Ferritin sinkt immer weiter

    • (1) 03.07.18 - 11:20

      Hallo,

      Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem ferritin Wert?
      Mein wert sinkt... Letztes Jahr im April lag der Wert bei 75 im Oktober des gleichen Jahres bei 58 und jetzt bei 40.

      Was ist denn die Ursache?

      • Hallo,

        was sagt denn dein Arzt dazu? Warum wird das bei dir so oft kontrolliert?
        Es gibt auch eine Krankheit wo der Körper kein Eisen einspeichern kann.

        Hab gerade nochmal bei meinen Blutwerten vom letzten Jahr geschaut.
        Die Spannbreite ist wohl von 20-150 und da hatte ich 9,6.

        Also noch viel schlimmer als bei dir.

        Nimmst du Tabletten?

        Ich habe 3 Monate lang Tabletten genommen und habe aber momentan auch das Gefühl wieder einen Eisenmagel zu haben.

        LG Tina

        • Hallo. Ich hab das selbst testen lassen auf eigene Kosten, da ich immer Kreislauf hab und in der Schwangerschaft mehrmals umgekippt bin. Ich hab Eisen genommen. Aber sobald ich aufhöre sinkt der Wert wieder. Mein Arzt interessiert sich dafür nicht u meint die Beschwerden seien psychosomatisch. Komisch nur das es mir unter der Regel immer extrem schlecht geht. Wobei bei mir auch noch ein hormonelles Thema dahinter steckt.

      Eine Freundin hatte eine starke Anämie und die späte Erkenntnis nach langer Suche war, dass sie eine Gluten-Unverträglichkeit (ohne auffällige Beschwerden, daher ist sie nicht selbst drauf gekommen) hat, und viel Blut über entzündete Verdauungsorgane verloren hat. Geholfen hat eine Ernährungsumstellung.
      Vielleicht magst du dich ja mal auf solche Nahrungunvertäglichkeiten testen lassen.

    • Hallo!

      Was sagt denn dein Arzt dazu?
      Es gibt verschiedene Ursachen dafür .. meistens wenn man viel Blut verliert oder zu wenig Eisen durch die Nahrung zu sich nimmt.
      Wurden dir bereits Eisenpräparate verschieben?

      Ich hatte vor einiger Zeit auch einen sinkenden Ferritinwert, trotz Einnahme von Eisentabletten. Mein niedriger Ferritinwert lag an meiner einseitigen Ernährung. Aufgrund des niedrigen Wertes war ich auch ständig müde und unmotiviert, hatte Haarausfall und blasse Haut. Von den Tabletten bekam ich leider nur Bauchschmerzen und ich bemerkte keine Besserung..


      Daraufhin hat mir mein Arzt eine Eiseninfusion vorgeschlagen. Hier bekommt man quasi den benötigten Eisengehalt direkt über eine Infusion in den Körper. Meine Werte waren schnell wieder im Normalbereich und so fühlte ich mich auch :-D Seitdem geht es mir wieder viel besser, ich fühle mich fit und unternehmensfreudig, der Haarausfall hat zum Glück auch wieder gestoppt!

      Vielleicht fragst du mal bei deinem Arzt nach ob eine Eiseninfusion eine Möglichkeit wäre um deinen Wert wieder zu steigern?

      Hoffe ich konnte weiterhelfen, liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen