Warensendung verloren gegangen und nun???

    • (1) 19.03.08 - 14:52

      Hallo,
      meine Frage steht ja schon mehr oder weniger oben.
      Habe am 08.03. bei Ebay eine Hose meines Sohnes versteigert, nachdem dann am 14.03. das Geld auf meinem Konto gutgeschrieben wurde habe ich Sendung direkt, d.h. am gleichen Tag bei der Post aufgegeben.
      Jetzt meldet sich der Käufer und fragt wann denn seine Hose 'endlich' kommen würde.
      Es läuft wohl darauf hinaus das er mir nicht glaubt das ich es verschickt habe ( so kommt es zumindest in den Mails rüber ). Aber was mach ich denn jetzt? Muß ich das Geld zurück zahlen? Oder soll ich einfach noch etwas warten?
      Über eure tipps wäre ich sehr Dankbar.
      VLG Sway

      • (2) 19.03.08 - 14:58

        Hallo Sway,

        als Händler haftet man für seine Sendungen, wenn sie verloren gehen. Aber da du wahrscheinlich privat verkauft hast ist das einfach Pech. Du hast deinen Teil der Abmachung erfüllt, mehr kannste nicht tun. Du kannst höchstens auch Kulanz den Betrag, oder einen Teilbetrag zurücküberweisen, aber ich denke nicht, dass du dazu verpflichtet bist.

        • (3) 19.03.08 - 15:03

          Hallo,
          und #danke für deine Antwort.
          Ja, ich bin Privatverkäufer, aber da mir so etwas noch nie passiert ist bin ich dementsprechend unwissend und auch nervös. Meist kommen die Leute ja dann mit Anwalt und Co als Argument dafür ihr Geld zurück zubekommen.
          Fahre auch gleich nochmal zur Post und frage mal nach, mal schauen ob die mir etwas sagen können, aber ich mache mir da eher wenig Hoffnung.
          Sway

      Hallo

      heute ist der 19. ... das heisst du hast sie am Freitag abgeschickt??

      Mach dir mal noch kein kopp.... bei mir dauern Warensendungen im moment auch bis zu 8 tage!

      lg ~Mo~

      • Hallo,
        und #danke für deine Antwort.
        Ja, habe das Paket letzten Freitag verschickt bzw abgegeben. Aber der Käufer kommt mir schon sehr ungehalten rüber. Weiß gar nicht wie ich reagieren soll auf seine unfreundlichen Mails und selbst wenn er die Hose die nächsten Tage bekommt, kann ich mir die Positive Bewertung wohl abschminken :-(.
        Fahre gleich auch nochmal zur Post und frage mal nach, vielleicht könen die mir ja etwas sagen. Wobei ich mir da wenig Hoffnung mache.
        Aber jetzt wo du es sagst, fällt mir auf das du recht hast ;-). Habe auf meine letzte Sendung glatte 10 Tage gewartet ( und hab ich mich beschwert? Nein #schein ).
        VG Sway

        • das ist eben so wenn man die günstigste variante wählt zum versenden..... schreib ihm, dass du als Warensendung verschickt hast....

          hoffe du hast in der auktion nicht geschrieben "versicherter versand" ?

          Eine Warensendung braucht im Schnitt 2 bis 3 Tage. Es kommen aber viele auch am nächsten Tag an, die Post selbst weist jedoch bei Warensendungen (und Büchersendungen) extra auf die mögliche lange Dauer hin, also können es auch 10 Tage sein

          lg

    Hallo Sway!

    Bei mir war eine Warensendung laut Poststempel schon mal 10 Tage unterwegs.
    Ich war auch schon ganz ungeduldig und konnte es mir nicht vorstellen, weil Sachen die ich später ersteigert hatte früher da waren, aber der Poststempel hatte es bewiesen.

    Jetzt vor Ostern ist wieder ein ziemlich großes Postaufkommen und Warensendungen werden hinten angestellt, frag mich nicht warum, aber das haben mir schon mehrere Postangestellte gesagt.

    Wenn Du sie erst am 14.03 eingeworfen hast kommt die bestimmt noch an, ich vermute aber eher nach Ostern.

    Ansonsten hat die Käuferin bei unversicherten Versand halt Pech, wenn Du es privat verkauft hast.

    LG Melanie

    • Hallo,
      und #danke für deine Antwort.
      Ja, habe die Hose 'Privat' verkauft, aber da manche Leute ja direkt mit Anwalt und Co drohen, habe ich doch ein wenig Muffensausen #hicks.
      Werde gleich nochmal auf die Post fahren und hören was die dazu sagen.
      Schönen Tag noch.
      Sway

      • Hallo Sway,

        lass den Käufer doch zum Anwalt gehen, er würde sich nur lächerlich machen!

        Der Versand war unversichert, also hat Dein Kunde Pech gehabt!

        Ich mach auch viel bei Ebay und musste mich auch schon wegen den tollsten Sachen herumstreiten :-(

        Gruß
        Katja

(10) 19.03.08 - 15:58

Hallo,

als Privatverkäufer bist du aus der sache raus.
Aaaaaaaaaber nur, wenn due dem Käufer den versicherten Versand angeboten hast!!!!!
Immer in einem Angebot auch versicherten versand mit anbieten.
Machst du das nicht, hatte der Käufer keine Wahl !

Zudem Warensendung können mittunter schon mal 10 Tage und länger dauern. Habe es selber einmal erlebt, das ein Käufer ( gleicher Fall wie deiner nur mit einem Mopedteil) aufgrergt hat.
Der hat bereits nach 5 Tagen am Rad gedreht.
Mit was der alles gedroht hatte....und jeden Tag mind 2 Mails....am 12 Tag war plötzlich Ruhe - ich denke da hatte er das Teil bekommen ;-)
Ich hatte meinen Fall im ebay Forum geschildert und dort wurde mir mehrfach bestätig, das immer ein versicherter Versand zumindest angeboten werden muss - wählt der Käufer dann unversichert, ist das sein Risiko.
Mittlerweile steht das so auch in der Artikelbeschreibung
Ist ja schon so das die Belehrung umfassender ist als die Verkausbeschreibung.....#augen

Ergo noch ein paar Tage warten ;-)

LG
Tina

Top Diskussionen anzeigen