Distanzlosigkeit

    • (1) 15.07.08 - 11:54

      Will nur mal was loswerden-
      mir fällt immer mehr auf wie distanzlos sich viele Menschen Babys und Kindern gegenüber verhalten. Neulich ist mir folgendes passiert:
      Ich stehe in der Bank und war gerade mit der Angestellten meine Angelegenheiten am klären- meine süße im Maxi Cosi neben mir- da sehe ich aus dem Augenwinkel, wie sich eine fremde zu ihr runterbückt und sie antatscht- grrrrrrrrrr da bekomme ich voll die Kriese- nur weil man Kinder mag- darf man sich doch nicht das Recht herausnehmen jedes fremde Kind anzufassen- auch wenns nur lieb gemeint ist. Ich bin selbst Erzieherin und liebe meinen Beruf und damit auch Kinder- aber es würde mir nie in den Sinn kommen ein fremdes Baby anzugrabschen !!!!!!!!! Mein Gott ich finde das so furchtbar !!!!!!! Ich und ich glaube Niemand möchte von fremden angefasst werden. Ich habe nichts gegen ein liebes Lächeln oder ein liebes Wort- an mein Kind gerichtet aber gegen solche Sachen bin ich voll allergisch.
      Wir verbringen viele Jahre damit unseren Kindern zu sagen: geh mit keinem Fremden mit, lass dich nicht anfassen, wenn du es nicht willst, steig in kein Auto ein,.... aber ich finde gerade das Verhalten von anderen macht es uns unnötig schwer.
      Ich habe mich auch zu der Frau böse umgedreht und ihr gesagt: "Das macht man aber nicht, man fasst keine fremden Menschen an, ob es Babys sind oder nicht " da wird man immer angesehen, als käme man von einem anderen Planeten.
      Was haltet ihr davon???

      Jenni

      • (2) 15.07.08 - 12:09

        Auch wenn viele das hier anders sehen und meinen man soll sich nicht so anstellen, kann ich Dir nur zustimmen. Ich hab schon ein paarmal gesagt "Finger weg"! Ich grapsche auch niemandem auf der Straße ungefragt im Gesicht rum. Meine Tochter kann sich noch nicht wehren, also muss ich das tun.

        LG
        Mel

        • (3) 15.07.08 - 12:17

          super !!!!!!!!!!
          Was heißt hier anstellen, weiß ich wo die vor einigen Minuten ihre Finger hatten?????? In der Nase,... am Po,... ?????- und fassen dann meiner Tochter im Gesicht oder an den Händen rum, die sie nachher in den Mund steckt- bäääääh sag ich da nur. Und wie oft sagen wir später unseren Kids: das tut man nicht,.... finger weg,... das macht man nicht,...- um ihnen beizubringen, dass man nicht alles und jeden anfasst- aber wie sollen sie Distanz lernen, wenn sie selbst nie welche erfahren- wie sollen sie Respekt lernen, wenn man mit ihnen und ihrem Körper so respektlos umgeht- ich versteh das einfach nicht- ich greife weder fremde Menschen- ob Kinder oder Erwachsene an und beim nächsten Mal greife ich denen im Geschäft oder wo auch immer mal voll ins Gesicht und sage: guutschiu guutschi,... du bist aber süß,.... mal sehen obs gefällt.
          Denn ich sehe nicht ein in solchen Situationen den Mund zu halten- weils ja nicht böse gemeint ist- wenn die Leute keinen Ánstand haben, lernen sie ihn von mir, wenns um mein Kind geht.
          Jenni

      ich hasse sowas auch

      wer weiß was die an ihren griffeln haben. *örgs*

      ausserdem streichel ich auch nicht irgendwelche leute und sage "gutschi gutschi bist du aber süß" AHHHHHHHHHH
      da krieg ich nen anfall

        • LOOOOOOOOL

          meine tochter wurd mal an der kasse von einer pennerin (darf ich das schreiben oder werd ich direkt gesteinigt????) angegrabscht.
          mitten im gesicht.

          ich dann freundlich aber direkt "ich möchte nicht, dass sie mein kind anfassen" und hab den wagen zu zeite gezogen.

          sie dann so:

          du blöde *otze, du *utte; ich bring dich und dein kind um, usw!

          die kassiererin saß direkt davor und hat den sicherheitsmann gerufen. die "dame" bekam dann hausverbot.

          ehrlich geasgt hatte ich schon ein bisschen nagst raus zugehen, weil sie auf dem parklplatz wartete.
          aber der mann war so nett und hat uns begleitet :-D

    (8) 15.07.08 - 12:13

    Hallo,

    ich finde es auch äußerst respektos einfach ungefragt in Kinderwagen rein zu langen oder kleine Kinder zu begrabschen. Bei aller Kinderliebe muß dies nicht sein!
    Sicher meinen es manche Leutchens nur gut, aber ich finde diese Streichezoometalität auch nur grausam.

    Kein Wunder das Kinder dann in Schulen Kurse nötig haben wie etwa " mein Körper gehört mir".
    Im Grunde sollten viele Erwachsene solche Kurse besuchen.

    Mir sind reichlich Fälle bekannt wo Grabscher, ich meine Männliche!!! gerade in Schwimmbädern immer gut damit fahren. Sesibilisiert man Kinder dagegen rechtzeitig sehen die darin auch nichts Natürliches.

    Denn mich hat keiner ungefragt an zu fassen und meine Kinder noch viel weniger!!!!!!

(10) 15.07.08 - 12:33

Hmm, ja dann gehöre ich wohl zu der anderen Sorte Mütter.
Ich finde es nicht so schlimm, wenn jemand meinem Kleinen über die Wange streichelt. Habe noch niemanden erlebt, der ihm die Hand oder die Finger direkt in den Mund gesteckt hat.
Und der Vergleich, dass Ihr andere Erwachsene ja auch nicht im Gesicht rumtätschelt hinkt wohl etwas.
Wenn man nicht möchte, dass das Kind angefasst und/oder gestreichelt wird, dann bleibt man an Besten zuhause und packt das Kind steril in Watte ein, damit auch ja keine böse Bakterie zu dem Kind durchdringt.

Das Immunsystem eines Kindes muss auch lernen, sich gegen alle möglichen Keime (auch die an den Händen von Menschen) zu wehren, sonst lassen alle möglichen Allergien nicht allzu lange auf sich warten.

Ich nehme an, Eure Kids dürfen selbstverständlich auch keine Tiere streicheln oder zumindest nur dann, wenn in der Nähe ausreichend Sagrotan und Seife vorhanden ist?

Finde ich schade. Alle wollen immer, dass man sich für sie und ihre Kinder interessiert, aber wehe, man kommt den Kids zu nahe.

Für mich unverständlich..

Und jetzt steinigt mich meinetwegen, weil ich nicht Eurer Meinung bin.

Gruß
Heike

Bei mir hat das nix mit übertriebener Hygiene zu tun, sondern damit dass niemand Fremdes mein Kind anzufassen hat. Das will ich für mich genausowenig. Genauso wie das begrapschen von Babybäuchen. Ich habe sogar meine Schwägerin, mit der ich ein gutes Verhältnis habe, in ihrer Schwangerschaft erst gefragt bevor ich an ihrem Bauch gefasst habe. Das hat was mit Respekt zu tun.

Ich hab schon einige miese Erfahrungen (zum Glück nicht mich direkt betreffend) in meiner Kindheit bezüglich Missbrauch durch und ich möchte mein Kind nicht zu einem Missbrauchsopfer erziehen, sondern zu jemandem der in der Lage ist seine eigene Intimsphäre zu verteidigen und nicht bloß aus falschem Respekt gegenüber Erwachsenen diese Dinge zuzulassen.

#klatsch#kratz

Leider vollkommen am Thema vorbei!

(16) 15.07.08 - 12:46

du hast mich wohl etwas falsch verstanden- ich bin sehr wohl dafür dass Kinder im Matsch spielen, dreckig nach HAuse kommen, usw. usw. es geht darum, dass Erwachsene sich das Recht herausnehmen mit meinem Kind umzugehen, als wären wir im STreichelzoo oder bei Wünsch dir was,... und das gibts nicht- !!!
und ich wünsche dir nicht, wenn du mal alt und gebrechlich bist, evtl im Rollstuhl sitzt nach einem Schlaganfall oder so- dich dein Pfleger, Busfahrer oder sonst wer angrabscht, küsst, drückt- weil du dich ja nicht wehren kannst- denn dann siehst du wie unangenehm auch liebgemeinte Gesten sein können, wenn sie nicht abgelehnt werden können.
Jenni

(17) 15.07.08 - 13:35

Hi,
da möchte ich dir mal gleich eine Begebenheit erzählen.
Mein Sohn war etwa 2 Jahr alt und hatte gerade sein Eis
aufgegessen. War die Sorte Schoki und der sah aus.... #gruebel wie auch immer... kommt eine wildfremde alte Frau daher, zieht eine total zerknüllte Stoffrotzfahne aus der Kitteltasche und will allen Ernstes meinem Sohn damit den Mund abwischen. Ich habe den Jung sofort weg gezogen.
Weiß ich ob die sich mit dem Putzhuddel schon die Nase geputzt hat oder was auch immer.
Voll ekelig!!!!
Also normal finde ich so was nicht.;-) das irgendwelche Leute ihren Putzfimmel an meinem Kind ausleben.#schock

Ich glaube Du hast das was nicht verstanden....#kratz

Da hat aber jemand den Sinn des Eröffnungstreads nicht so ganz verstanden.............

Es ging ihr darum dass sie es einfach nicht möchte dass ihr Kind von wildfremden Menschen betatscht wird, was ja wohl auch völlig legitim ist.

Mit Hygiene hatte diese Sache rein garnichts zu tun.

(21) 15.07.08 - 12:36

"Was haltet ihr davon??? "

Finde ich affig.

Grüße
Alex

(22) 15.07.08 - 12:43

Und dann rumjammern über das kinderfeindliche Deutschland.#augen
Echt, da ist man mal nett zu einem Kind und kriegt dann von Mama `nen Anschiss.
Was hat diese böse Frau denn gemacht? Köpfchen gestreichelt oder gar die Wange? Uuuhh, wie bösartig. Jetzt wird das Kind bestimmt nie mehr mit seinem Körper klarkommen, wird nie lernen "Nein" zu sagen und dass es später mit Fremden mitgeht, ist auch schon vorprogrammiert.
Ja nee, is klar.

Top Diskussionen anzeigen