Brauche Hilfe,Arbeitskollegin wird geschlagen

    • (1) 12.09.07 - 01:18

      Hallo zusammen!

      Habe eben mit meiner Arbeitskollegin telefoniert.
      Sie fing am tel an zu weinen und erzählte mir dann,das sie nicht mehr die Wohnung verlassen darf ,mit keinem mehr reden darf und von ihrem Freund (sehr oft betrunken und Arbeitslos) geschlagen wird. Meine Ratschläge nimmt sie nicht an und gibt sich selbst daran die Schuld,das er sie schlägt.
      Wie kann ich ihr helfen bzw.klarmachen,das das so nicht weiter gehen kann, ohne sie in Schwierigkeiten zu bringen?
      Nicht das ihr Freund was mitkriegt und sie nochmehr Schläge kriegt.
      Selbst mit mir darf sie nur heimlich telefonieren.

      Habt ihr eine Idee wie ich ihr weiterhelfen kann,das sie da raus kommt?


      LG
      TETTA#blume

      • Hallo Tetta,

        du kannst ihr nur helfen,indem du ihr zuhoerst und ihr zur Seite stehst,wenn sie deine Hilfe braucht.
        So traurig wie es ist, aber SIE muss begreifen und SIE muss handeln.

        Ich wuensche dir viel Kraft fuer deine Freundin und ich hoffe sie schafft es!!!

        Hi
        Da muß ich Mudelein Recht geben...Sie muß es verstehen
        Grüße Susi und toi toi toi

        Hallo, deine Kollegin ist doch diejenige, die die Brötchen verdient in der Beziehung? Vor was hat sie denn Angst? Geschlagen zu werden? Wir sie doch schon.
        Nicht mehr geliebt zu wedren? Wird sie doch schon nicht mehr.
        Ohne Geld dazustehen nach einer Trennung? Sie ist doch berufstätig. Aber wenn sie nicht mehr rausgehen darf, also evl. auch nicht mehr arbeiten gehen darf, wird sie irgendwann tatsächlich finanziell abhängig sein.

        Die Frage ist: was hält sie? Angst vor noch schlimmeren Schlägen? Unwissenheit, ob und wie sie geschützt weren kann? Vielleicht kannst du Dich mal beim Weißen Ring bzw. der Polizei erkundigen, was Du für sie tun kannst, eine konkrete Hilfe-Telefonnummer für sie besorgen, sie dann besuchen - wenn der Mann nicht da ist- oder auf der Arbeit ihr das dann geben. Ich könnte mir vorstellen, dass sie einfach zu viel Angst hat und nicht genau weiss, was sie überhaupt machen kann.

        Paule

        • Hi!

          Das war auch mein erster Gedanke,das ich zur Polizei gehe,aber wenn die Polizei dann wieder weg ist und sie mit ihm alleine in der Wohnung ist,dann passiert vielleicht noch viel schlimmeres.

          Gruß TETTA

          • Deswegen sollte sie begreifen, das es das beste ist nicht merh nach Hause zurück zu gehen!

            Am besten vorrübergehend bei Freunden oder im Frauenhaus unterschlupf suchen und dann eine neue Wohnung nehmen und ein neues Leben anfangen!

            Sag ihr, das du bei all dem ihr zur Seite stehst und ihr bei allem gern helfen wirst!

            LG Fainne

            das ist unsinn, die polizei wird ihn der wohnung verweisen für mindestens 14 Tage. In dieser Zeit kann sie sich vom Gericht die Wohnung zur alleinigen Nutzung zuweisen lassen.

            Gruß

            Manavgat

            • HI!

              Ich war jetzt heute Nachmittag zur Polizei und habe alles berichtet und die haben mich dann zur Kripo geschickt um eine Anzeige aufzunehmen.Der Kripobeamte sagte dann, die können ihn nicht festhalten,wenn momentan kein direkter Tatbestand besteht.Die könnten nur hinfahren,ihn mitnehemen und vernehmen,müßten ihn dann aber wieder gehen lassen.Da habe ich ihm dann gesagt,das es dann aber viel schlimmer wird,wenn er dann wieder nach Hause kommt,ob man ihn nicht ganz von ihr weg kriegen kann,und dann meinte er,so lange sie es nicht einsieht und das nicht will,oder nicht was passiert könnten die nichts machen.Das wäre immer schwierig,wenn das Opfer nicht möchte.
              Der von der Kripo meinte dann,ich könnte es halt dann am besten melden und hat dann die ganzen Geschehnisse schriftlich aufgenommen.Das heißt jetzt so viel,so bald jetzt irgendwas ist,braucht meine Kollegin oder ich oder einer der Nachbarn nur anrufen und die Polizei fährt direkt zu ihrer Wohnung und kann ihn dann auch direkt festnehmen,weil er gemeldet ist.
              Er sagte auch noch,ich soll meiner Kollegin erzählen ,das ich bei der Kripo war und das soweit eingeleitet habe,vielleicht würde es ihr dann Mut machen ihren Freund anzuzeigen,da sie merkt sie steht nicht alleine da.

              Gruß
              TETTA

Top Diskussionen anzeigen