Muss sie das Kinderheim bezahlen?

    • (1) 05.08.08 - 10:22

      Weiss jetzt nicht ob es hier her gehört, wenn nicht muss es halt verschoben werden? ;-)


      Zur Geschichte. Ne Freundin von mir hat 5 Kinder zwischen 8 Jahren und 7 Monaten. Die 3 "Grossen" sind im Urlaub bei Oma.


      Die anderen beiden hat sie zu hause.

      Sie leben von Hartz 4. Wie sich mancheiner denken kann, wird es Monatsende knapp mit dem Geld.


      Jedenfalls borgte sie sich Geld, von jemandem aus dem Haus (vor einiger Zeit). Der jenige zeigte sie an beim JA, die Kinder würden hungern! :-(


      Ich habe sie gleich "beschimpft" als ich das erfahren habe. Ich sagt zu ihr, dass sie das Geld doch von mir haben könnte. Das wüsste sie auch, aber es war ihr schon peinlich, weil sie schon zu oft von mir Geld bekam. Ich sagte ihr, das es kein Grund ist, sich zu schämen und ich solange ich kann ihr Geld geben werde. Sie soll das nie wieder machen. Wenn sie Geld brauch soll sie mich anrufen. Ja das wüsste sie auch!

      Ich selbst weis 1000% das es nicht so ist, die Kinder sehen top aus. #pro

      So nun kam das JA zu ihr und das ausgerechnet Monatsende. Sie hatte schon Geld auf dem Konto und war auf dem Weg einkaufen zu gehen. Natürlich war der Kühlschrank gähnend leer, als die Damen da waren.

      Sofort wurden ihr die Kinder weggenommen. Sie würden sie übers Wochenende (von Mittwoch-Monatag) in ein Heim geben. Die Kinder wären sonnst bis Sonntag tot, weils sie verhungert wären.


      Sie zeigte den Damen sofort ihr Geld und sagte, sie sei auf dem Weg einkaufen zu gehen.

      Nein die Kinder kommen weg. Am Monatg kämen sie wieder, würden alles überprüfen und dann entscheiden ob die Kinder zurückkommen.


      Nun war alles soweit ok am Montag und die Kids sind wieder da.

      Jetzt wurde ihr gesagt, der Heimaufenthalt würde ihnen in Rechnung gestellt.

      Sie ist fertig mit den Nerven. Sie weis nicht von was sie das zahlen soll.

      Da verstehe ich das Amt aber auch nicht. Da "retten" sie die Kinder vor dem "Hungertot" und da zocken sie sie ab.

      Mein Mann sagte auch noch, die wollen aus der Armut auch noch Kapital schlagen.
      Wir würden sofort die Rechnung bezahlen, aber irgendwie finden wir sowas ungerecht! #schmoll

      Was meint ihr, was kommt auf sie zu?


      Bitte keine Vorwürfe, das ich "solche" Familien auch noch finaziell unterstütze! Ich weiss das sie Ihre Kinder lieben bis zum Ende. Den Kids geht es gut! selbst ich liebe die Kinder. Ich bin Pate und würde alles für sie geben!

      In den letzten Tagen durfte ich mir oft genug anhören, wieso ich Kontakt zu solchen Assis habe! :-[


      • Hallo,

        finde eigentlich das es kein ausreichender grund ist kinder von der familie zu entfernen auch wenn es nur übers wochenende ist. war die wohnung eventuekll sonst verwahrlost oder so?

        zu deiner frage. ich war jahrelang im heim und bei pflegeeltern und meine eltern mussten jeden monat anteilig für die kosten aufkommen. (ganz geht garnicht, so ein heimaufenthalt kostet locker 2-4 tausend im monat)

        denke also deine freundin kommt aus der geschichte nicht raus, meine eltern stottern heute noch für meine heimjahre ab....


        finde es toll das du deine freundin so unterstüzt


        lg melly

        • Ja leider lässt der Haushalt, etwas zu wünschen übrig.

          Überall liegt was rum. Sie wird nicht Herr darüber. #schmoll


          Dazu soll sie jetzt ne Haushaltshilfe bekommen, die sie auch noch zahlen soll. #kratz


          Das war eine Bedingung, das sie die Kinder wieder bekommt!

          Zudem kommt alle 2 Wochen eine vom JA die die Lebensmittel kontrolliert!

          • hallo du
            ich finde es auch klasse wie du ihr hilfst...
            meine schwester hat eine familienhilfe über das amt für soziale dienste bekommen, die helfen ihr in allen dingen des lebens und gehen auch mal für sie einkaufen und organisieren zb spendengelder für nen neuen kleiderschrank für die kids und führen viele gespräche wie sie zb den haushalt in den griff kriegen kann.
            vielleicht wäre das eine weitere hilfe , die kostenlos ist!!!
            wo wohnt ihr denn , hamburg evtl?
            lg melli

            • Nein wir kommen aus Thüringen.


              Ich glaube ich werde mich mal selbst darum kümmern und erkundigen, wie das läuft! #kratz Wer weiss was die ihr so alles erzählen. #gruebel

      Also erst mal kann ich Dir leider nichts zu der Heimunterbringung sagen.

      Aber wie kann sie mit dem Geld nicht hinkommen.

      Sie hat vom ALG II 1400 Euro monatlich für sich und die 5 Kinder zum leben (Freibeträge).

      Davon geht Strom und Telefon/Internet weg. Und mit dem Rest kann sie offenbar nicht richtig umgehen.

      Denn ich gebe 230 Euro monatlich für 3 Personen für Essen, Trinken, Putzen, Kosmetik und Windeln aus (würde ich statt Pampers Billigwindeln kaufen, wären es wohl noch 25 Euro weniger). Wir müssen 2-3 Monate so viel sparen, weil wir wegen eines außergerichtlichen Vergleiches eine sehr hohe Summe in einem Betrag zu zahlen hatten.

      Das würde aber 460 Euro für 6 Personen machen. Man kommt damit hin. Dann bleibt genug als Notgroschen zum Monatsende, zum sparen für Kleidung und Schulbedarf der Kinder etc.

      Man kommt damit hin, wenn man auch nur billigst einkaufen kann, aber bei uns kommt ja auch täglich warmes Essen auf den Tisch. Wir hungern nicht, auch wenn billiges Discounter-Brot nicht so toll schmeckt.

      Lehre sie lieber, wie sie richtig mit Geld umgeht, anstatt ihr immer wieder was zuzustecken.

      Aus Deinem Beitrag lese ich raus, dass sie sich ansonsten gut um die Kinder kümmert, ja?

      Dann schreibe ihr ein Haushaltsbuch und helfe ihr beim richtigen Einkaufen. Offenbar braucht sie das dringender als Geld, denn wenn Du weiter ihr Notgroschen bist, wird sie es nie lernen.

      Wenn Du willst, sende ich Dir gern meine Einkaufsliste mit Preisen, Läden etc, und mein Haushaltsbuch (selbst ausgedacht, einfach aber sehr effektiv).

      Melde Dich über VK.

      LG entichen

      • Das mag sein, ist mir auch klar. Aber da laufen noch diverse Ratenzahlungen, wegen Möbel/Waschmaschine und so weiter! Zudem haben sie (ein uraltes) Auto, das Unterhalten werden will. Sie braucht das auch.

        Unterhalt für die ersten 3 Kinder kommt von dem Kindsvater auch nicht rüber!

        ist schon alles nicht so einfach! #schmoll

        • Nein, das dachte ich mir. Aber die Haftpflicht fürs Auto wird ja von der Arge übernommen. So zahlt sie nur Benzin.

          Und Unterhalt wird eh angerechnet, glaub ich.

          Die Ratenzahlungen - weißt Du, wie hoch die sind? Sie könnte zwar die Empfänger anschreiben und um geringere monatliche Raten bitten, aber das brächte ihr ja nur längere Zahlungen und einen höheren Gesamtbetrag ein.

          Wie gesagt, alles nötige an Essen etc kann sie für 500 Euro im Monat bekommen. Es ist schön, dass Du ihr hilfst, oft wenden sich die Leute ja ab, sobald es ans Eingemachte geht. Aber vielleicht solltest Du mit ihr mal die Einnahmen und Ausgaben durchgehen und beim Einkaufszettel schreiben unterstützen. Das brächte ihr auf Dauer sicher sehr viel und wenn man damit gut hin kommt, steigt auch die Lebensfreude.

          Falls Du dazu Tipps brauchst, kannst Du Dich wie gesagt, gern melden. Aber sie muss auf jeden Fall lernen, ihr Geld zusammen zu halten.

          LG entichen

          • Du hast recht. Schau mal bei uns ist es so, wir gehen einmal die Woche mit Zettel einkaufen. Die gehen jeden Tag oder jeden zweiten Tag unkontrolliert einkaufen! #kratz

            • (10) 05.08.08 - 12:10

              Klar, dass dann so viel Geld weg geht.

              Wenn sie das ne weile diszipliniert macht, viell. mit Deiner Hilfe (sofern sie sich da helfen lässt), dann klappt es sicher bald besser.

              Wünsch euch viel Glück.

              entichen

          (11) 05.08.08 - 13:29

          "Nein, das dachte ich mir. Aber die Haftpflicht fürs Auto wird ja von der Arge übernommen. So zahlt sie nur Benzin. "

          Woher hast du diese Weisheit?

          LG Mel

          • (12) 05.08.08 - 13:43

            #klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch

            Sorry, wenn man Erwerbseinkommen hat, wird die Haftpflicht vom zu bereinigenden Einkommen abgezogen.

            Hab mich verfranst.

            Nochmal sorry.

            LG entichen

(13) 05.08.08 - 10:48

Von deiner bekannten war es sicherlich etwas naiv sich Geld zu borgen von Mitbewohnern aus dem Haus.

Aber du stehst zu Ihr und hilfst wenn Not am Mann ist!
Das finde ich absolut Top!#pro
Weiste andere Leute würden mithetzen und noch kräftig in der Wunde bohren.

Nein wenn sie Hartz 4 Bezieht muss sie die kosten nicht bezahlen . Wenn eine rechnung ins Haus flattert mit dem Hilfebescheid dort eintrudeln und den Damen vorlegen!

Und mach weiter so solche Leute wie dich gibt es zu wenige!

Lg Sandra

  • (14) 05.08.08 - 11:00

    Gut zu wissen Danke! #danke Muss mal selbst so nen bissel bei den Ämtern anrufen! ;-) Die hat auch nicht so den Mut sich durchzusetzten und mit Leuten über sowas zu reden! ;-)

hi,

ich gehe mal davon aus das, das jüngste Kind 7 Monate alt ist oder? Kann es nicht nachvollziehen wenn schon kein Geld da ist wofür dann noch ein 5 Kind?


Ich finde es super das, das Jugendamt so schnell gehandelt hat. Ob es jetzt berechtigt ist oder nicht sei dahingestellt nur wenn hinterher wieder irgendwo misshandeltes oder verhungertes Kind liegt ist wieder Geschreie groß.


In den letzten Tagen durfte ich mir oft genug anhören, wieso ich Kontakt zu solchen Assis habe!
Kann ich mir gut vorstellen alles was du hier schreibst hört sich nach Talkshow oder einer dieser anderen komischen Shwos an.

An Deiner Stelle würd ich ihr kein Geld mehr leihen sondern direkt mit ihr zusammen einkaufen gehen und dann die Rechnung übernehmen. Dann siehst du auch was sie so einkauft.

lg







  • Das letzte Kind war ein Unfall. Sie war 6 Wochen nach der Geburt bereits wieder schwanger! Sie hat es aus scham ewig verheimlicht! #schmoll Egal nun ist es da! Man kann es nicht ändern.


    Auch unterstütze ich deine Meinung voll und ganz, das das Jugendamt so schnell gehandelt hat! Dagegen ist nichts zu sagen und das sollte öffters gemacht werden. In den meisten Fällen ist es zu spät.#schmoll


    Ich werde mit ihr reden, das sie z.B. ein Haushaltsbuch führt. Vielleicht ist es sogar möglich das wir gemeinsam Einkaufen fahren. Nur klappt das vielleicht nicht so. Ich arbeite, dann hat sie Kleine Kinder, da muss alles passen zeitlich passen.

    Werde sehen wie es sich weiter entwickelt!

    • (17) 05.08.08 - 19:43

      Hallo,

      ich hänge mich hier jetzt mal eben so mit rein.

      Habt ihr bei euch in der Nähe eine Tafel?
      Bei uns gibt es eine und Bekannte von mir holen sich dort Lebensmittel, wenn sich der Monat dem Ende entgegen neigt und das Geld knapp wird. Sie bekommen dort immer ordentliche Lebensmittel für nur 1 Euro (oder war es 1,50 Euro #kratz?) pro Haushaltsmitglied.

      Ansich müsste sie mit dem ALG II auskommen können. Wir haben Sozialhilfe bekommen als ich klein war, weil mein Vater seinen Unterhaltsverpflichtungen uns gegenüber nicht nach kam. Das war immer sehr wenig Geld, aber wir mussten nie hungern und meine Mutter konnte sogar ein wenig bei Seite legen. Allerdings hatte sie keine Schulden abzutragen und geraucht, wie es ja viele Menschen tun, hat sie auch nicht.

      Toll, dass du deiner Freundin helfen willst. #pro
      Evtl. kannst du ihr ja auch mal helfen, dass sie in der Wohnung vernünftig aufräumt und alles ordentlich ist, bevor sie wieder Besuch vom JA bekommt.


      LG
      Sassi

(18) 05.08.08 - 17:55

Du bist ein großartiger Mensch.
Deine Freundin kann sich glücklich schätzen so eine Freundin zu haben.
Nicht nur wegen des Geldes...sondern wegen der Gedanken und die Taten die du ihr und den Kids entgegen bringst.

Alles liebe für euch alle

Lg Kestin

Fake.

Kein Jugendamt nimmt die Kinder sofort auch der Familie, nur weil der Kühlschrank zum Monatsende hin nicht voll ist.

Da müssen die Kinder wirklich schon entsprechend ausgesehen haben.

"Mein Mann sagte auch noch, die wollen aus der Armut auch noch Kapital schlagen."

Dummes Zeug.

Fake.

Top Diskussionen anzeigen