Tankquittungen - Wie lang hebt Ihr sie auf?

    • (1) 21.10.08 - 11:48

      hallo auch,

      gab mal zeiten, da hab ich diese sofort weggeworfen. wozu aufheben? bis mein vater folgendes erlebnis hatte:

      frühjahr bei einem der führenden tankunternehmen getankt und ca. ein 3/4 jahr später flattert meinem vater doch glatt eine mahnung ins haus: er hätte ohne zu bezahlen getankt und müsse nun strafe zahlen. alles was er noch hatte war eine völlig verblichene quittung. natürlich wertlos... irgendwie kam er damals aus dieser sache raus. schon lang her.



      glaub 1 jahr sollte man diese quittungen aufheben.
      haltet ihr euch daran?





      gespannte grüße,
      yamie




      _______________________________

      dies ist KEINE signatur!

      • (2) 21.10.08 - 11:55

        Wir zahlen meist mit Karte.

        Wir werfen die Quittung meist weg, wenn das Geld vom Konto abgebucht wurde. Kann aber auch schon früher sein.

        Lg
        NICole

        Das is ja ein Ding....auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, die mitzunehmen oder gar aufzuheben.

        Wir tanken aber meist ganz spießig bei unserer Stammtankstelle und da kommt dann auch nix nach.

        LG

        Das ist ja die Härte, das hab ich ja noch nie gehört. #schock Außerdem müssen die eindeutig beweisen können, dass genau diese Quittung mir zugeordnet werden kann, wie bitte wollen die das anstellen?
        Ich hebe meine Quittungen nicht auf, ich nehme die teilweise nicht einmal mit und dass obwohl ich in ganz D unterwegs bin.

        Ich bin mir ziemlich sicher, dass man das anfechten kann, wenn so eine "Mahnung" ins Haus flattert? Das würde ich zumindest machen und wenn das so nicht geht, dann über einen Anwalt.

        LG
        nili #stern

        • Leider nein. vielleicht geht er rein aber bezahlt nicht.

          LG
          Jelena

          • Naja, andersrum.

            Gehei ch zu ner Tankstelle und tanke, fahre ohne zu zahlen weg, ruft die Tankstelle die Polizei.

            Ich finde es sehr sehr befremdlich, dass ein Tankwart/Tankstellenbesitzer, jemanden nach einem 3/4 Jahr(!!!) anzeigt, weil er angeblich nicht bezahlt hat.

            Und soweit ich das immer beobachten kann, ist mindestens eine Kamera auf die Kasse gerichtet, die dokumentiert das ich zahle, vielleicht sogar auch "wieviel"

            Ich muss gestehen, ich zahle immer bar, hebe die Quittungen aber nie auf, sage sogar manchmal: Nö Quittung brauch ich nicht, schmeissen´s weg.

            • Meine Mama war bei uns und hat bei uns im Ort getankt. Sie ist dann rein hat noch Zigaretten geholt und ist heim gefahren. Kurz vor Zu hause ist ihr aufgefallen das sie ja viel zu wenig bezahlt hat. Obwohl meine Mama die Zapfsäule genannt hat , hat die Kassiererin nur die Zigaretten abgerechnet. Meine Mama hatte also eine Schlaflose Nacht. Ich hab ihr dann die nummer gegeben und am nächsten Tag hat sie angerufen und gesagt was passiert war. Die hatten schon die Polizei informiert und hatten schon ihre Anschrift. Sie hat das Geld dann überwiesen und gut war.

              Das meinte ich das man net immer bezahlen muß wenn man reingeht ;-)

      Merkwürdige Geschichte... da muß es sich um einen ausgesprochen plumpen Abzockversuch gehandelt haben, der meiner Meinung nach angezeigt werden sollte.

      Tankquittungen heben wir (Firmenwagen) immer gewzungenermaßen auf und machen davon jeweils auch eine Kopie. Das gilt für Firmenausgaben sowieso, für private Anschaffungen allerdings auch, solange für die Sachen die Garantie gilt.

      Daß wir Quittungen grundsätzlich kopieren liegt daran, daß diese Belege fast immer aus Thermodruckern kommen, d. h. sie sind oft noch vor Ablauf der Garantiezeit nicht mehr lesbar.


      Jetzt bin ich abgeschwoffen. #hicks

      Hi,

      ich tanke immer bei einer Tankstelle mit Automat. Darum nur mit Karte. Insofern habe ich immer den Kontoauszug da und hebe nix auf.

      (12) 21.10.08 - 18:23

      Ich zahle meistens mit Karte und lasse mir die Quittung gar nicht aushändigen.

      Anhand meiner Kontoauszüge könnte ich ja im Streitfall zurückverfolgen, ob/dass der Tankvorgang abgerechnet wurde.

      Aber ist schon irgendwo ein Hammer....von so einem Fall habe ich bis dato noch nicht gehört. Zumal die Tankstellen in der Regel mit Kameras ausgestattet sind, die aufgezeichnet haben müssten, wenn dein Vater sich ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht hätte.

Top Diskussionen anzeigen