Mittelohrentzündung

Hallo ihr Lieben,
Ich bin am Donnerstag wach geworden, und hatte so einen Druck im Ohr. Nachmittags wurde es schlimmer und Schmerzen kamen dazu. Hab den HNO arzt angerufen, sagte kann sofort vorbei kommen.
Er sagte von Ihnen ist es rot und etwas geschwollen ist wohl der Beginn einer entzündung.
Habe Antibiotika bekommen und soll bis Dienstag die nehmen und ggf anrufen wenn es noch nicht weg ist.
Freitag wurde es extrem schmerzhaft. Pulsierende stechende schmerzen. Hinter meinen ohr ist es komplett rot und dick. Auf den ohr kann ich nicht mehr gut hören.
Fieber hatte ich etwas 38.5
Jetzt (Samstag) ist es etwas besser.
Aber sobald ich an mein ohr komme, denke ich es platz. Dieses dicke hinter meinen ohr tut höllisch weh.

Kennt sich jemand aus ?
Was kann ich noch gegen die schmerzen machen.

Liebe Grüße
Und ein schönes Wochenende euch.

1

Geh bitte unbedingt zum Notdienst! Das kann entweder ein eitriger Lymphknoten sein, oder der Knochen selbst ist vereitelt (das Mastoid gehört zu den Nasennebenhöhlen). Muss unbedingt schnell angesehen werden.

6
Thumbnail Zoom

Super danke erst mal für deine Antwort.
Ich werde um 21 Uhr mal schauen, wenn mein Mann da ist was ich mache. Bis dahin muss ich warten wegen der kleinen.

9

Kannst du nicht die Kleine mitnehmen und dein Mann holt euch da ab? Falls man operieren möchte, ist mitten in der Nacht echt blöd. Und vom Ohr zum Gehirn ist der Weg nicht weit. Ich würde SOFORT in die Notaufnahme einer Klinik mit HNO-Abteilung fahren!

weitere Kommentare laden
2

Benutze ganz oft am Tag Nasenspray und zusätzlich IBU.
Gute Besserung

5

Ibu habe ich schon genommen zusätzlich zu den Antibiotika. Hat hat nichts gebracht. Und wollte nicht so viel nehmen :(

15

Nasenspray ist wichtig, damit das Ohr „von innen“ belüftet wird. Tipp meiner Schwester, die HNO Ärztin ist

3

Hallo,

Ich hatte in meinem Leben schon sehr viele Mittelohrentzündungen, aber nie die von dir beschriebene Symptomatik. Insofern würde ich mich lexa4 anschließen, das sollte sich dringend ein Mediziner ansehen. Warst du schon beim Arzt?

Ich wünsche jedenfalls eine gute Besserung!

4

Danke erst mal für deine Antwort.
Ja am Donnerstag wo es leicht angefangen hat war ich um 16 Uhr dort.
Er sagte es ist innen rot und dick. Hat mir Antibiotika verschrieben. Und Freitag hat es dann richtig angefangen.
Welche Symptome hattest du bei einer Mittelohrentzündung?

8

Ich meinte, ob du heute noch einmal bei einem Arzt warst wegen der von dir beschriebenen Beule. Das klingt wirklich böse.

Ich hatte immer "nur" mehr oder weniger starke Schmerzen, oft zusätzlich im Hals, Druckgefühl, schlechtes Gehör, laute Ohrgeräusche und manchmal Fieber. Einmal Trommelfellriss.

weiteren Kommentar laden
10

Ich bin wirklich die letzte die zu übertriebenem Aktionismus neigt, aber in dem Fall würde sogar ich sagen ab zum HNO Notdienst zum Ausschluss einer beginnenden mastoiditis... Verschlechterung unter Antibiotika und Schwellung und Schmerz hinterm ohrwsind Gefahrensymptome bei einer Mittelohrentzündung, die auf Komplikationen hinweisen können...alles Gute

12

Vielen Dank für deine Nachricht.
Ich werde mich dann jetzt gleich auf den Weg machen.
Mal gucken was bei raus kommt. Danke :)

16

Was kam denn jetzt raus?
Wünsche dir auf jeden Fall Gute Besserung ☘️😊

17

Hallo,
Also die HNO Ärzte haben sich das anschaut.
Sagten es ist wirklich eine Mittelohrentzündung.
Aber das dicke hinter meinen Ohr gehört nicht zur Mittelohrentzündung.
Es hat sich aber nicht bestätigt, das es eine Mastoid ist.
Ich soll morgen aber auf jedenfall nochmal zu meinen HNO arzt.
Ich soll mein Antibiotika weiter nehmen.
Wenn es dicker werden sollte, soll ich sofort wieder vorbei kommen heute.
Schmerzen haben aber nach gelassen.
Jetzt kommt dieser stechende Schmerz nur manchmal.

18

Schön, dass du dich noch einmal meldest!

Dass die Schmerzen nicht mehr ganz so schlimm sind, ist gut. Konnten sie nicht sagen, was es sein könnte? Morgen erfährst du dann ja hoffentlich mehr.

LG und gute Besserung!

weitere Kommentare laden