Couch kaputt! Wer kennt sich aus und was haben wir für "Rechte"?

    • (1) 30.06.09 - 07:59

      Hallo,Ihr Lieben,

      wir haben letzten Sommer eine neue Riiiisencouch gekauft.
      Sie hat anfangs super eklig und weit über das normale Maß nach "neu" gestunken,zum Glück war Sommer,da haben wir den ganzen Tag gelüftet. #augen
      Nach ein paar Monaten,so im Januar/Februar ist dann ein Teil der Couch abgesunken,peu a peu,immer mehr.
      Daraufhin haben die jemanden vom Kundendienst geschickt,der das Ganze reparieren sollte.
      Ne Neue wollten wir aus oben genannten Gründen nicht.
      Da er aber nicht alle "Ersatzteile" dabei hatte,wollte er nochmal kommen-hat er auch gemacht,inzwischen saß mein Mann fast auf dem Boden. :-p
      Nun war noch was anderes gerissen und es mußte wieder ein Teil bestellt werden.
      Das sollte ca. 2 Wochen dauern.

      Inzwischen sind genau 3 (!!!) Monate rum #schock
      Ohne jegliches Feedback von der Firma!
      Mein Mann hat inzwischen eine Unterkonstruktion gebaut,denn wir können ja schließlich nicht 4-5 Monate ohne Couch sein #schein

      Das ist ja schon ne ziemliche Zumutung,oder?!?
      Wenn sie sich melden,wollte ich eigentlich am liebsten nen Scheck mit ner Entschädigung ,denn,wie gesagt inzwischen mußten wir uns ja selber helfen.
      Das kanns ja irgendwie nicht sein!

      Weiß jemand,wie das rechtlich aussieht oder habt Ihr
      Tips und Tricks?

      Danke und lg,Alex

      • Du hast das Recht auf Umtausch, erst nach dreimaligem Umtausch und wenn der Mangel wohl Fabrikatsbedingt ist hast du das Recht auf Wandlung, d.h. du kannst dir ein gleichwertiges Produkt aussuchen. - also, so hab ich es in Erinnerung...

        Warum habt ihr die Couch nicht einfach umtauschen lassen?

        Selbst dran rum basteln und auf nen Entschädigungs-Scheck hoffen... glaube, das kannst du dir abschminken...

        Wo habt ihr die Couch gekauft bzw. ist es ein Qualitätsprodukt? Bei ner Federkerncouch kann das ja irgendwie nicht passieren...

        lg

        Wir haben innerhalb von 2 Jahren unsere dritte Couch hier stehen .Wir haben eine couch an der kann man die Lehnen verstellen und jedes mal ist an der Lehne die Naht aufgeplast.Hab dann immer beim Möbelhaus angerufen ,es kam einer raus der sich das angesehen hat.Reparieren war nicht ,also gab es eine neue.
        Warum machst du es so kompliziert ,natürlich richen neue Sachen ,aber das geht doch auch wieder weg.An deiner stelle würd ich mir eine neue holen.Ist dein gutes recht.

        Setze dem Verkäufer NACHWEISBAR eine angemessene Frist in der der Fehler zu beheben ist. Weise daraufhin, dass Du nach Ablauf der Frist den Fehler von einer anderern Firma beheben lässt und die angefallenen Kosten beim Verkäufer einfordern wirst.

        Alternativ kannst du auch damit drohen nach Ablauf der Frist vom Kaufvertrag zurückzutreten und Rückabwicklung des Kaufvertrages zu fordern. Weiteren Schadnesersatz würdest du dir ausdrücklich vorbehalten.

Top Diskussionen anzeigen