kindergeld wenn man reich ist????

    • (1) 11.11.09 - 19:42

      abend zusammen...
      hab da mal eine frage rein aus neugier..
      jedem steht ja kindergeld zu in deutschland...
      aber bekommen millionäre das etwa auch???
      ich meine die summe ist doch lächerlich für die...die bekommen doch mehr zinsen im monat....
      weiß das einer?
      lg und schönen abend noch

      • Hallo,

        ich denke, dass sie sich mehr über den Kinderfreibetrag bei der Steuererklärung freuen ;) ... rentiert sich dann schon.

        Und mal ganz nebenbei: stelle ich mir jetzt vor, dass ich viel Geld hätte, hätte ich wahrscheinlich trotzdem nichts gegen noch mehr Geld ...

        VG - kitty

        Extrem reiche Menschen gibt es nun nicht so viel. Und ich könnte mir vorstellen, dass die sich den Aufwand das zu beantragen sparen.

        Natürlich steht das Kindergeld auch Millionären zu.

        Aber meine Vorschreiberin hat Recht, die werden sicher den Kinderfreibetrag in Anspruch nehmen. Da dürfte nämlich deutlich mehr rausspringen als die Summe, die Du jeden Monat bekommst.

      • Das Kindergeld bzw. der Kinderfreibetrag ist als steuerliche Entlastung für Eltern gedacht.

        Warum sollte man das -auch als Wohlhabender- nicht in Anspruch nehmen, wenn es vom Gesetzgeber so vorgesehen ist?

        Abgesehen davon ist "Reichtum" was sehr relatives...

        Hi,

        warum nicht? Die zahlen dermaßen viel Steuern, da fallen die paar Kröten, die sie als Kindergeld aus dem allgemeinen Steuertopf zurückerhalten nicht ins Gewicht, finde ich.

        LG
        Gael

        Hallo,

        nun, vielleicht nutzt Du mal google für die Definition des Kindergeldes...

        Denn dieses ist die vorweggenommene Steuererleichterung zur Sicherung der Existenz des Kindes.

        Kindergeld bekommt jeder, sogar derjenige, der gar keine Steuern zahlt! warum somit eigentlich?? ;-)

        Bei Besserverdienenden oder gar Reichen wird das gezahlte Kindergeld mit dem Kinderfreibetrag verrechnet, gleiches gilt für den Kinderbonus... Sprich, die richtig Geld verdienenden haben von Beiden nix, da selbst der Kinderfreibetrag bei denen gering zur zu leistenden Steuerlast ist.

        Hoffentlich plausibel erklärt für die Neugier :-)

        LG
        Mone

        (10) 11.11.09 - 22:27

        Die Antwort gibst Du doch schon selbst.

        JEDEM steht Kindergeld zu, egal wie reich oder arm.

        Kindergeld ist eine steuerliche Entlastung lt. Einkommenssteuergesetz.

        Warum sollten Deiner Ansicht nach Menschen, die gar keine Einkommenssteuer zahlen, monatlich 164 Euro geschenkt bekommen und diejenigen, die sehr hohe Steuern zahlen, leer ausgehen?
        Für die von Dir beschriebenen "Reichen" dürfte aber der Freibetrag günstiger sein als das Kindergeld.

        Gruß,

        W

        Wie hoch war noch der Kinderfreibetrag? ca 4.000€

        Macht bei 50% Steuersatz eine jährliche Ersparnis von ca. 2.000€.

        Wenn man sich das entgehen lässt, ist man blöd und wird nie "reich".

        Außerdem kann man damit wunderbar die Wirtschaft ankurbeln ;-)

Top Diskussionen anzeigen