Psychosomatische Reha mit Kinderbetreuung in Bayern gesucht

    • (1) 14.01.18 - 21:55

      Hallo in die Runde!
      Ich habe eine psychosomatische Reha bewilligt bekommen.
      Ich würde sehr gerne in die Berge. Da mein Sohn mitkommt,
      muss es dort Kinderbetreuung geben. Kennt jemand so eine
      Klinik? Ich suche schon wie wild, aber es gestaltet sich leider
      schwierig...:-(
      Vielen Dank für Eure Tipps, Lieben Dank Melka

      • Welche Klinik wurde Dir denn vorgeschlagen? Hier im Schwarzwald kenne ich die De'Ignis-Klinik in Egenhausen und die Celenusklinik in Schömberg.
        Ansonsten habe ich die Klinik Höhenried in Bad Griesbach am Starnberger See entdeckt. So richtig in den Bergen fand ich jetzt keine Klinik mit Psychosomatik und Kinderbetreuung. Aber sonst ruf doch direkt bei der Rentenversicherung an. Oder frag mal bei der Klinik nach, die Dir vorgeschlagen wurde.

        • Vielen Dank für Deine Rückmeldung.
          Mir wurde eine Klinik in Bayern aber fern der Berge vorgeschlagen.
          Telefonisch läuft bei der Rentenversicherung leider nichts :-(
          Jemand am Telefon hatte mir vorgeschlagen, ich soll per Email 2-3 Vorschläge anfordern. Das hat leider nicht geklappt, ich bekam direkt den Bescheid von der o.g. Klinik.
          Finde ich etwas schade, daß man sich telefonisch so gar nicht informieren lassen kann. Das kostet wertvolle Zeit!

          • Ja, was ich so gesehen habe, sind die meisten Kliniken mit Kinderbetreuung in Bayern in Oberfranken. In den Bergen gibt es eh kaum psychosomatische Kliniken, und die bieten wohl alle keine Kinderbetreuung an. Warum sind Dir die Berge so wichtig? Selbst die Kliniken im Allgäu sind ja unten im Tal oder direkt vor den Bergen.
            In Egenhausen oder Schömberg wärst Du "auf dem Berg", also nicht unten in engen dunklen Tälern, sondern auf der großen Enz-Nagold-Platte. Sehr sonnig, wunderschöne Gegend...Wir wohnen dort.

            • Also ich muss nicht direkt auf dem Berg sein. Vor der Tür in Sichtweite würde mir schon reichen. Ich mag die Gegen einfach. Mit dem Lift hochfahren, die Aussicht genießen, runter wandern...die Kuhweiden... Ich war als Kind oft dort und auch mit meinem Sohn schon, das hat alles etwas ungemein Beruhigendes für mich.

              • Du gehst zur Reha, um dich besser zu fühlen und gesund zu werden.
                Da wäre mir die gute Kinderbetreuung und die Ausstattung der Klinik wichtiger als die Aussicht.

                Einen Urlaub kannst du ja danach in den Bergen machen.

                • Oder später mal eine Mutter-Kind-Kur in den Bergen. Da gibt es mehrere Kliniken im Allgäu.

                  • Hallo

                    Lach. Ich bin aktuell gerade im Allgäu zur Mutter und Kind kur und ja ich habe morgens beim öffnen der Fenster den Blick auf Schloß neuschwanstein. Da ich selber mit therapiert werde bin ich froh zumindest walken und einmal wandern gehabt zu haben.

                    Mir ist es wichtiger gewesen wieder fit und gesund zu werden.

                    Mittlerweile wäre ich auch wo anders hingegangen. Ans Meer oder sonstwo. Hauptsache gesund.

                    Lg

              Bei einer Reha hast Du längst nicht so viel freie Zeit wie bei einer Mutter-Kind-Kur oder gar im Urlaub. Wenn überhaupt, dann wohl nur an den Wochenenden. Sonst wirst du viele Therapien haben, draußen und drinnen. Von daher ist sicher in erster Linie eine gute Klinik, die Deinen Beschwerden entspricht, und eine gute Kinderbetreuung wichtig. Und auch in den Mittelgebirgen gibt es teilweise Bergbahnen, Wiesen und Weiden, Wald und schöne ruhige Fleckchen. Aber wenn Du ein Kind dabei hast, wirst Du kaum Ruhe haben, da mal ein oder 2 Stunden zu sitzen. Schau lieber, dass die Gegend kindgerecht ist und Dein Sohn nicht ständig wegen Langeweile quengelt.

              • (10) 15.01.18 - 22:37

                Da ist was dran....allerdings ist er auch ein Grund für die Berge. Er mag die Gegend dort ebenfalls und wir konnten in unserem Urlaub dort viel unternehmen.
                Die Klinik, die mir zugeordnet wurde, ist in einer Gegen in der ich wenig Freizeitangebot finde. Ich konnte jedenfalls nicht viel im Internet finden. Da ist meine Sorge wegen der Langeweile schon da.
                Aber nun ja...es scheint tatsächlich keine Klinik in meiner Wunschgegend zu geben, ich habe den ganzen Nachmittag herum telefoniert. Von daher...wird schon irgendwie klappen #pro

    Hallo!

    Eine psychosomatische Reha mit Begleitung vom Kind schließt sich für mich schon mal aus.

    Das ganze ist kein Erholungsurlaub.

    Warum fährst Du nicht ohne Kind damit Du dich voll und ganz um dich selbst kümmern kannst?

    Gruß

    misses_b

    • Hallo....und wo soll mein Sohn bleiben?
      Ich bin alleinerziehend und mindestens 5 Wochen weg!
      Kontakt zum Vater besteht nicht und so lange möchte ich ihn auch nicht bei meinen Eltern lassen. Zum Einen sind sie selbst gesundheitlich angeschlagen und das wäre auch für ihn zu lange.

Top Diskussionen anzeigen