Wunde, Heilung normal?? Siehe Bilder

    • (1) 27.06.18 - 10:35

      Hallo ihr Lieben,


      Ich habe mir vor 3 Tagen eine Wunde am Finger zugezogen.
      Ich desinfiziere immer mal mit octenisept, mache Pepanthen antiseptische Wundcreme drauf und dann ein Pflaster drum.

      Jetzt hab ich gerade gesehen das es sehr gelb geworden ist und auch etwas riecht.
      Ich dachte erst das ist, weil ich den Finger nicht so waschen kann und immer ein Pflaster drum ist, aber ich glaub das ist der gelbliche Belag.

      Es zwickt, brennt und piekt immer wieder.

      Sieht das normal aus, oder sollte ich deshalb besser zum Arzt und ne AB Creme holen?

      Danke euch
      Liebe Grüße

      • (2) 27.06.18 - 10:47

        Der Wundrand sieht reizlos aus. Die linke Wunde gefällt mir nicht so gut wie die rechte. Hast Du eine PVP-Jod-Salbe zu Hause? Dann mach die mal mit einem Pflaster einen Tag lang drauf.

        • (3) 27.06.18 - 11:23

          Hallo :),

          Ne nur diese hier

          Sollte ich es eher immer feucht halten mit creme und Pflaster, oder auch mal trocken ohne an der Luft?

          • (4) 27.06.18 - 11:39

            Dann nimm weiter diese Salbe. Kleb ein Salbenpflaster drauf und kontrolliere einmal täglich. Möglichst kein Wasser drankommen lassen. Wenn um die Wunde der Rand röter wird, sie anfängt zu pochen...lieber zum Arzt. Wie sieht Dein Tetanusschutz aus?

            • (5) 27.06.18 - 11:53

              Tetanus...mmmh ja, hab vor längerer Zeit meinen Impfausweis verloren.
              Und irgendwie kann und will mir kein Arzt diesbezüglich weiterhelfen.

              Aber als es passierte war alles recht sauber.
              Es war beim Putzen des Bodens mit so nem Stabding, also war nicht direkt am Boden zu Gange. Ich hatte Handschuhe an, diese Einmaldinger und bin dann volles Rohr an dem Scharfkantigen Couchtisch mit dem Finger entlang geschrabbt und hab mir so die Haut weggerissen.

              Ja, ich hol mir erstmal ein Trockenshampoo......
              Ok, dann mach ich das so weiter.
              Vielen Dank für die Hilfe
              Liebe Grüße

              • (6) 27.06.18 - 12:01

                Bei wem war denn die letzte Impfung? Derjenige muss das dokumentiert haben.
                Wenn es eh schon länger her ist, dann würde ich beim Hausarzt eine Auffrischimpfung machen lassen. Am Besten gleich die 4-fache mit Tetanus, Diphterie, Polio und Pertussis.

      Die Wunde scheint trocken zu sein. Reinigung mit Octenisept und ein trockenes Pflaster drauf.
      Jodsalbe oder ähnliches benutzt man nicht mehr, erst recht nicht, wenn die Wunde schon zu bzw. trocken ist.

      • Soll ich also die Creme weglassen?

        Bei schmierigen Wunden nimmt man PVP-Jod schon noch. Und trocken hält man Wunden normalerweise erst recht nicht. Die heilen am Besten im feuchten Milieu. Deshalb gibt es ja jetzt dieses ganze teure neue Zeug...Z.B. verheilen Schürfwunden mit Hydrokolloid-Pflaster narbenfrei.

        • (10) 27.06.18 - 12:11

          Das macht auch jede Praxis anders, in der chirurgischen Praxis haben wir sämtlich Jobsalben weggeschmissen. Jod und Octenisept oxidieren miteinander. Sollte die Wunde trocken sein und sich schon Schorf gebildet haben, würde ich keine Salbe mehr drauf machen.. und wenn doch dann Octenisept-Salbe, keine Jobsalbe

          • Alles klar :)

            Danke euch

            • (12) 27.06.18 - 18:10

              Ich bins nochmal.

              Die Creme weicht das gelbe riechende Zeug auf. Ist das ok oder eher nicht?

              Fördert octenisept die Wundheilung oder stört das eher?

              • (13) 27.06.18 - 18:32

                Also laut neusten Studien ist es so, dass desinfizierende Wundspülungen auch eine Wundheilung behindern können, da auch quasi gesunde und nützliche Microorganismen abgetötet werden.
                Eine feuchte Wundheilung wird tatsächlich seit einiger Zeit empfohlen, aus den Gründen, die hier auch schon genannt wurden.
                Ich finde allerdings schon, dass der Wundrand gerötet ist.
                Und wenn du sagst, dass die Wunde riecht, dann würde ich morgen damit definitiv zum Arzt.
                Ich würde mir ggf. antiseptische Wundauflagen verschreiben lassen.

                Wie wäre es einfach mal mit einem kurzen Besuch bei Deinem Hausarzt? Der könnte auch mal einen Impfstatus des Blutes machen, dann weißt Du gleich, gegen was Du noch Schutz hast und wo nicht. Ist nie ein Fehler. LG Moni

Top Diskussionen anzeigen