6-fach Impfung 5 mal geimpft

    • (1) 11.02.18 - 21:01

      Hallo,
      meine Tochter (1 1/2) war am Freitag mit meinem Mann zum impfen. Meine Annahme war das MMR geimpft wird. Jetzt schau ich zufällig ins Heft und da steht die 5.!! 6-fach Impfung drin. Was ist das für ne Ärztin? Ich mache mir große Sorgen da ich keine Folgen und Nebenwirkungen abschätzen und nachlesen kann. Leider erreiche ich ja heute auch keinen Arzt. Was meint ihr wie soll ich weiter vorgehen? Ich bin total wütend und ängstlich zugleich.

      • Es wird nichts passieren, außer, dass der Impfschutz vielleicht noch ein bisschen besser wird. Normale Impfreaktion durch Adjuvanz (Verstärker) kann natürlich auftreten, wäre dann aber wohl schon vorbei.
        Der wird i.d.R. 3mal im 1. LJ und dann nochmal mit über 1 Jahr gegeben, glaub ich.

      (9) 12.02.18 - 15:00

      Na, schaden wird es nicht, aber wie wird dort in der Praxis gearbeitet? Die Ärztin muss doch immer kontrollieren, ob sie die richtige Spritze hat? Oder wurden von 2 verschiedenen Kindern nur die Etiketten vertauscht? Sollte beides nicht vorkommen! Frag unbedingt nochmal nach in der Praxis!

      (10) 12.02.18 - 15:44

      Ich würde nachforschen. So eine 6-fach Impfung ist nicht ohne.
      Wahrscheinlich wurde Infanrix Hexa gespritzt.

      Hier mal der Beipackzettel:

      https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Infanrix-Hexa-977060.html

      Die Inhaltsstoffe sind schon nicht ohne.

      • (11) 12.02.18 - 19:21

        Hab ich mir auch durchgelesen und da fing es an in mir zu arbeiten...

        Es wurde leider auch nichts vertauscht, es wurde tatsächlich ein 5.mal geimpft... Auf der Akte waren wohl nur 3 mal vermerkt und in den Impfausweis hat sie nicht geschaut... möchte nicht nochmal alles durchkauen, habe heute viele Nerven gelassen und eine zwar einsichtige aber mit der Situation relativ entspannt umgehende Ärztin angetroffen... für mich war das der letzte Besuch.

        Vielen Dank für eure Antworten

Top Diskussionen anzeigen