Allerhand Wehwechen nach Schwangerschaft

    • (1) 11.11.16 - 11:08

      Hallo :) ich bin auf der Suche nach Rat und Hilfe und vielleicht Gleichgesinnten. Keine Sorge, bin in ärztlicher Behandlung und war erst heute zur blutabnahme. :) meine Tochter ist 4 Monate alt.
      Ich habe folgende Symptome seit der Geburt:
      -komischer Geschmack im Mund / rachen. Sogar eher ein geruch. HNO und Zahnarzt konnten nichts finden.
      -Darmschmerzen immer wieder.

      -Steife Gelenke jeden Morgen. Kann erst mal gar nicht laufen. Nach 10 Minuten geht es.
      -schlimme Rückenschmerzen beim schlafen. Danach lässt es nach.
      -Ischiasschmerz bis runter in beide Beine.
      -ich nehme nicht ein Gramm ab. Egal was ich mache. Es bewegt sich nichts.

      Fühle mich wie eine alte Frau :(( bin 33 und das war meine 2. Schwangerschaft.

      Erkennst sich hier irgendwer wieder? Hat jemand auch so viele Wehwehchen auch so lange nach Geburt?

      • Hallo,

        die Rückenschmerzen können noch Nachwehen der Geburt sein da sich da die Bänder, Gelenke etc. lockern- außerdem hast Du ja noch das Baby das Du sicher viel herumträgst und das geht auch auf den Rücken!

        Ansonsten würde ich schnellstens mal die Schilddrüsenwerte (nicht nur den TSH sondern auch ft3 und ft4) checken lassen! Es gibt Frauen die nach einer Schwangerschaft Probleme mit der Schilddrüse haben!

        Gute Besserung und liebe Grüße
        Luna

      Hallo, hast du schon mal was vom Stillrheuma gehört? Viele Frauen klagen über steife Gelenke am Morgen und nach längeren Ruhepausen. Auch Rückenschmerzen gehören dazu.
      Ich weiß nicht, ob du stillst, aber das wäre sonst eine Erklärung.
      Ist deine Schilddrüse gecheckt worden? Einige Frauen rutschen nach der Entbindung in eine Unterfunktion.

      Ich selber habe auch Schmerzen in den Füßen beim Aufstehen und bin rückengeplagt.

      Und mein Sohn ist schon neun Monate alt. LG

    Könnte was Rheumatisches sein, frag da konkret beim Arzt nach, speziell nach den Entzündungswerten.

    Hallo,
    Ja hier, ich erkenne mich wieder.

    Mein Baby ist drei Monate alt und ich bin schon 38 Jahre.
    Nach der Geburt meines Sohnes vor sieben Jahren war es nicht so schlimm wie jetzt.

    Die Schmerzen im Darm würde ich anders beschreiben. Ich hatte lange Schmerzen im Muskel im rechten Unterbauch.
    Auch war ich schlapp und kraftlos.

    Mit Magnesium, Vitamin B 6&12 geht es mir jetzt besser. Der Speicher ist wieder voll.

    Die Schmerzen in den Knöcheln habe ich auch extrem nach dem aufstehen. Denke das kommt noch vom hormonellen Umschwung.
    Rückenschmerzen kommt bei mir von der einseitigen Belastung wenn mein Baby nachts den Schnuller verliert.

    Ja, und ich habe in den drei Monaten drei Kilo abgenommen :-(.

    Ich würde aber sagen, dass mein Körper einfach noch etwas mehr Zeit braucht um wieder komplett fit zu werden.
    Was ich dir raten kann, ist das Magnesium mit den Vitaminen vom DM. Sonst kann ich dir nur sagen, ich fühle mich ähnlich.
    Ich wünsche dir alles Gute

    Hallo :-)

    Mir geht es leider ähnlich :-(
    Ich bin 30 und mein Sohn 7 Monate (erstes Kind).......Ich fühle mich wie 80 :-(

    Seit der Entbindung geht es mir nur noch schlecht.....durchgehende Übelkeit, Schwindel, Gelenkschmerzen, fast monatliche Pilzinfektionen, gerade erst eine Harnwegsinfektion gehabt, das Gewicht steht auch hartnäckig auf einer Stelle :-(

    Traurig jeden Tag von irgendetwas geärgert zu werden. Jeder Arzt und auch andere Leute erzählen das Selbe......"das kommt alles noch von der Hormonumstellung"......kann ja sein, nützt mir aber auch nix.
    Schilddrüse: ok
    Eisen: ok
    Weitere Hormonabklärungen werden nicht für nötig empfunden. Mein Verdacht vielleicht eine Östrogendominanz zu haben wird auch nich wirklich ernst genommen.

    Ich hoffe für alle Betroffenen (und mich ;-)) das es uns bald besser geht und wir einfach das "Mamadasein" genießen können :-)

    Alles Gute

    Hallo, mir geht es genauso. Ich bin 38 und hab vor 10 Mon.mein drittes Kind bekommen. Seitdem hab ich Probleme mit der Haut, Zungenbrennen, schlechten Geschmack im Mund( Pilz), Schmerzen in den Beinen wenn ich nach dem Liegen aufstehen muss, trockene Lippen und eingerissene Mundwinkel.
    Blutwerte alle top. Bin jetzt bei einer Heilpraktikerin in Behandlung weil die Schulmedizin nichts finden kann.

Top Diskussionen anzeigen