Post legt Päckchen einfach in den Hausflur

    • (1) 13.11.08 - 12:48

      Hallo,

      ich ärgere mich grad total über den Post-Angestellten:

      es ist schon das zweite mal, dass er Päckchen einfach unten auf die Treppe legt und wieder geht.
      Muss man den Empfang seit Neuestem nicht mehr quittieren?

      Wenn ich damit den ebay-Verkäufer nicht in die Pfanne hauen würde, würd ich glatt bei der Post angeben, dass ich kein Päckchen erhalten habe...#schein nein, das mach ich nicht, trotzdem ärgert mich das total!

      Er sagt nicht mal bescheid;klingelt bei jedem bewohner, bis einer aufmacht, knallt das Päckchen auf die Treppe und geht

      Soll ich mich beschweren?

      lg Viki

      • juhu

        ist es den ein paket oder päckchen??

        weil päkchen wird glaub ich nicht unterschrieben wenn ich mich nun nicht ganz irre

        bei us war das früher auch so das sie büchersendungen einfach druaßen hinegestellt haben vor die haustür

        haben uns auch beschwert ABER es bringt nichts find ich wie oft ichmich schon aufgeregt hab und beschwert tztztz

        naja wir habennur erreicht das er die büchersendung ins haus stellt

        hier ist es nun so die kommen karte rein und weg auch nicht toll aber naja ich leb da mit und gut löl

        lg andrea

        Man musste den Empfang eines Päckchen noch NIE quittieren. Bei uns ist es normal, alle unversicherten Sendungen (Maxibrief, Päckchen etc.) die nicht in den Briefkasten passen, im Flur auf die Treppe zu legen.

        Gruß Lena

        Natürlich!

        Bei meiner Mutter hat mal einer im Weihnachtsstress gedacht "Scheiße, jetzt bin ich 4 Stockwerke hoch und dann is keiner da", hat kurzerhand unsere Unterschrift gefälscht und hat das Paket vor die Tür gelegt :-[ Meine Mutter war im Urlaub und so lag das Paket da 5 Tage einfach so rum.

            • Nein, denn genau DA liegt der Unterschied! Ob eine Sendung im Flur liegt oder aus dem Briefkasten herausragt.. Wenn jemand etwas klauen will, dann schafft er es auch. Wer nicht will, dass die Post im Flur liegt, soll ein Paket nehmen, das muss persönlich abgegeben werden.

              • Wenn jemand etwas klauen will, kann er auch den Briefkasten aufbrechen - muß man deswegen alles zur Tür liefern lassen? Ich finde es ein Unding, wenn Post (egal was!) einfach ins Treppenhaus gelegt wird und man es unter Umständen nicht findet. Was ist, wenn es irgendwer ausversehen mit in den Müll nimmt? Passiert nicht, wenns im Briefkasten ist. Wozu gibts denn Briefkästen? Und wenns nicht reinpasst, auf die meisten Briefkästen kann man ein Päckchen raufstellen, da muß man es nicht wahllos auf irgendeine Treppe legen.

      Den Erhalt von Päckchen muss man nicht quittieren, nur den von Paketen.
      Natürlich kannst Du Dich beschweren. Ich würde es auch tun.

      Hallo Viki,

      erstens, Päckchen sind unversichert, also geschieht dem VK eh nix... die Post interessierts auch nur oberflächlich aber kundenorientiert sind die gar nicht.

      Wir bekamen auch immer alles auf die Treppe gelegt,da irgendwer schon aufmachte... war aber kein Problem für uns, da die Mitarbeiter eh schon viel rennen und wir somit unsere Post dann selber drei Stockwerke hoch holten.

      Gruss
      Mone

      Also ich persönlich bzw. wir in unseren Mehrfamilienhaus kennen so etwas überhaupt nicht.

      Wenn jemand im Haus ein Päkchen, Paket usw. bekommt und niemand ist zu Hause, dann wird es immer bei irgendein Nachbar abgegeben + Benachrichtigung im Briefkasten.

      Unsere Postfrau stellt mir sogar meine Päkchen vor die Wohnungstür ( 3. Stock ), wenn kein Nachbar da sein sollte, der es entgegen nehmen kann. :-)

      LG
      Bianca

      Für PÄCKCHEN musste ich auch noch nie unterschreiben...

      (13) 13.11.08 - 15:49

      Passiert bei uns andauernd, deshalb haben wir auch angerufen.
      Rausgekommen ist das der von dem das Packerl ist der Post die Option offen lässt wenn niemand da ist das Packerl in das Stiegenhaus zu legen.
      Sollte das Packerl wegkommen haftet natürlich auch der, der das Packerl verschickt hat.

      Also nicht gleich die Post, Hermes und co verantwortlich machen, sondern nachfragen.

      lg carrie

      • das hab ichja noch nie gehört. ich geh davon aus wenn keiner da ist wird das päckchen in der nächsten postfiliale abegeben und ein zettel in den kasten geworfen, aber doch nich tdas das päckchen einfach in den flur gelegt wird also echt #aerger

    Hallo

    Hatte selbiges Problem auch mal. Mit einer Tefal Kinderküche ( Weihnachtsgeschenk meiner großen Tochter ). Wert um die 100 Euro damals.

    Ich habe mich auch total geärgert zumal ich damals in einem riesen Haus mit etwa 140 Parteien auf 18 Stockwerken gelebt habe und ausgerechnet ICH im Erdgeschoss gleich neben dem Fahrstuhl. Wäre also ein leichtes gewesen das Ding schnell zu klauen.

    ICH würde mich bei der DHL oder woher auch das Paket kam beschweren. Zumal ich damals ja versicherten Versand gezahlt habe. Wäre das Paket weg gewesen hätte es mir wenig genützt wenn ich mein Geld dann irgendwann mal wieder bekommen hätte da ich dann ohne Weihnachtsgeschenk für meine Tochter da gestanden hätte! ( War ganz kurz vor Weihnachten )

    So geht das finde ich einfach nicht. Wenn keiner aufmacht muss er es bei der Post hinterlegen, Zettel für dich in den Briefkasten, dass du es dann und dann abholen kannst oder es einem Nachbarn geben, Unterschrift und so ist auch der Bote auf der sicheren Seite.

    Bei DHL kann man es ja glaube ich nicht abholen, aber die legen dir dann einen Zettel rein, dass sie da waren, keiner aufmachte und sie an dem und dem Tag zwischen so und so viel Uhr nochmal kommen.
    War bei meinem Laptop damals so.

    Gruß

    Jasmin

    (16) 13.11.08 - 18:59

    Hallo nochmal,

    also vielen Dank für die Antworten.

    Aber mir ist das- ehrlich gesagt- neu....ich habe IMMER ALLES was ich bekommen habe persönlich überreicht bekommen (und ich meine auch, dafür unterschrieben, bin mir aber nicht 100% sicher)

    mir ist das eben nur aufgefallen, weil es sonst NIE gemacht wird, eben nur die letzten zwei Mal (innerhalb einer Woche), da wundert man sich natürlich....

    Dann sollte ich wohl demnächst lieber den versicherten Versand wählen...

    also nochmal #danke

    Viki

    Hallo Viki!
    Ich bin froh, wenn der Postbote mir meine Päckchen/Pakete ins Carport oder auf die Terasse legt. Wenn ich die Sendung später bei der Postfiliale abholen muss, dauert das bestimmt 1 Stunde wenn nicht noch mehr. Wenig Angestellte und viel Kundschaft bei der Post. Da habe ich kein Bock drauf. Ich schaue kurz nach ob ein Paket da ist und fertig. Und außerdem, kommen noch Parkgebühren und ein kurzer Fußweg hinzu. Direkt vor der Postfiliale parken geht bei uns nicht.
    LG Nicole

Top Diskussionen anzeigen