Café au lait Flecken

    • (1) 27.05.16 - 09:29

      Meine Tochter hat einen solchen Fleck am Hals.. Seit evtl 1 Jahr. Ich habe diesem Fleck bisher nie Aufmerksamkeit gewidmet, bis ich einen Artikel über nf gelesen habe. Dort steht, wenn ein Kind mehr als 6 solche Flecken hat, dann ist es ein Zeichen für neurofibrose. Ich habe jetzt mal genauer geschaut und habe noch ein paar sehr hellbraune Flecken dieser Art auf ihrer Haut entdeckt. Nun habe ich riesige Angst :(
      Mein Mann und ich haben auch viele Muttermal, ich selber sehr viele Sommersprossen. Meine Tochter hat ebenfalls Muttermale und Sommersprossen ( im Gesicht). Ich habe auch viele an armen..

      Leider habe ich den nächsten Termin beim Hautarzt erst Ende Juli in Aussicht. Mache mir jetzt große Sorgen...
      Gestern hat eine Frau hier im Forum eine Frage zu einem Fleck dieser Art gestellt und sie würde auch auf nf aufmerksam gemacht ..

      Bedeuten eine Mehrzahl solcher Flecken immer auch eine Krankheit wie nf? Oder kann man auch einfach so Café au laut Flecken haben?

      Grüße

      • Hallo,
        ich bin 35 und habe seit Kleinkind an mehrere Café au lait Flecken
        Dazu Sommersprossen und viele Muttermale....
        Man kann diese Flecken auch haben ohne gleich diese Krankheit zu haben
        LG

      Danke,

      ich wusste bisher nichts von dieser Krankheit.
      In den Artikeln steht, dass ein auftreten von 5-6 solcher Flecken ein Indiz für diese Krankheit sei.
      Hautarzt haben wir erst Ende Juli bekommen...
      sie hat auch einige Muttermale, bisher habe ich mir nie Gedanken drum gemacht. 2 sind im Gesicht, der Kinderarzt hat nie was dazu gesagt.

      Ich hoffe dass alles ok ist.

    • Hallo,
      bei meiner Tochter sind Stellen, die am Körper im Sommer nicht braun werden. Sehen dann wie Landkarten aus und am Bein hat sie im Sommer immer einen weißen Strich. Ich finde sie sieht im Sommer immer wie ein Latte Macchiato aus, mit weißen Stellen. Am Oberschenkel hat sie seit der Geburt einen braunen Fleck.
      Unsere Hautärztin meinte dann, dass wäre eine unbedenkliche Pigmentstörung.
      Viele Leberflecken und Sommersprossen hat sie auch.
      Ich denke doch, dass unsere Ärztin etwas gesagt hätte.
      Habe noch nie etwas von der Krankheit gehört.
      Habe jetzt richtigen Schiss.

      Denke aber, dass du ruhig bleiben kannst, sonst hätte die Ärztin etwas gesagt.

      Liebe Grüße

      Hallo!
      Die Krankheit, die du meinst, nennt sich Morbus Recklinghausen.
      Bei mir wurde die Diagnose vor ca. 5 Jahren gestellt. Die Flecken habe ich auch seit der Kindheit, im Alter kamen dann vereinzelt Neurofbrome dazu. Wenn diese hinzukommen, spricht man vom M. Recklinghausen.
      Die Fibrome sind zwar harmlos, können aber überall wuchern, auch im inneren des Körpers, wo sie dann auch mal zu Symptomen führen können, bei denen man nicht gleich an eben diese Krankheit denkt.

      Das ist einfach wichtig zu wissen, falls dein Kind mal irgendwas hat, was ansonsten gleich schlimmere Diagnosen vermuten lässt.
      Falls du so etwas beobachten solltest, lass die Ärzte dann unbedingt wissen, dass diese Diagnose möglich wäre. Die meisten Ärzte kennen diese Erkrankung nämlich leider nicht.
      Aber: alles in Allem kein Grund zu übermäßiger Panik!
      Bleib einfach aufmerksam!
      :-)

      • Hast du auch diese freckling unter den Achseln? Und Knötchen in den Augen? Wenn ich im Netz lese wird mir Angst und Bange.. Ich erkenne Muttermale schon als was böses und habe richtig Angst. Wie sehen denn diese neurofibrome aus?

Top Diskussionen anzeigen