Versehentlich Umschlag in Briefkasten geworfen

    • (1) 16.06.09 - 08:28

      Hallo zusammen,

      ich könnt mich ohrfeigen. Gestern habe ich die Post weggebracht und leider einen Umschlag mit Geld gleich mit in den Briefkasten geworfen.:-[

      Erst als ich am Abend aus meiner Tasche den Umschlag rausnehmen wollte, fiel mir auf, dass er weg war.:-(

      So ein Mist!!! Es waren 40,00 € drin.

      Habe direkt bei der Post angerufen, ob es eine Möglichkeit gibt, den Umschlag wiederzubekommen.

      Habe jetzt einen Suchauftrag gestellt und in ca. einer Woche will man sich bei mir melden, ob er schon aufgefunden worden ist.

      Hoffentlich klappt es.#schwitz

      LG

      jumati (die Pechmarie)

      • (2) 16.06.09 - 08:33

        Hi du,

        dich drück dir die Daumen. Aber viel Hoffnung habe ich nicht, ich denke der Unehrliche Finder wird es gleich eingesteckt haben.
        Zum Glück waren es nur 40€. Stell dir vor, es wäre das ganze Haushaltsgeld für diesen Monat gewesen#schock

        Oh Mist,

        ich wäre zur nächsten Leerungszeit wieder gekommen und hätte mich daneben gestellt, wenn der Postbote den Kasten leer macht.

        Aber wahrscheinlich haben die auch keine Zeit zu warten, bis einer den ganzen Haufen durchwühlt... mh...

        Drück dir die Daumen!

        Christiane

        • Tja, wie das Unglück so spielt, fiel es mir ja leider erst am Abend auf und da war der Kasten schon leer.

          Der nette Herr vom Posttelefon wollte sogar versuchen, ob man den Briefträger nicht irgendwie telefonisch erreichen kann, aber da gibt es Vorschriften und somit ging es nicht.

          Jetzt landet der Brief im Auffangzentrum in Marburg und wird hoffentlich gefunden.

          LG

          jumati

        • Habe meine Ausbildung bei der Post gemacht und von daher kann ich nur sagen, das der Briefträger der den Kasten leert, auf gar keinen Fall einen Brief wieder rausgeben darf. Ganz abzusehen davon das er dafür auch keine Zeit hat.
          Wirst wohl abwarten müssen was dein Suchauftrag ergibt.
          Wünsch dir viel Glück das du deinen Umschlag zurückbekommst.

      Ich bin guter Dinge und gehe davon aus, dass der Umschlag gefunden wird.

      Wegen 40 EUR sollte wohl kaum einer seinen Job riskieren.

      • Hallo,

        ein Bekannter meiner Mutter hat versehentlich seine Brille in den Briefkasten geworfen.

        Ihm wurde mitgeteilt, dass diese angeblich nicht aufgefunden worden sei.

        Wie kann man eine Brille nicht finden?? Wobei es schon der Knaller ist, dass er sie reingeworfen hat. *g*

        LG

        jumati

        Dafür würde ich nicht bürgen.

        Ein Freund hat mir vor ca zwei Wochen zwei Knopfzellen per Post geschickt, der Brief kam an, die Knopfzellen waren weg, trotz das sie festgeklebt waren. Der Brief wurde an der Seite sauber aufgetrennt, da wo geklebt ist und von der Nachforschung hab ich bis jetzt nix mehr gehört.

        LG

        • Das wirft für mich 2 Fragen auf:

          1. Wieso öffnet jemand einen Brief wegen Knopfzellen? #kratz
          2. Warum lässt Du Dir Knopfzellen schicken? ;-)

          Sorry, ich bin furchtbar neugierig.... #schein (wobei Frage eins wahrscheinlich niemand beantworten kann)

          Greetz

          Blinking#stern

        Kann mir nicht vorstellen das jemand wegen Knopfzellen einen Briefumschlag öffnet.
        Außerdem ist es auch leichtsinnig solchen Sachen in einem normalen Umschlag zu verschicken, da sie in der Sortiermaschine ganz leicht aufgeschlitzt werden können und der Inhalt so verloren gehen kann.

    Ich hatte vor 11 Jahren öfter Briefe zu meinem Freund geschickt, der recht weit weg wohnte.

    Manchmal habe ich kleine Geschenke dazu gelegt, aber oft kamen die nicht an, der Brief aber schon.

    Der Umschlaf wurde fein säuberlich aufgetrennt, die Beilage raus genommen und das ganze mit Tesa verklebt und einem Aufkleber versehen, dass die Post den beschädigten Brief wieder zugeklebt hat #klatsch
    Nachforschungsaufträge und Beschwerden brachten natürlich rein gar nichts #aerger

    Ich würde die 40€ abschreiben.

    • In normale Briefumschläge gehörten auch keine Gegenstände, da sie in der Sortiermaschine ganz leicht aufgeschlitzt werden können und die Sachen rausfallen.
      Klar das die Mitarbeiter der Post den Brief wieder verschließen, aber sie können ja nicht nach den Sachen suchen die verloren gegangen sind und in welchen Brief sie gehören.
      Wenn man unbedingt was in einem Brief verschicken möchte, dann bitte in einem gepolsterten Umschlag.

      • Es waren ja keine großen Gegenstände, kleine Bildchen, schmale Heftchen usw. Sachen, die ohne weiteres noch in einen Umschlag passen.

        Ich sag ja nicht, dass die Sachen verloren gingen weil sie rausfielen, sondern ich bin der Meinung, die Umschläge wurden mit Absicht aufgeschnitten. Beweisen kann ich es allerdings nicht.

        Das sah schon so aus, als hätte das jemand aufgeschnitten.

        Dabei fällt mir übrigens gerade ein, dass wir hier in letzter Zeit auch mehrere aufgeschnittene Umschläge bekommen haben. Das waren große DinA4 Umschläge mit Bewerbungen drin. Also ganz normales und trotzdem aufgeschnitten.

        LG
        Petra

Huhu,

stand auf dem Umschlag denn eine Adresse ? Dann müsstest du ihn eigentlich, weil er vermutlich nicht frankiert ist, zurückbekommen.

Drück dir die Daumen !

  • Hallo,

    nein es stand nur der Betrag drauf, der in dem Umschlag enthalten war.

    Ich hoffe wirklich, dass er aufgefunden wird, aber alle meinen ich kann das Geld wohl vergessen. Schnief...

    LG

    jumati

Top Diskussionen anzeigen