag wegfahren und die beiden vor verschlossener Tür stehen lassen. Was soll ich denn noch machen, noch direkter kann ich ja net sein.

Danke daß ihr mir euer Ohr geliehen habt.

LG Jessie

Beitrag von spaceball6666 27.09.06 - 14:26 Uhr

Also, Dein papa kann ja planen was er will solange es SEINE Familie betrifft. Nur EUCH kann er eben nicht einplanen. Das sinnigste ist wirklich sie mal ne Stunde vor der Tür stehen lassen. Einfach nicht da sein. natürlich solltet ihr dann einen Zwettel an die Tür machen mit: Sind gegen 19 uhr wieder da und haben NICHTS vorbereitet.

genauso Regeln aufstellen. Bei uns wird nur in vollständiger Kleidung rumgelaufen etc. ansonsten bittet Ihr sie zu gehen wenn sie sich nicht benehmen können. EURE Familie = Eure Regeln. DAS müsst ihr ihnen begreiflich machen!

Beitrag von kathrincat 29.09.06 - 14:06 Uhr

sag ihnen sie können kommen müssen sich aber wo anders ein zimmer nehmen, da ihr ja schon besuch bekommt. und ja nicht bedienen oder was vorbereiten.

Beitrag von anyca 27.09.06 - 14:44 Uhr

Dann ruf noch mal an und sag ihnen klipp und klar, daß ihr keine Zeit und keinen Platz für sie habt. Sag ihr ruhig auch, wie bedrängt Du Dich fühlst und daß Du drüber nachgedacht hast, sie vor der Tür stehen zu lassen.

Beitrag von nina265 27.09.06 - 15:17 Uhr

Schieb da einen Riegel davor sonst wird das nie besser werden!!! Deine Eltern können doch nicht Dein Leben verplanen! So eine Frechheit! Das ist ja echt unglaublich!!! Tust mir echt leid!!!

Beitrag von darkness_diva 27.09.06 - 16:41 Uhr

Hallo Jessie,

sag deinen Eltern mal die Meinung!Ist ja toll das dein Papa plant,
aber Ihr müsst da schon lange nicht mitmachen.
Ich würde deiner Mutter sagen das Sie versuchen soll die Tickets umzutauschen, sprich vll auf einen anderen Termin legen und klipp und klar sagen, bevor Ihr das nächste mal Plant, fragt uns vorher sonst steht Ihr irgendwann mal vor verschlossener Tür.
Zu deinem Vater und den Unterhosen #hicks Sag Ihm doch, solange er bei euch ist, kann er sich benehmen und was anziehen, wenn er zuhause nackt durch die Bude rennt ist das sein Ding, aber du musst das nicht haben, da es peinlich ist!Und wenn Sie nicht helfen, sag doch zu deiner Mutter nach dem essen "Hilf mir mal bei abräumen,abwaschen,essen machen" Ich würd Ihnen mal gehörig die Meinung geigen, du bist zwar immernoch Ihr Kind und wirst es auch immer bleiben, nur hast du nun deine eigene Kleine Familie und kannst nicht immer springen wenn Sie rufen.
Ich drück dir die Daumen das Ihr das hinbekommt!!!!#liebdrueck

Gruss,Claudi

Beitrag von tw.angel 27.09.06 - 22:25 Uhr

Es wäre vielleicht besser, Deine Eltern würden, egal wann sie kommen, in einem Hotel oder einer Ferienwohnung übernachten.
Jeder sollte seinen Freiraum haben.

Ich wohne auch 450 km von daheim weg, wenn meine Eltern kommen, freu ich mich zwar, aber ich bin auch abends immer froh, wenn sie ins Zimmer fahren.

Ich frage mich, wie machen Deine Eltern das? Ich meine finanziell? Meine kommen nicht so oft (waren jetzt 2 mal in diesem Jahr da), weil der Sprit ja auch nicht der billigste ist und die Zugkarten kosten ja auch ein Schweinegeld, selbst mit Bahncard!
Egal, ist ja auch deren Sache.
Aber Du solltest Deinen Eltern klipp und klar sagen, wo der Hase läuft, besonders bei den "guten Ratschlägen".
Ich habe das bei meinem Vater auch tun müssen, sowas ist zwar nicht immer angenehm, aber es hilft Dir ungemein, glaub mir. Es sind Deine Eltern, aber Du bist schließlich alt genug, um Dein eigenes Leben haben zu dürfen.

Selbst mit dem Schwiegerdrachen hab ich mich letzte Woche angelegt, aber das ist ne andere Geschichte ;-)

Liebe Grüße und viel Glück!
Trau Dich ruhig!

angel

Beitrag von sianne 28.09.06 - 13:43 Uhr

Alos, ich täte die noch eimal Waren, ihnen Klipp und klar erklären, das du es nicht magst, udn das sie Vorher anrufen sollen... beim nächsten mal stehen sie halt vor verschlossener türe.. ggf auch mal nene Tag lang ...


ich kann da nicht so viel mitreden, ich habe in dem Sinen keine Eltern, nur ne Schwiegermutter, die ich auch manchmal sonst wo hin wünschen könnte.... zur Zeit kann ich ihr leider nicht ausweichen.. wohnen im gleichen haus .. was sich bald hoffendlich Ändern wird :)

Beitrag von jessiewea 29.09.06 - 06:35 Uhr

Danke für eure Antworten. Ich dachte schon, ich würde übertreiben.

Wie meine Eltern daß finanziell machen, immer hierher zu kommen? Mein Vater hatte einen Firmenwagen und da er eine Zeit lang in Würzburg gearbeitet hat, konnte er die Km einfach auf die Fahrtkosten draufsetzen. Meine Mutter und mein Bruder kommen jetzt morgen mit dem ICE. Das ist auch nur möglich, da meine Mutter auf der letzten Weihnachtsfeier einen Reisegutschein gewonnen hat und sie diesen jetzt einlöst.

Mich regt das jetzt immer noch auf und ich kann mich überhaupt net freuen. Einfach so frech zu sein. Ich habe ja auch die Tage wo sie da sind Sachen zu erledigen, u. a. Dienstags 3 Stunden Nähkurs, Mittwoch 2 Stunden Kinderkrabbeln und da wird kein bissi Rücksicht darauf genommen. Mal ganz davon abgesehen, daß auch unsere Kosten dadurch steigen. Ich muß dann für 5 Leute einkaufen und wenn das drei mal in 2 Monaten ist, dann muß ich sagen, fällt das schon am Kontostand auf, denn die Männer essen nicht 1 Schnitzel, nein sie Essen 2. Und da kommt auch nie ein Danke oder mal 10€.

Ich könnte hier schon wieder im Dreieck springen.

LG Jessie

Beitrag von bluesky75 29.09.06 - 10:46 Uhr

Laß Dich mal #liebdrueck

Ich kenne daß, Meine Mama und meine Schwieererltern sind ganz ähnlich... Die laden sich auch ständig seölber ein, so a la : nächsten samstag wollte ich mal vorbeikommen.
Als Sie das an meinem geburtstag machte und ich gesagt habe, daß mir Sonntag lieber wäre, weil vonfreitag auf samstag freunde kämen mit übernachtung war meine am beeidigt und fing an zu nörgeln, wenn wir sie nicht dahaben wollten, könne ich das ruhig sagen und war anschließend drei wochenbeleidigt... Hallooo? Gehts noch?
Mittlerweile haben wir die Sache im Griff, aber einladen tun sie sich auch immer noch selber ständig...