frage wegen vollmilch in gläschen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von petra.bl 27.09.06 - 23:10 Uhr

hallo!

es heißt ja daß vollmilch vor dem 1.lebensjahr nicht gut wäre für babys. was aber ist mit der vollmilch die zum beispiel in den gläschen ist? da gibts von hipp zb risotto oder spaghetti mit tomaten und mozzarella... da ist doch überall milch drinnen?! macht das jetzt nichts aus? das ist doch teilweise schon in den ersten drinnen (nach dem 4.monat).
und wie ist das mit getreide wegen gluten und so?! sollte man doch auch nicht so früh geben, oder?
unsere maus ist jetzt zwar schon 8 monate alt, hab mich aber noch nie getraut so etwas zu kaufen. hab aber auch erst mit 6,5 monaten mit dem ersten gläschen (karotten) angefangen und stille bis heute ansonsten noch voll.
und wie ist das wegen den obstgläschen? sind die äpfel zb vorher gekocht worden? hab gehört daß rohes obst erst ab einem alter von 8 monaten wirklich verträglich ist für babys.
ja was denn nun? warum bieten die das dann schon so früh an?!
lg,
die verwirrte petra

Beitrag von buzzelmaus 27.09.06 - 23:38 Uhr

Hallo Petra,

ja, Du hast da etwas entdeckt, was wieder ganz deutlich zeigt, die Industrie ist nur am Geldmachen interessiert. Vollmilch ist Vollmilch, auch wen es in den Gläschen ist. Ich hab die Emily erst nach dem 1. Geburtstag gegeben.

Mit Gluten sollten man bis nach dem 7. Monat warten, d.h. Du kannst es jetzt ruhig mal testen. Wenn bei Dir in der Familie und die des Papas keiner Probleme damit hat, sollte es auch bei Eurer Maus keine geben.

Die Obstgläschen sind für die kleinen absolut in Ordnung. Obstmus bekommt man nur aus gedünstetem Obst, mit rohem Obst wird es etwas schwierig.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von sissy1981 27.09.06 - 23:45 Uhr

Die Meihnungen über Vollmilch im ersten Lebensjahr gehen weit Auseinander - genau wie diesbezügliche Studien. So befürworten viele auch eine festgelegte Menge ab dem 6.Monat der in Breiform (welche bleibt ja dann überlassen) gegeben werden kann.

Verträglichkeit ist eine Sache des jeweiligen Kindes, deshalb kann man Obst, Gemüse, Getreide (welches im übrigen wichtig ist - darum ja auch Nachmittags der GOB!!) nicht pauschalisiert einteilen in gut oder schlecht - ebenso wenig wie die Milch.

An sich gilt die Regel ab 10 Monaten kann ein Kind an Tischkost - somit an alles außer Honig gewöhnt werden.

LG sissy

Beitrag von casi8171 28.09.06 - 07:52 Uhr

Hi

ich hab mal den Spruch gehört.. "Rechne zu der Altersangabe der Gläschen + 2 Monate dazu", dann ist das Gläschen altersgerecht :-p

Vollmilch ab dem 8. Monat ist völlig nutzlos und NICHT notwendig.

Und es heißt zwar, das die Zwerge ab 10 Monaten an Tischkost gewöhnt werden können.. was aber nicht heißt, das sie mit 10 Monaten sofort alles mitessen sollen... Man sollte das LANGSAM machen..

lg

Melli + Finn + Pünktchen 18.SSW

Beitrag von sissy1981 28.09.06 - 08:47 Uhr

>>man sollte das LANGSAM machen<<

deshalb sagt man ja auch GEWÖHNEN und nicht mit 10 Monaten alles auf einmal essen lassen.

Beitrag von chiara_elise 29.09.06 - 21:45 Uhr

Hallo Petra,

bin auch diesbezüglich ein totaler Angst#hasi und stopf deshalb meiner kleinen nicht alles rein, obwohl diese Produkte "Babygerecht" verändert werden.
Meine Maus ist jetzt10 Monate jung und ich hab Ihr gestern das erstemal so ein Gläschen mit Morzzarella gegeben.
Wie schon meine Vorrednerin geschrieben hat: Gläschen Altersangabe + 2 Monate. Warte lieber immer 1-2 Monate länger bevor ich Ihr sowas geb.

Alles #herzlich
Alexa