Ehrenamtliche Mitarbeit im Seniorenheim, wer hat Erfahrung?

    • (1) 11.04.09 - 22:19

      Hallo zusammen,

      ich wollte mal nachfragen ob jemand von euch schon mal ehrenamtlich in einem Seniorenheim geholfen hat bzw. sich damit auskennt?
      Ich habe gelesen, dass bei uns im Ort ehrenamtliche Helfer gesucht werden für Beschäftigung und Mithilfe.

      Was kann man sich darunter vorstellen? Kann man so etwas machen, auch wenn man keine Erfahrung in diesem Bereich hat?

      Ich würde mich gerne irgendwo ehrenamtlich engagieren, für ein paar Stunden pro Woche, einen Nachmittag oder so.

      Danke für eure Infos!

      Lg
      Clarissa

      • Nabend,

        die Ehrenamtlichen bei uns machen u.a. folgendes:

        sie spielen Karten, Brettspiele o.ä., gehen mit den Bewohnern draussen spazieren, oder unterhalten sich mit ihnen. Manche leisten auch bei den Mahlzeiten gesellschaft.
        Es werden keine medizinischen Fertigkeiten verlangt :-)

        Ich finds toll, wenn jemand sowas ehrenamtlich machen möchte.

        LG

        Joey

        Die Infos meiner Vorrednerin sind schon soweit richtig.

        Aber ein ganz grosser Tipp!!!
        Bitte nicht in der Pflege mit einbinden lassen. Nach einer gewissen Zeit "erwarten" manche schlechtere Altenheime (nicht alle) so etwas. #aerger
        Tue das Bitte nicht. Es werden oft Ehrenamtliche und 1€ Kräfte dafür eingsetzt. :-(
        Pflege ist ja nicht nur ein bisschen waschen, sondern wetaus mehr.

        Also lieber nur so mit den älteren beschäftigen. ;-)

        Lg und schöne #hasi

        Muss mich meiner Vorrednerin anschließen. Manche Pflegeheime "rechnen" mit den ehrenamtlichen Besucherinnen der Insassen. Dann "darf" man schon mal Essen geben "helfen" usw. Das mach bitte nicht.
        Mit den Leuten spazierengehen, spielen, sie erzählen lassen, Tasse Kaffee trinken, das alles ja - aber nichts, was in die Verantwortung des Heims fällt. Verpflichte Dich erstmal nicht, sondern mach es erst mal probeweise - nicht jeder kann das. Ich kanns nicht, ich hab zweimal solche Besuche gemacht und hinterher geheult wie ein Schloßhund, die Leutchen saßen so rum und warteten lediglich aufs Essen als "Attraktion" - da kriegte ich so Panik, wenn ich mal selber alt bin, dass ich es gelassen habe. Aber HUT AB vor den Leuten, die das auf Dauer ehrenamtlich machen.
        LG Moni

      • Hallo,

        ich war dort, nur an einem Nachmittag in der Woche. Die rüstigen Rentner die noch gut laufen konnten, hatten ein Nachmittag wo mann Kaffee trinken konnte und mal was anders als immer nur auf den Zimmern. In dem Heim hat meine Schwiegermutter gearbeitet und kam auch so an dem Job-ohne Bezahlung natürlich. Jeden Tag haben ise was zu bieten, ob Basteltage oder Singen. Glaube da brauchst du wirklich kein Talent zu. ;-)

        Meine Schwester arbeitet im Heim, die machen sogar noch mehr als bei uns im Heim.

        Es macht Spaß aber dem Geruch von Urin solltest du abkönnen. Es kann nicht jeder und ich mußte mich erstmal dran gewöhnen. Obwohl ich das aus dem beruflichen schon her kannte.

        LG R.

Top Diskussionen anzeigen