Kinder gehen allein einkaufen - normal?

    • (1) 21.01.09 - 17:28

      Hallo,

      sagt mal ist das "normal", dass man sein Kind zum einkaufen schickt?
      Ich rede bzw schreibe jetzt nicht über eine vergessene Milch oder Brot.

      Mir ist das schon öfters aufgefallen, grad eben wieder.

      War einkaufen mit meine Zwergen ...... und es war ein Junge ( ca 7 - 8 Jahre ) anscheinend alleine im Supermarkt.
      Als ich raus bin - war er auch draussen, er hatte jetzt keinen Einkaufskorb oder so, dafür einen Trolley ( ein richtiges Gepäcksstück nicht Einkaufswagen )

      Der kleine Mann ist ziemlich lange den gleichen Weg gegangen ....... und dann irgendwann abgebogen.

      Mir ist das wie gesagt schon öfters aufgefallen, dass kleine Kinder alleine die Einkäufe "schleppen"

      Findet Ihr das normal?
      Bin ich die einzige die sich wundert und aufregt?

      Klärt mich mal auf ;-)

      lg Isis

      • Warum sollte ein 7jähriger allein nicht ein paar Einkäufe besorgen? Hab ich damals auch oft gemacht und ich war dann Stolz wie Bolle!
        Wenn ich sehe, was manche Schulkinder für riesige (und sicher schwere) Schulranzen tragen müssen, sind z.B. 2 Liter Milch doch nicht weiter schlimm!

        • Sehe ich auch so, mir dreht sich der Magen um , wenn ich sehe, welche Monsterranzen mit zig Kilo Büchern die Kleinen schleppen.

          Wir gingen als Kinder auch mit Einkaufsliste in den Tante-Emma-Laden im Dorf und genossen die übertragene Verantwortung.

          Gruß,
          Heike

      Hallo

      ich bin als Kind auch oft und viel einkaufen gegangen:-)
      Ich fand es toll und habe es gerne gemacht. Sogar grosseinkauf habe ich manchmal alleine gemacht.

      Der grösste Einkauf war mit 13, da hatte ich das erste mal mehr als 150 Dm dabei.

      ich fand es klasse,und wäre ich noch immer Kind würde ich es bestimmt noch immer gerne machen:-)

      ich finde daran nichts schlimmes. meine grosse wird bald 8 und durfte auch schon mal 3 teile allein einkaufen gehen. Und sie fand es auch klasse.
      Diana

    • (5) 21.01.09 - 17:51

      Also meine Kinder gingen vor allem in dem Alter auch gerne einkaufen, mal 1 teil, mal 4 Teile, gehört zum Leben dazu und müssen sie auch lernen.

      ich finde es schlimm wenn Kinder in dem Alter einen kompletten Einkauf machen müssen !
      es ist aber oki , wenn ein Notfall besteht
      wie Mama krank ... oder Geschwisterchen krank Mama muss zuhause bleiben .....
      mal eine Milch oder ein Stückel Butter holen ist oki !
      ich gehe auch arbeiten
      versorge einen grossen Haushalt + Garten + chauffiere meine Jungs durch die Gegend ....
      und schaffe meine Einkäufe !

      finde ich persönlich nicht in Ordnung !
      und als Kind musste ich keine Gross Einkäufe machen
      nur mal was besorgen !

      und bei uns hier in der Ecke habe ich es noch nicht erlebt !!!

      jetzt nicht wieder angegriffen fühlen , es kommt auch auf den Sozialstatus / Wohngegend an !

      das ist meine Meinung !!!

      weil warum sollte mein Kind , solche grossen Einkäufe erledigen
      das ist nicht Kinder Aufgabe sondern meine oder die meines Mannes !!!

      wie gesagt ... ausser in Not / Ausnahmezustände !!!

      LG
      Beate









      • (7) 21.01.09 - 18:09

        Ein Großeinkauf kann ein Kind auch gar nicht machen.
        Als ich das oben mit den 150 Mark gelesen habe ich nur gedacht schön und gut aber wie hat sie das transportiert.
        Also Großeinkauf ist bei mir, Kofferraum sehr gut gefüllt inklusive Getränken, das könnte ich nichtmal alleine komplett tragen.

        Ein Kind nur im Notfall schicken finde ich hingegen nicht richtig.
        Auch sie sollen einkaufen lernen.
        Kinder müssen auch lernen das es nicht die teuren Nudeln sein müssen oder das sie halt genau die Sachen holen die auf dem Zettel stehen. Oder das sie halt beim Gemüse drauf achten das sie nichts vergammeltes nehmen.

        • Hallo

          also mien Fahrrad hat damals pro lenkerseite 3 Tüten gehalten und alles was an meinem Rad dran war,hat sich hervorangend geeignet:-)

          Weisst du mit 13 war ich eben nicht das Typische puppenwagen Mädchen von nebenan.

      "... jetzt nicht wieder angegriffen fühlen , es kommt auch auf den Sozialstatus / Wohngegend an !"
      Was für ein dummes Geschwätz - diese "Erkenntnis" hättest du dir echt sparen können!
      Warum sollte ein Kind nicht mal für Mama einkaufen gehen dürfen? Das macht doch auch Spaß und das Kind lernt etwas dabei - ich rede nicht vom Großeinkauf, sondern von Kleinigkeiten!
      Hättest du als Kind früher mal was einkaufen gehen dürfen, würdest du das verstehen!

      (10) 22.01.09 - 10:49

      Du weißt doch gar nicht warum der Kleine die Einkäufe macht, urteilst aber trotzdem #contra

      Ab sieben Jahren sind Kinder beschränkt Geschäftsfähig, warum sollen sie dann nicht auch lernen wie man am besten Einkauft?

      Ich kann nicht verstehen das Kindern in der heutigen Zeit immer mehr abgenommen wird, wann sollen sie denn mal selbständig werden? Mit 18?

      lg glu

      "jetzt nicht wieder angegriffen fühlen , es kommt auch auf den Sozialstatus / Wohngegend an ! ......."

      Was für ein Schwachsinn#klatsch

      Ich schicke meine Tochter (9) auch mal einkaufen. Das sind hin und zurück 2 km. Und wenn eben beispielsweise der Vogelsang alle ist, dann muß das arme Kind den auch schleppen ;-)

      Sie macht es im übrigen a) gerne, und b) ist es definitiv bei uns die Aufgabe der Kinder, sich um die Utensilien IHRER Vögel zu kümmern!

      Wir sind gut situiert und leben NICHT im "Plattenbau" ;-)

      Verwerflich?!?

(12) 21.01.09 - 18:10

Mein Sohn muss montags und donnerstag ein Brot mitbringen, weil der Bäcker auf seinem Heimweg von der Schule liegt. Er ist 6. Und er ist jedes mal superstolz und darf sich dazu noch eine Brezel holen.

Das find ich ok, mehr aber auch nicht. Es liegt doch nicht in der Verantwortung des Kindes, dass etwas zu Essen zuhause ist...

Gruß
Lilli

wenn mein Kind nicht so ein Träumerlein wäre, würde ich sie auch richtig Lebensmittel einkaufen lassen, zur Zeit reicht es nur für Mehrl, Milch, Apfelmus. Halt kleine Sachen, würde es gere ausweiten, aber mein Kind ist noch nicht so weit....

Unser Mathelehrer in der Grundschule (damals) hatte das alleine Einkaufen der Grundschulkinder unseren Eltern sogar empfohlen, ABER ohne Einkaufszettel, damit wir unsere Merkfähigkeit trainieren. Ich war auch immer stolz, wenn ich mal 5-6 Teile mit "richtig viel" Geld alleine einkaufen durfte und nichts vergessen hatte.

"Alleine" Straßenbahn fahren (meine Mutter saß einige Reihen hinter mir), war auch der Kracher schlechthin.

LG
Christina

(15) 21.01.09 - 18:31

Huhu

danke erstmals für Eure antworten

Mich schockt nicht, dass Kids alleine einkaufen gehen, mich schockt eher das ein Kind einen Trolley zum einkaufen mitnimmt und sich abschleppt. ( nochdazu ist es eisig in Wien und es regnet wie aus Kübeln )

Ich war auch schnell selbstständig als ich in dem Alter war, einkaufen war auch kein Thema - aber nicht unmengen an Lebensmitteln, Getränken etc.!

lg

Top Diskussionen anzeigen