Gehörgangsentzündung Erfahrung

Thumbnail Zoom

Hallöchen ich habe sehr lange nach einem Beitrag gesucht der meine Fragen beantwortet leider Erfolglos.
Da es wahrscheinlich auch Menschen gibt die genau die selben Antworten suchen werde ich meine Erfahrungen hier schreiben. Leider bin ich noch mitten im Krieg mit Schmerz...leid.


Vor genau 5 Tagen bekam ich morgens ein jucken im rechten Ohr.... Nach einigen Stunden Fing es an zu stechen in der Nähe des tromellffels 😞 ein sehr unangenehmes stechen nach einigen Stunden war mein ohr komplett zu. Ich ging in die Apotheke da ich so etwas noch nie hatte. Ich bekamm Nasen Tropfen gegen die Schwellung in meinem ohr. Ibuprofen 400 gegen die schmerzen (schwangere dürfen Paracetamol) nehmen.
Die Schwellung ging leider nicht zurück und ich musste zum HNO 1 Stunde warten Zeit, Diagnose Gehörgangsentzündung..... Ich bekam ein mullstreifen mit einer Creme in mein rechtes ohr 😖 auch sehr unangenehm.
2 Tage vergingen das linke ihr Ding auch an zu spinnen erst ein bisschen Juckreiz und schon war das ohr zu.... Was machst man am Samstag den gerne 😀 na klar den Ärzte Bereitschafts Dienst anrufen und fragen ob man vorbei kommen darf......😅 Also machte sie mir den Streifen aus dem ohr (kann man auch selbst entfernen wenn man sich besser fühlt) nur wenn der Arzt das auch gesagt hat es ist seine Therapie er kann entscheiden ob er sie Weiterbehandelt wenn sie nicht tun was er vorschlägt.
Also verschrieb sie mit Antibiotika und Ibuprofen 600😅 müsste wahrscheinlich schon eine Überdosis von dem Zeug haben.... Aiai ich ging nach Hause benutzte alle 2h die Nasentropfen doch der Zustand meines Ohres würde nicht besser es ist noch immer zu wir haben jetzt 4 Uhr in der früh ich habe immer noch nicht geschlafen....... Und der nächste shock das ohr das angeblich geheilt aussah fing stark an zu Eitern und zu stechen...😐🤔 Ich habe ein paar Bilder gemacht um es zu zeigen wie das ohr zu und offen aussieht man muss schon etwas genauer hinschauen.... Also ich fühle nach 5 Tagen noch keine Besserung aber ich halte euch auf dem laufenden vielleicht kann ich einen oder anderen helfen 😅 NICHT VERGESSEN KEINE OHRENSTAPCHEN BENUTZEN 🤔 das kann genau diese Entzündung herforuffen.

1
Thumbnail Zoom

So sah das ohr übrigens offen aus 😅 nach dem mir der Streifen entfernt wurde. Kein Eiter 😊 ich dachte wirklich ich wäre auf einem ohr geheilt

2

könnte auch ein pilz sein das gleiche hatte meine mutter, sie hat ein hörgerät das unterstützt das ganze

3

😅 ich geh morgen wenn der HNO auf hat nochmal hin 😅ich trage kein Hörgeräte, gehe weder schwimmen noch war ich zuvor in irgendeinem Wasser. Das kam allein dadurch weil ich zu oft ohrstäbchen benutzt habe....

weitere Kommentare laden
5

Hallo

ich habe auch seit den Wechseljahren immer mal wieder rechts eine Gehörgangsentzündung. Es fängt mit jucken im Ohr an - mein HNO hat mir für diese Situation eine verschreibungspflichtige Cortisonsalbe mitgegeben, die ich vorne in den Gehörgang eingeben soll und dann ein wenig auf der anderen Seite liegen muss, damit sie durch die Körperwärme quasi hineinläuft in den Gehörgang. Meistens hilft mir das, sobald ich sie beim ersten Jucken nutze.

Hilft sie nicht mehr, weil die Entzündung über Nacht kam, bekomme ich von meinem HNO einen Salbenstrang eingelegt in den Gehörgang, der ein um den anderen Tag gewechselt wird, bzw. Freitags und Montags noch mal. Dann ist das meist in einer Woche ausgestanden.
Einmal hatte ich es sooo doll, da war das komplette Ohr angeschwollen, selbst das Kauen und Sprechen schmerzte. Da bekam ich so ein kleinen Schwämmchen in den Gehörgang geschoben und antibiotische Ohrentropfen, die ich zweimal täglich in den Gehörgang brachte und somit das Schwämmchen tränkten. An Ort und Stelle konnte es spürbar Wirkung erzielen...

Aber ja, eine solche Entzündung ist mega schmerzhaft und dauert. Die längste Entzündung bis zum vollständigen Abklingen hat bei mir 14 Tage gedauert, bis das letzte dumpfe Gefühl weg war.

Dir gute Besserung. Wir haben GsD im Nachbarort eine HNO Klinik, die einen eigenen Bereitschaftsdienst hat...

LG

7

😅 das ist das erste mal. Ich kam erst vor 3 Monaten aus dem Krankenhaus nach meiner Blinddarm op bin jetzt 18 geworden... Und zum Geburtstag bekam ich eine Entzündung im ohr 🤔🤗 Dankeschön hoffe auch das es bald besser wird ☺

8

Meine Mutter hatte das Jahrelang, 3- 6 x im Jahr.

Bis sie dahinter kam, daß sie auf den Kleber von Wattestäbchen reagiert.

9

Es ist jetzt Sonntag 22.20 Uhr wir ich bin mit meinem Freund zum Notdienst Bereitschaft gefahren habe meinen Krankheits Verlauf erzählt, würde gefragt ob ich arbeite ich verneinte dies die Ärztin würde etwas grober.. kann ich ja versehen.. bin eigentlich ziemlich nett.und sensibel aber die Ärzte haben viel zu tun und ich hätte niemanden mit meinen Problemen belasten sollen also wollte sie sich das ganze Mal anschauen ich war es ja jetzt gewohnt das man mir ins ohr schaut, sie ramte mit das steoskob ins ohr ich fing an zu weinen das gleiche machte sie bei dem anderen ohr ich zuckte natürlich weg weil dieser Schmerz wirklich schlimm war da die ibus nicht mehr wirkten obwohl ich schon 5 Stück nahm 600mg wie ich schon sagte die schmerzen hören nicht auf sie sagte ich solle in die HNO Klinik gehen das es sehr schlimm. Sie sagte auch das Sonntags die Ärzte in solchen Kliniken etwas grober seien ich will ehrlich gesagt zu keinem Arzt mehr. Ich bleibe Zuhause und hoffe das es von selbst weg geht ich hatte schon immer eine Phobie gegen Ärzte aber jetzt möchte ich wirklich nie wieder zu einem hno.

10

H

Da hat man dir ganz schön viel muell verzapft.

Orale AB und Nasentropfen bringen bei einer Gehörgangentzuendung gar nichts.

Das einzige was hilft sind antibiotische Ohrentropfen welche über diese mullstreifen im Ohr. Und das geht ein paar Tage.

Theresa