Mein 4 jähriger Sohn will nicht essen! *Sehr langer Beitrag*

jassyhh83 04.07.17, 18:00
Forum Stillen & Ernährung Mein Sohn will nicht essen!!! *sorry, langer Beitrag*
Stillen & Ernährung


jassyhh83 (1)
heute, 17:10 0
Mein Sohn will nicht essen!!! *sorry, langer Beitrag*

Hallo!

Ich bräuchte mal einen Rat...vielleicht gibt es ja die ein oder andere, die mir helfen kann.

Mein Sohn ist jetzt im Juni 4 Jahre alt geworden und macht immer noch ein riesen Theater ums essen.
Ich muss dazu sagen, es war in den ganzen 4 Jahren noch nie einfach mit ihm was das essen angeht.
Es fing schon gleich nach der Geburt an...er wollte nicht gestillt werden, hat meine Brust nicht akzeptiert.
Selbst eine professionelle Stillberaterin war am Ende ratlos.
Also musste ich abpumpen und ihn mit der Flasche füttern.
Da ging es dann weiter mit dem Stress...da hat er auch kaum getrunken...weder Muttermilch noch (später dann) Milchpulver.
Dann kamen wir an dem Punkt an dem er gar keine Milch mehr wollte...also hieß es, umsteigen auf Brei....wollte er auch nicht.
Also bekam er dann das selbe Essen, was wir (die Erwachsenen) gegessen haben.
Und da stehen wir nun....wir haben feste Essenszeiten und essen immer am selben Tisch...Mama, Papa und er.
Er wird immer bei allem mit einbezogen.
Morgens frage ich ihm was er zum Frühstück essen will...er sagt es mir und bekommt es dann auch...isst dann 2-3 Happen und das war es dann auch schon wieder.
Zum Mittag darf er dann aus zwei Gerichten das aussuchen, was er gerne essen möchte.
Er sucht sich was aus...dann darf er, wenn er Lust hat immer mitkochen.
Sein Essen darf er sich dann auch unter Aufsicht selber auffüllen damit ich ihn nicht zuviel auf tue...ich denke zuviel auf dem Teller kann Kinder ganz schön erschrecken.
Das macht er alles mit...hat auch Spaß dabei.
Dann geht es ans essen.
Wieder 2-3 Happen (z.B. 2-3 Nudeln!) und er sagt er ist satt.
ich lasse ihn dann auch aufstehen...wenn er sagt, er ist satt dann zwinge ich ihn nicht zum essen.
Abends geht das dann wieder los.

Er bekommt zwischendurch dann höchstens einen Apfel oder auch mal 3-4 Gummibärchen...oder 2 Butterkekse.
Ich gebe ihm mit Absicht zwischendurch kaum was, weil ich selbst nach 4 Jahren, Essens-Drama immer noch in der Hoffnung bin, dass er irgendwann mal so ausgehungert ist, dass er in den Hauptmahlzeiten richtig isst.
Bis jetzt Fehlanzeige.
Er hat viel Bewegung...er ist viel an der frischen Luft und ist im Sportverein beim Kinderturnen...macht ihm alles Spaß.
Dementsprechend ist er auch nur ein halbes Hemd.
Von der Kinderärztin höre ich immer nur "der wird schon irgendwann essen"

Ja aber wann???
Er ist jetzt seit 4 Jahren so gut wie nichts...ich weiß gar nicht wie er das bisher über lebt hat.
Trinken tut er wie blöd...ich denke er trinkt sich satt aber ich kann ihn ja nun auch nicht das trinken verweigern...schon gar nicht im Sommer.
Körperlich ist er gesund soweit...außer dass er zu wenig wiegt.
Aber er hat jetzt nichts was darauf schließen könnte, dass er deswegen kaum essen will.

Ich bin verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter.
Was kann ich tun, damit das endlich aufhört?

Heute z.B. war es ganz schlimm.
Meine Kinderärztin sagte heute zu mir ich solle ihn rein gar nichts mehr zwischendurch geben.
Essen gibt es zu den Essenszeiten und da muss er eben essen bis er satt ist.
Wenn die Essenszeiten vorbei sind, dann ist das Essen eben weg...so sagte sie zu mir.
Also hab ich das heute gemacht.
Sah also so aus:
Zum Frühstück hatte mein Sohn 3 kleine Löffel Cornflakes.
Bis zum Mittag gab es dann nichts mehr.
Zum Mittag hat er dann 4 Nudeln gegessen....fertig.
Wieder nichts für zwischendurch.
Abendbrot gibt es bei uns dann in einer Stunde.
Das schlimme an der ganzen Sache ist, er hat natürlich nach den Minuportionen Hunger...das sagt er mir auch den ganzen Tag schon aber ich soll ja hart bleiben und ihm nichts mehr geben...bis zur nächsten Hauptmahlzeit.
Doch er weint ganz schrecklich "Ich hab Hunger, ich hab Hunger..."
Ich versuche es ihm kindergerecht zu erklären, dass er eben beim Frühstück, Mittagessen und Abendessen soviel essen muss bis sein Hunger weg ist aber er scheint das nicht zu verstehen.
Mir zerreißt es das Herz, mein Kind hungern zu lassen...ich hab schon gedacht, dass ich ihn wenigstens Obst gebe zur Überbrückung...aber da sagte die Ärztin dann auch, er würde dich dann halt am Obst satt essen.
Ich verstecke mich heute nur noch im Bad, weil ich es nicht mehr ertrage... Ich ertrage es nicht mehr, dass er nicht isst, ich ertrage es nicht ihn so weinen zu sehen...ich ertrage es nicht, dass er hunrig ist und vor Hunger schon weint.
Ich bin mit den Nerven am Ende...bin auch nur noch am heulen.

LG jassyhh83