Geburtsurkunde verloren-Bekomme ich nochmal eine Orginalurkunde?

    • (1) 16.01.09 - 13:45

      Hallo,

      mein Mann hat in seiner Dusseligkeit die Tasche in der Bahn vergessen. Dort war u.a. die Geburtsurkunde von meinem Sohn drin.
      Bekomme ich die Orginalurkunde nochmal ausgestellt? Wie schlimm ist der Verlust wirklich? Brauchen wir die Urkunde in Zukunft für bestimmte Anlässe nochmal?
      Der Arbeitgeber hat diese schon für seine Unterlagen kopiert!


      Vg Sue

      • (2) 16.01.09 - 13:47

        Hey,

        ja, die bekommst du für 7 Euro auf dem Standesamt im Original.

        Also keine Panik.

        Und wichtig ist sie auf jedenfall. Besorg sie lieber jetzt neu, als erst dann, wenn du sie dringend brauchst.

        LG Mel

        (3) 16.01.09 - 13:48

        Hallo Sue,
        klar bekommst du ein Original von dem Standesamt, dass auch die Geburt beurkundet hat. Kein Problem. Kostet glaub ich 7 EUR (in etwa).
        Ich brauchte für die Uni eine im Original, also musste ich mir eine zweite holen, weil ich natürlich nicht meine einzige hergebe.

        LG, Kathrin

        (4) 16.01.09 - 13:51

        Super!

        Danke Euch beiden für die schnelle Antwort#blume

        Vg Sue

      • Ich hab letztens auch für meinen Sohn eine gebraucht.

        Im Kölner Standesamt hieß es dann -

        1. 7,00 Euro
        2. die ist nur 6 Monate gültig

        Bei Punkt 2 würde es bedeuten, wenn Du später noch eine brauchst, zahlst Du wieder 7,00 Euro und ist wieder nur 6 Monate gültig.
        Ob die Kölner da etwas seltsam ticken, oder ob das bundeseinheitlich ist, kann ich Dir nicht sagen.

        lg

        • Punkt 2 hör ich zum ersten Mal und klingt für mich auch nicht einleuchtend. Schließlich ist das Kind immer euer Kind, auch in 6 Monaten #kratz Inwiefern unterscheidet diese Urkunde sich denn vom Original?

          LG, Kathrin

          • Für mich war es auch bescheuert.

            Hab die Dame am Telefon extra gefragt, ob dann nächstes Jahr, falls mein Sohn heiraten möchte, wieder eine neue Urkunde benötigt wird und dies hat sie bejaht.
            Ich versteh den sinn auch nicht.
            Zum Glück haben wir die Original-Urkunde wiedergefunden, so dass ich diesem Chaos nicht ausgesetzt bin.

            lg

            (8) 16.01.09 - 18:39

            Das war bei meiner Heirat auch so. Ich musste eine neue Geburtsurkunde beantragen lassen,die nicht älter als 6Monate sein darf.
            Deswegen auch meine Frage, ob ich die Orginalurkunde noch einmal ausgestellt bekomme!

            Lg Sue

            Hallo!

            Bei offiziellen Sachen wie z. B. eine Anmeldung zur Eheschließung ist es so das Urkunden max. 6 Monate alt sein darf, da auch Nachtragungen in die Urkunde kommen können z. B. Adoptionen, Sterbefall, Eheschließung (da bin ich jetzt allerdings nicht sicher #kratz)

            Lg Alex

            • (10) 16.01.09 - 22:08

              Ja, stimmt. Jetzt erinnere ich mich. Das war bei der Geburt glaub ich auch so.
              Aber das heißt ja nicht automatisch, dass die Geburtsurkunde damit ungültig ist. Nur nicht jede Behörde, Amt usw. kann sie dann noch gebrauchen, aber allgemein ist sie schon noch gültig.

          (11) 17.01.09 - 03:44

          dusselige frage... ES GIBT NUR EIN!!! ORIGINAL!!!

Top Diskussionen anzeigen