Pfeiffersches Drüsenfieber chronisch??

    • (1) 09.10.13 - 15:46

      Hallo zusammen
      Ich hab da mal ne Frage. Hatte wohl unbemerkt Pfeiffersches Drüsenfieber. Zur Zeit nicht aktiv aber die Antikörper sind wohl normal bis 20 mein Wert liegt bei 680! Ich hab eine jetzt seit ca 6 Monaten starke ständige Müdigkeit, Herzeasen, Blutdruckschwankungen die auch unter Valsartan und Metoprolol immer mal wieder schlecht sind...diese Müdigkeit macht mich fertig. Die Antwort meines Hausarztes war nur:tja da kann keiner was machen!
      Ja und dann hab ich heute gelesen das es wohl eine chronische Form gibt aber wie kann man das feststellen?!? Es muss doch irgendwas geben das es mir besser geht oder!? Dazu kommt noch das ich Schlafwandel seit ca 6 Monaten...war jetzt im Schlaflabor und die haben gesagt ich soll mich auf Pfeiffer untersuchen lassen....und jetzt !?!?!?Wär über Antworten ssseeeehr dankbar!!

      Liebe Grüße Anne#schwitz

      • (2) 09.10.13 - 17:03

        Hi,

        EBV hatte ja fast jeder, die Durchseuchungsrate liegt bei 96%.

        Warum das Virus bei manchen persistiert und bei anderen nicht, weiß man nicht. Machen kann man aber tatsächlich nichts.

        Ich würde an deiner Stelle lieber erst behandelbare Ursachen für deine Probleme suchen bzw. Ausschließen, wenn da aber nichts gefunden wird, wirst du dich damit abfinden müssen.

        Gründe für Müdigkeit gibt es ja wie Sand am Meer, evtl. Einfach Nebenwirkung deiner Medikamente? autoimmun? Schilddrüse? zöliakie? Depression? P.o.t.s.? Etc. Etc. Ich glaube nicht dass das alles schon abgeklärt wurde. Wenn man unspezifische Symptome hat, muss man hartnäckig und in alle Richtungen forschen.

        Mit Anregung des Immunsystems wäre ich vorsichtig. Das kann auch nach hinten losgehen (wenn die Ursache autoimmun ist)

        Lg
        Bleathel

        • (3) 11.10.13 - 11:06

          Ja ich hab ja auch einiges wie Hashimoto, Diabetes mell insulinpflichtig, art hypertonie, endometriose aber das hab ich alles schon jahrelang und soweit weiss ich damit umzugehen. Depressionstest hab ich gemacht, ist negativ. Nur diese plötzlichen RR und Pulsprobleme obwohl ich halt schon recht hoch dosiert bin mit Valsartan und Beta Blocker und diese ständige Müdigkeit, einfach schrecklich! Kann mich zu nichtsmehr aufraffen obwohl ich sonst recht viel Sport getrieben hab!! Schaff es noch nicht einmal mehr ins Fitness Studio :-(((

          Vg Anne#schock

      (6) 10.10.13 - 02:23

      Was heißt chronisch in dem Zusammenhang? Es ist nicht unnormal, dass das EBV monatelang Beschwerden verursacht. Bei einer Freundin hat es knapp ein Jahr gedauert. Und bei der Tochter einer Freundin war als Folge der Eisenwert dauerd im Keller. Das könnte übrigens auch bei dir der Grund für die Müdigkeit sein.

Top Diskussionen anzeigen