Kein TÜV wegen falschen Reifen

    • (1) 25.05.09 - 11:16

      Hallo
      Ich könnte aufplatzen. Wir wollen Am Freitag mit unserem Wohnwagen in den Urlaub und wir bekommen keinen TÜV weil wir die falschen Reifen haben. Ich könnte mich so aufregen. Wir haben die Reifen vor 4 Jahren beim Reifenhändler gekauft und es sind die falschen :-[. Wir hatten schon mal TÜV mit diesen Reifen aber diesmal bekommen wir keinen.

      Ich könnte mich so aufregend das uns der Reifenhändler verkehrte Reifen verkauft hat. Ich gehe davon aus das ich das richtige bekomme wenn ich etwas beim Fachhändler kaufe. Dafür gehe ich ja hin. Aber nein, es sind die falschen und ihn interessiert das nicht #aerger

      Oh man, das musste jetzt mal raus. Werde jetzt wegen neuen Reifen rumtelefonieren.

      LG
      Jelena

            • genau diese Stelle wo wir jetzt keinen TÜV bekommen #kratz#klatsch

              Hab jetzt Reifen für 60 Euro aufgetrieben der neue TÜV kostet auch wieder 35 Euro. Und so haben wir wenigstens die richtigen Reifen. Am meisten ärgert mich dieser doof Reifenhändler der uns die verkehrten verkauft hat.

              • Hast du vielleicht die Quittung von den falschen Reifen noch? Ich würde da hinfahren und die reklamieren. Zwar ist kein Umtausch mehr möglich, aber vielleicht lassen die sich ja was einfallen als "kleine Entschädigung"

            • "Am meisten ärgert mich dieser doof Reifenhändler der uns die verkehrten verkauft hat."

              Könnt ihr selber nicht lesen?

              Im Fahrzeugschein steht doch ganz klar drin, welche Reifen für dieses Fahrzeug zugelassen sind.

              Die Schuld auf den Händler abwälzen zu wollen, finde ich etwas zu einfach...da muss man sich auch mal an die eigene Nase fassen.


              • Doch wir können lesen :-p

                Die Reifen die im Fahrzeugschein stehen gab es laut Händler nicht mehr. Also haben wir ihm vertraut und er hat uns die Reifen besorgt die es anstatt der alten gab. Ich weiß nicht mehr Wort wörtlich was er gesagt hat.

                Wenn du zum Arzt gehst und er dir sagt das es dieses Medikament nicht mehr gibt aber er dir ein anderes gibt was genau das gleiche sein soll dann vertraust du ihm auch, oder? Leider haben wir zu Hause keine Reifenlisten wo wir es kontrollieren hätten können. So manchmal muss man eben anderen Personen vertrauen da man es selber nicht kontrollieren kann. Und da wir immer da unsere Reifen gekauft haben und immer alles ok war hatten wir keinen Grund ihm zu misstrauen.

                • Im Fahrzeugschein stehen Größenangaben und kein Medikamentenname!

                  Gruß,

                  W

                  • Das war ein Vergleich

                    Diese Größe würde es angeblich nicht mehr geben.

                    Klugscheißer

                    • Ein Vergleich, der nicht mehr hinkt, sondern einen Rollstuhl benötigt.


                      Ansonsten laß ich mich lieber von jemandem wie Dir als Klugscheißer bezeichnen, als ne Schuhverkäuferin zu fragen, ob mir die Schuhe passen :)

                      • Sorry wegen dem Klugscheißer aber mich kotzt das sowas von an.

                        Dein Vergleich hinkt auch;-) unser Wohnwagen merkt nicht das der Reifen zu klein war und gepasst hat er auch ;-)

                        Wenn mir ein Fachmann sagt es es das nicht mehr gibt und das ich das ruhig das nehmen kann da es das gleiche ist vertraue ich ihm.

                        Ich bin nicht allwissend und es gibt nun mal dafür extra FACHmänner.

    Wenn die schon 4 Jahre alt sind wird es doch eh Zeit für neue. Länger als 5 Jahre sollte man Reifen nicht nutzen.

    Sehe euer problem nicht. Ab zum Reifenhändler, Fahrzeugschein mitnehmen und neue kaufen.

    • Ha ha ha wie lustig.

      Fahrzeugschein mitnehmen und neue kaufen. Das haben wir gemacht und haben falsche bekommen.

      Die Reifen sind noch top in Ordnung. Sie wurden nur 2 mal gefahren, das hat selbst der TÜV gesagt, es habert lediglich an der Größe. Es gibt kein Gesetz wann ein Reifen erneuert werden muss. Darf man 100 kmh fahren muss der Reifen nach 6 (SECHS) Jahren gewechselt werden, macht man das nicht darf man nur noch 80 fahren also sind 4 Jahre bei korrekter Lagerung kein Problem.

      • Mag sein. Von Gesetzt hab ich auch nichts gesagt, Kenne das nur von PKW Reifen das man sie nach 5 Jahren erneuern sollte da sie porös werden KÖNNEN. Meine LKW Reifen halten nie so lange ;-)

        Von mir aus reg dich weiter auf, aber es bringt doch nichts. Neue Reifen kaufen und Urlaub genießen.

        Oder zu einem anderen Tüv fahren und nochmal versuchen. Keine Ahnung bei uns gibt es z.B. Küs
        Tüv Nord ist mir zu teuer.

        • Ich hab ja auch keinen LKW ;-) aber unsere Autoreifen halten auch nicht so lange ;-)

          Natürlich bringt das aufregen nichts aber du hast dich sicherlich auch schon mal aufgeregt und es hat nichts gebracht, oder?

          Mir geht es auch ums Prinzip. Wenn ich zu einem Fachmann gehe erwarte ich auch das es ein Fachmann ist und er mir nichts verkehrtes verkauft. Es geht jetzt weiter mit den Felgen. Ich muss jetzt erstmal beim Hersteller rausbekommen welche Felgen wir brauche da wir ja auch keine Felgen mehr haben und Geld zum scheißen und aus dem Fenster rauswerfen haben wir auch nicht alles doppelt nur weil er das verkehrt gemacht hat. Wir haben einfach mal so 200 Euro für nichts ausgegeben.:-[

      Nur mal so am Rande, die Reifen werden je älter je härter und dementsprechend haben sie nicht mehr den richtigen Grip auf der Strasse, deswegen wird auch empfohlen Reifen nach 4-5 Jahren zu wechseln!

      Wir waren mal bei nem Fahrsicherheitstraining, da war einer, der hatte TOP-Reifen, diese waren jedoch 6 Jahre alt, tja, er schnitt schlechter ab, obwohl er asr und abs und diese kinkerlitzchen hatte als meiner, der nix hat, aber gescheite Reifen drauf waren!

Hi,

ich kann deinen Aerger verstehen. Ich habe auch keien Ahnung von Reifen und wuerde ganz sicher auch auf einen Fachmann vertrauen. Ja, vielleicht werde ich uebers Ohr gehauen - das Risiko gehe ich ein. Aber ich gehe doch davon aus, dass man mir die richtigen Reifen verkauft und nicht Reifen, mit denen ich nicht durch den TUV komme. Was hat denn der Reifenverkauefer dazu gesagt?
Und was sagt der TUZ dazu, dass ihr das letzte Mal keien Probleme mit den Reifen hattet?

LG

Biene (Wahnsinn, wieviele irrsinnig schlaue Leute es bei Urbia gibt.)

Top Diskussionen anzeigen