Eltern, die ihre Kinder im Auto nicht anschnallen

    • (1) 17.06.09 - 12:46

      Hallo ihr Lieben.

      Ich habe das Thema heute schon an anderer Stelle auf den Tisch gebracht und möchte es gern nochmal thematisieren.

      Vor einigen Tagen war ich viel unterwegs auf deutschen Autobahnen... und ich bin geschockt! :-[ Wir kamen dabei an vielen "Familienautos" vorbei und ich sah nicht selten NICHT(!) angeschnallte Kinder!! Beim ersten Auto dachte ich noch es handelt sich um eine verantwortungslose aber nicht häufig anzutreffende Art Erziehungsberechtigte... ein erschreckender Einzelfall... eine unmögliche Ausnahme! Doch dann begann ich gezielt danach zu schauen und bemerkte schon bald, wievielen Eltern das Leben ihrer Kinder anscheinend egal ist.

      Was ist das? Dummheit? Fahrlässigkeit? Eine Vorstufe zur Körperverletzung? Doch was machen...#gruebel Ansprechen ist während der Fahrt ja nicht möglich...

      Es macht mich fassungslos. In einem Fall saß das Kleinkind(!) sogar unangeschnallt und ohne Kindersitz auf dem Beifahrersitz.


      Das geht irgendwie nicht in meinen Kopf! #aerger


      VG Sylvi

      • solchen leuten würde ich den führerschein abnehmen.

        und zwar für immer-

        Hallo,

        ja leider gibts es sowas immer wieder, auch hübsch finde ich die Fälle in denen sich 4 ( in Worten VIER) Kinder auf der Rückbank eines normalen PKW tummeln.

        Aber was man in Einzelfällen nicht vergessen darf ist, das es viele Kleinkinder irgendwann raus haben sich abzuschnallen. Es dauert manchmal einen Moment bis man das als Eltern merkt und dann dauerts noch einen Moment bis man am nächsten Rastplatz ist, wenn man z.B. als Fahrer allein mit dem Kind ist und keinen Beifahrer hat der es wieder anschnallen kann.
        Mein Sohn hat das Gsd nie gemacht, aber bei einer Freundin hab ich das mal miterleben müssen.

        liebe Grüße

        Andrea

        Hallo Sylvi,

        das denke ich auch soooo oft wenn ich so etwas sehe. Ich stehe dann auch nur fassungslos da und frage mich was in deren Köpfen vor geht. Leider handelt es sich in dem Fall oft um ausländische Bürger, die es wohl nicht anders kennen. Nur da ist dann, im Falle eines schlimmen Unfalls, das Geheule am Größten. Sorry das ich so denke, ist aber meine Meinung.

        Ich kenne so eine Familie. Fahren über 400km Autobahn in einem Mercedes mit 4 Erwachsenen, einem Kleinkind und einem Baby. Und nun schön überlegen wie das funktioniert!

        Lieben Gruß
        Sandra

        • also ich sehe mindetens genau so viel NICHT ausländische bürger...mein bsp mit dem besoffenen war n deutscher!!!
          lg

          • Liegt vielleicht daran das ich in einer Großstadt lebe und der Anteil hier größer ist. Aber klar, es gibt natürlich auch Deutsche die so drauf sind. Mein Mann, übrigens Ausländer;-), sagt immer wenn ich mich darüber aufrege, dass seine Eltern das in den 70ern auch so gemacht haben. Hmmm, wir hatten schon Kindersitze.

            • also ich komme aus rüsselsheim und manche nennen es klein istanbul.....

              naja aufjedenfall regt sich mein freund da auch auf und er ist ebenfalls ausländer....da ist es egal ob es duetsche sind oder nicht die sowas machen...er würde am liebsten JEDEN dann die meinung geigen...

            Hallo,

            gab es da schon Kindersitze? Wir waren weder angeschnallt, noch haben wir auf einem Kindersitz gesessen. Und bei langen Urlaubsfahrten wurde auf der Rücksitzbank ein "Bett" gebaut und wir haben gelegen und geschlafen...waren halt andere Zeiten.

            Aber keine Sorge, meine mittlerweile 11-jährige Tochter sitzt immer noch brav in ihrem Recaro-Sitz. ;-)

            LG

            • Hallo,

              ja, ich bin Baujahr 76 und meine Mutter hat mir damals als sie mich aus dem Kindersitz hob den Arm ausgekugelt. Sie hatte wohl nur die Jacke zu packen bekommen und dann ist es passiert. Naja, so`n Kind aus`m VW Käfer hinten rauspulen ist auch nicht so einfach. :-p

              Ich kann mich an den meiner Cousine erinnern. Schwarzer, leichter Styroporsitz mit orangefarbenem Kissen vorne dran. Das war ein Teil sag ich dir. Aber gut, es hat geholfen. ;-)

              LG
              Sandra

    dadurch das ich jeden tag nach ffm fahren muss und gut auf der autobahn unterwegs bin sehe ich auch immer wieder sowas.....die leute wissen es wohl nicht zu schätzen gesunde kinder zu haben.....#schmoll

    genau so wie ich hier mit meinem freund ma auf den roller unterwegs war.da fährt n kleines altes auto vor uns und schwankt ganz schön.dann auf einmal nahm er n verkehrs insel mit!!!!!vordere reifen am arsch aber allen insassen ok...wer steigt aus dem wagen aus????

    ein volltrunkener mann mit sein beiden töchtern!!!!die ältere höchstens 8 und die kleine 4.....tja sie waren zwar angeschnallt aber ohne sizte o.ä...
    ich habe die polizei gerufen weil der typ dann zu seinenbekannten laufen wollte.ich hätte ihm am liebsten sonst was angetan.polizei kam,suchten ihn und fanden ihn...tja weg war er...die armen mädels.....

    (14) 17.06.09 - 13:00

    Hallo,

    also einerseits kann cih dich sehr gut verstehen. Siocher ist es verantwortungslos, wenn die Kinder nicht angeschnallt im Auto sitzen.

    Jedoch solltest du nicht alle Eltern verurteilen.
    Meine Tochter schnallt sich selbst ab, und das schon eine ganze Weile (wir haben den Römer King TS ). Sie turnt dann auch gerne im Auto rum etc. Nur leider kann man nicht überall anhalten. Ich sehe immer zu, das ich an der nächsten Möglichkeit anhalte und mein Kind wieder anschnalle.

    Wir haben auch schon alles Mögliche ausprobiert, erklären ihr immer, das sie das nicht darf, gefährlich ist und es Ärger bei der Polizei etc. gibt.
    Ein wenig ist es auch schon besser geworden, aber falls doch noch jemand einen super Tipp hat, bin ich dafür sehr dankbar.


    Also ich will damit nur sagen, das nicht immer die Eltern Schuld sind, und ihr Kind nicht anschnallen, sondern das Kind sich auch selbst wieder abschnallen kann.


    Ich freue mich echt mit jedem, dessen Kind das nicht macht.


    Lg
    Verena

    • Hallo Verena!

      Ich gebe dir recht, was das Abschnallen bei Kleinkindern betrifft... die - meist roten - Knöpfchen sind für Kinderaugen und -hände recht interessant.

      Doch in meinen Fällen waren auch die Eltern nicht(!) angeschnallt, was meiner Meinung nach über deren Denkweise zum Thema Sicherheit im Auto genug aussagt.

      In einigen Fällen sind die Kinder auch so heftig auf ihren Sitzen umhergesprungen... tlw. auch Grundschulkinder und älter. Und die könn(t)en sich sogar selbst (wieder) anschnallen...


      LG

Top Diskussionen anzeigen