Was essen unter Wehen?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von becca04 29.09.06 - 08:27 Uhr

Hallo!

Ich frage mich gerade, wie ich mich unter der Geburt "stärken" kann, vor allem in der Eröffnungsphase, z.T. aber auch in der Austreibungsphase. Meine erste Geburt hat ziemlich lange gedauert und da ich das Essen, einen superleckeren Nudelteller, den ich zu Beginn der Wehen noch schnell zu mir genommen habe, ganz schnell auch wieder "verloren" habe, habe ich mich dementsprechend schwach in der Austreibungsphase gefühlt...!

Ich bin Euch deswegen dankbar für Tipps und Erfahrungsberichte, was ihr gut vertragen habt unter der Geburt.

Liebe Grüße,
Sabi (38+4 SSW)

Beitrag von sassiputz 29.09.06 - 08:43 Uhr

Hallo,

aus Erfahrung kann ich leider nicht sprechen, aber ich habe mich gerade gestern noch mit meiner Hebi darüber unterhalten. Sie meint, man sollte halt auf leicht verträgliche Lebensmittel zurückgreifen. Z.B. eine Suppe, leichter Salat etc., alles was eben nicht so schwer im Magen liegt.

Außerdem gibt Traubenzucker ja bekanntlich schnell einen Energieschub zwischendurch.

LG
Saskia

Beitrag von knesa 29.09.06 - 09:05 Uhr

Das ist eine gute Frage!;-)
Meine Hebi meinte nämlich, ich solle unbedingt was essen, wenn die Wehen kommen und bevor ich in KH fahre.
Bei der letzten Geburt hatte ich die ganze Zeit nichts gegessen
(24 STunden). Und war köperlich total am Ende!
Ich glaueb ich muß mir erstmal was leichtes für die Wehen holen!
Suppe ist ne gute Idee!
Auch wenn ich sie nicht mag. #schmoll

LG Knesa, Francis 21 Monate und babygirl inside ET-13

Beitrag von willow19 29.09.06 - 09:17 Uhr

Meine Kinder kamen immer Nachts/später Abend und bei der Großen lag ich 24 Stunden in Wehen und ich hatte überhaupt keine Lust was zu essen. Schon beim Gedanken daran, wurde mir ganz schlecht. Ich hatte auch nichts mitgenommen, aber ich hätte ja was vom KKH bekommen, wenn ich wirklich Hunger gehabt hätte, bwz. hab mein Essen einfach nicht gegessen.
Aber wichtig wäre es natürlich schon, nur bei mir ging da gar nichts mehr und beim Kleinen ging alles so schnell, da wäre ich gar nicht mehr zum Essen gekommen. :-)
Nimm Dir das mit, worauf Du Lust hast und was dann wirklich nicht so schwer im Magen liegt.

Liebe Grüße

Beitrag von miri111 29.09.06 - 09:53 Uhr

Hallo!

Ich hab hier irgendwo im Forum gelesen, dass leichte Sachen wie Hühnerbrühe, Müsliriegel etc. gut sein sollen.

Ich hab für mich entschieden, dass ich diesmal Rindfleischbrühe aus selbstgemachter Gemüsesuppe mitnehme und Müsliriegel, Traubenzucker, Obst.

Hat jemand Ahnung, welche Obstsorten gut verträglich sind?

Gruesse Miri

Beitrag von anyca 29.09.06 - 10:11 Uhr

Ich hatte Gummibärchen und Cola dabei!#freu

Beitrag von matw 29.09.06 - 10:33 Uhr

Die Idee mit dem Traubenzucker ist ganz gut, auch im Hinblick aufs Drinbleiben. Sonst wären Bananen noch ne Alternative, auch zum mitnehmen. Ich hatte auch das Problem, dass ich erst mal alles nach oben entsorgt habe, ehe unten überhaupt was passierte.

Gruß Silly 31.SSW mit Annelie (6)

Beitrag von lena820 29.09.06 - 12:28 Uhr

ich hatte mich mit Traubenzucker, Müsliriegel, Bonbons, Brötchen eingedeckt.
Hätt aber dann während der Geburt keinen Bissen runter bekommen. Ich wollte nur Tee trinken. und den nur Schlückchenweise.

Dafür hätt ich nach der Geburt BERGE verdrücken können!! #freu

LG Lena

Beitrag von diamant78 29.09.06 - 12:37 Uhr

Hallo Sabi,

also bei mir war es so, daß ich gar nichts gegessen habe, da ich überhaupt keinen Hunger während der gesamten Wehephase hatte. Mir war eher übel, wenn ich nur ans Essen gedacht habe. Bei mir fingen die Wehen am 10.05.05 nachts um 0:30 Uhr heftig an und unser Sohn ist ca. 10 Std. später geboren worden. Ich habe den ganzen Tag nichts essen können.

Ich denke aber, wenn es soweit ist, dann würde ich alles essen, worauf du Appetit hast - außer jetzt Sachen, die schwer im Magen liegen. Vielleicht eine Banane, Yoghurt oder einen Milchshake etc.

Wie gesagt, ich habe gar nichts vertragen und habe es super gut überstanden. Wir haben dann gleich eine Stunde nach der Geburt Besuch bekommen und ich war schon wieder auf den Beinen und habe für meine Gäste Kaffee gekocht - ich hatte eine Hausgeburt - und ich war voller Elan und hätte noch Bäume ausreißen können.

Vielleicht verläuft es ja diesmal ganz anders als bei deiner 1. Geburt - packt dir doch ein bisschen Traubenzucker ein, dann hilft auch Wunder.

LG und alles Gute
Julia + Coco 10.05.05

Beitrag von 6woche 29.09.06 - 12:47 Uhr

Hallo

Also ich durfte unter Wehen nix essen,nichteinmal in der Eröffnungsphase.Nur Traubenzucker durfte ich nehmen.Die Hebis sagten nur ihnen getraue ich mich nichts zu geben,der Grund: Frau kann es arg schlecht werden.nur mein Mann hat was zu beissen bekommen#schmoll naja ich habe es auch "nur"Mit Traubenzucker gemeistert;-)


lg andrea und janic 10 monate und 6 tage

Beitrag von enti1976 29.09.06 - 12:49 Uhr

#kratz bei mir hieß es, blos nichts mehr essen, wenn die Wehen anfangen, das kommt alles wieder raus - und im KH bekommen wir nur Traubenzucker... - bin ja mal gespannt -ich bin unerträglich, wenn ich Hunger habe... halte das für keine gute Idee!!

LG Irina ET-4

Beitrag von bine3002 29.09.06 - 21:12 Uhr

Das ist völliger Unfug!!! Wenn Du Hunger hast, dann signalisiert dir dein Körper, dass Du essen sollst. Und wenn das während der Geburt so ist, dann braucht der Körper Energie. Du solltest darauf bestehen, weil das wichtig ist.

Und wenn es wieder raus kommt, dann kommt es halt wieder raus, aber ein kleiner Teil bleibt immer drin.

Beitrag von jindabyne 29.09.06 - 13:46 Uhr

Unter den Eröffnungswehen habe ich noch Spaghetti mit Tomatensauce gegessen... völlig unverdaut habe ich die nach ein paar Stunden in der Übergangsphase wiedergesehen...

Erst im Nachhinein habe ich erfahren, dass unter den Wehen (also unter richtig regelmäßigen Geburtswehen!) der Magen aufhört zu arbeiten, weil alle Energie des Körpers in die Wehen gesteckt wird. Also bringt es dann nichts mehr, was zu essen, denn der Körper nimmt es nicht mehr auf.

Ich hatte Bananen, Müsliriegel, Salzstangen, Traubenzucker und für meinen Mann eine Dose Ravioli zum Aufwärmen dabei... Da die Geburt so zügig voran ging, haben wir bis auf den Traubenzucker (kurz nach der Geburt) nix angerührt.

LG Steffi

Beitrag von toffifee007 29.09.06 - 17:19 Uhr

HAllo!

Ich durfte nichts essen, den ganzen Tag. #augen
Ehrlich gesagt hatte ich auch nicht das Bedürfnis danach und die darauffolgenden Tage auch nicht (ekliges KH-Essen).

LG
Ina

Beitrag von becca04 30.09.06 - 09:20 Uhr

1000 Dank Euch allen für Eure lieben und tollen Antworten!

Ich werde mich jetzt wohl auch mit Obst (Bananen v.a.) und Müsliriegel etc. eindecken. Vielleicht auch eine Suppe vorbereiten.

Im KH wurde mir bei der ersten Geburt auch nichts angeboten, ich hatte auch kein Verlangen danach - das Problem war nur, dass meine Wehen nach Wehencocktail-Einnahme ruckzuck angefangen haben, ich praktisch sofort richtige Geburtswehen in kürzesten Abständen hatte und deswegen nichts mehr essen konnte. So kam es dann, dass von meiner letzten richtigen Mahlzeit bis zur Geburt des Kindes ca. 27 Stunden vergangen sind (...) und das hat mich wohl in der Austreibungsphase ziemlich "platt" gemacht.

Da ich aber dieses Mal ABWARTEN will, bis sich der Kleine von selbst auf den Weg macht, hoffe ich, noch genug Zeit zum Essen zu haben!

Euch allen noch eine schöne Restschwangerschaft bzw. eine schöne Zeit mit Kind,
Sabi.

Beitrag von jacqi 30.09.06 - 13:32 Uhr

Ich hatte nur Traubenzucker...gab richtig Energie!!!!

Hunger hatte ich keinen!
Der Hunger kam danach ;-)

LG Jacqi


Powerriegel, Müsliriegel, Obst, Traubenzucker #klee

Beitrag von cocoskatze 30.09.06 - 18:18 Uhr

Wie lange hast du denn vor zu gebären#kratz

Ich hätte nichtmal die Zeit für ein Stück Schoki gehabt..................