wie und wo melden?BETRUG?

hallo!
es geht um folgendes:
ich musste von oktober bis dezember wegen blutungen liegen, durfte nur aufstehen, um auf die toilette zu gehen.
da ich einen kleinen sohn habe, der 3 mal die woche in die kita geht, und auch sonst viel aufmerksamkeit braucht, haben wir uns damals entschieden, (auch vom arzt verschrieben bekommen), uns eine haushaltshilfe für 8h an 5 tagen zu holen.
wir schalteten also eine anzeige, es meldeten sich ca 30 damen, 10 davon luden wir zum "vortsellungsgespräch" ein-sollte ja das beste für mein kind sein!
nun haben wir DIE frau gefunden-nett, gepflegtes äußeres, mein sohn mochte sie gleich:-)

im dezember fing die arbeitszeit an.
abgemacht war, das sie morgens um spätestens 8uhr15 da ist, um mein sohn fertig zu machen, und frühstück zubereitet.
am ersten tag kam sie pünktlich, fuhr hier gegen 08 uhr 40 los, um mein kind zur kita zu bringen-
danach konnte sie nach hause gehen, bis um 12.45-dann holte sie meinen sohn, der schlief zu hause direkt, und sie schaute fern bei uns....
es war dann ca. 15 uhr.
am ersten tag blieb sie bis um 17 uhr.
am 2. tag schon nur bis um 15 uhr-weil sie noch was !wichtiges" vorhatte#augen
am 3. tag war sie auch hböchstens bis um 15 uhr da.
am 4. tag kam sie erst um 11-ging um 14 uhr.
am letzten tag kam sie auch wieder um 11-ging um 14 uhr.
(also hatte sie an KEINEM tag 8 h;-)
achja, am letzten tag bat sie mich, ihr geld vorzustrecken-bis die versicherung sie bezahlen würde- sie wollte 250 euro#schock-für die paar stunden(hat sie nicht bekommen)
so, am 6. tag, wollten wir zusammen zur krankenkasse, da ich dort erst frisch versichert war, um den antrag abzugeben.
zu allererst kam sie erst um 9 uhr- mein sohn konnte also nicht mehr in die kita gebracht werden#aerger(haben bestimmte bringzeiten)
ausnahmsweise spülte sie eine halbe stunde, da mein sohn noch schlief!
dann kam sie zu mir, und meinte, das sie dringend zu ihrer mutter müsse- ok, wenn sie meint#aerger-wollte aber auch spätestens um halb 11 wieder da sein.
um 12 kam sie dann, mit ihrer mutter im schlepptau.

leider konnteich sie nicht durchweg verstehen, da sie aus der türkei stammte,alles was ich mitbekam war, das sie ENDLICH das geld haben will, ihre tochter arbeitet ja schließlich hart, und es wäre eine unverschämtheit von mir, noch nicht gezahlt zu haben#kratz#schock
jedenfalls wollte sie 10 euro die stunde.
(es war bereits mit ihrer 40-jährigen tochter abgeklärt, das die versicherung entscheidet, wieviel sie die stunde bekommt)
das versuchte ich ihr zu erklären.
sie wurde immer unverschämter...
naja, dann waren wir bei der krankenkasse, und die erklärten ihr genau das gleiche, wie ich es schon getan hatte.
auf dem antrag hatte mein arzt vergessen, einen zeitraum auszufüllen, also konnte die aok den antrag nicht annehmen. blöderweise hatte er genau in der zeit urlaub#aerger
und was macht die mutter?!-MICH dafür verantwortlich#augen(sie hatte den antrag zu hause, nicht ich)
naja, jedenfalls wollte sie doch tatsächlich meinen frauenarzt zu hause besuchen- da habe ich mich geweigert!
ihre tochter fragte mich, ob ich sie für den rest des tages noch gebrauchen könnte-ich wollte sie nicht mehr...
sie fuhr uns nachhause, und verlangte spritgeld, und etwas vorschuss, ich gab ihr 65 euro.
(meine schwester hat das selbe auto, mit 65 euro kann sie locker 500 km fahren)
die hhh ist HÖCHSTENS 50(!!!) km gefahren.

der terror der mutter ging weiter- sie möchte den 6. tag auch bezahlt bekommen-von mir selber(einen tag hatte ich keine versicherung, da versicherungswechsel)
als ich sie darauf hinwies, das das in den 65 euro eingeschlossen ist, maulte sie weiter rum, das ihre tochter ja schlie0lich den ganzen tag gearbeitet hätte, und das das zuwenig wäre#schock(sie meinte den tag, als wir zur versicherung sind)
so, nun musste mein frauenarzt den antrag nochmals neu ausfüllen(vorletzte woche), ich rief die hhh einen tag vorher an, da ich nochmals ihre unterschriften brauchte.sagte ihr, wann der termin ist, und das ich nicht weiß, wann ich fertig bin, das ich mich dann melde.
1,5 stunden vorher bekam ich einen anruf: die mutter schnautzte mich mal wieder zusammen, wo ihr geld bleiben würde#augen wann sie unterschreiben können, ect#augen....
nach dem termin verabredeten wir uns, diesmal war mein mann dabei.
die mutter war wie immer total dreist, wollte den antrag wieder mitnehmen- wir sagten ihr, das sie eine kopie bekäme.
unterschriften wurden gesetzt.antrag abgegeben.
letzte woche bekam ich ein bescheid von der versicherung, das frau xy 175 euro überwiesen wurden(man bemerke, für die paar stunden#schock)+65 euro von uns!
gerade eben bekomme ich einen anruf von.....DER MUTTER#zitter
sie möchte mehr geld, es kann ja nicht sein, das man so hart arbeitet, und dann so mies bezahlt wird#schock
diesmal platzte mir die hutschnur, und ich sagte ihr meine meinung, das ihre tochte vielleicht 1 MAL 8 stunden bei mir war, sie bei der versicherung aber 5x 8 stunden angegeben hat, und diese auch bezahlt bekam, und dann noch 65 euro bekam- da antwortet die doch glatt: die 65 euro waren gerade mal spritgeld-und das zu wenig#schock:-[
jedenfalls saute sie mich wieder runter, also hat es versucht, fragte mich, ob ich das geld nun auszahlen würde, denn es sei ja unverschämt von mir#aerger
ich sagte ihr, das ihre tochter bereits mehr geld bekam, als gearbeitet wurde, dann kam irgendwas beleidigendes, und sie legte auf(ich wette, die ganze familie steht nachher vor ser tür#zitter)

jedefalls habe ich mir am anfang keinen perso zeigen lassen-.mein fehler, denn wie sich rausstellte, war die tochter arbeitslos gemeldet, die mutter ist rentnerin, doch nicht die tochter war laut versicherung bei mir, sondern die MUTTER:-[-wahrscheinlich, damit die tochter nichts abgezogen bekommt#schwitz
das ist doch betrug, oder?
und wir wahrscheinlich mittendrin, weil unsere unterschriften ahnungslos gesetzt wurden:-[(das nächste mal lass ich mir den perso zeigen, wer da überhaupt bei mir arbeitet:-[)
kann ich das irgendwo melden?
weil ich sicherlich nicht die letzte bin, die die tochter bezahlt, und das geld schön über mama läuft#aerger
ist lang geworden, aber vielleicht weiß jemand was?
lg

Wenn sie arbeitslos gemeldet ist, dann würde ich sie beim Arbeitsamt melden (oder ARGE, oder wie das heutzutage heißt.... )

und wie beweise ich, das ich nicht wusste, das das geld über ihre mutter läuft?#schmoll
ich hab sie ja nur per nachname angesprochen, sie ist nicht verheiratet, hat also den selben nachnamen,wie ihre mutter....

Erstmal würde Ich der Versicherung melden, das besagte Dame nicht die war, die da war. Zweitens das besagte Dame nicht die 8h da war, die sie immer angegeben hat!

Die Frau bescheisst nach Strich und Faden!

Ich würde bei der ARGE genau das erzählen, wie du es erlebt hast! Genau hinter solchen Schmarotzern, sind die hinterher!

weitere 16 Kommentare laden

Ihr habt 30 Bewerbungen gehabt. Und da lasst Ihr die Frau(en...) nach den ganzen Schwierigkeiten den zweiten Vertrag noch unterschreiben?!? Verstehe ich nicht...

#kratz
kein VERtrag, sondern ein ANtrag für die krankenkasse.
sie war ja da. sonst hätte ich sie aus eigener tasche zahlen müssen...-zumindest die paar stündchen, die sie hier war...
es gab keine verlängerung oder ähnliches....

Sucht euch ne andere! Bei uns hat die Krankenkasse jemanden geschickt und hat allles organisiert!
Schau doch mal beim ASB oder Caritas, da gibts speziell ausgebildete Haushaltshilfen.;-)

LG Mia

hi:-)
wir haben die ein glück nur die paar tage gebraucht,
mein mann hatte dann urlaub, und dann ging es mir gesundheitlich wieder ganz gut, und ich konnte wieder alles alleine machen#huepf
und beim nächsten mal, lass ich mir jemanden von einer agentur schicken( falls ich nochmal jemanden brauche;-)
lg

Nimm dir einen Anwalt! Der weiß, wem wann was mitzuteilen ist und kann mit einem entsprechenden Brief und/oder einer Unterlassungsklage auch dafür sorgen, dass ihr wieder Ruhe habt!

tigerin73

Sorry aber wenn die so rotzfrech ist meldet sie und kack ihr auch ans Bein. Bei sowas kenn ich nicht wenn sie so zu dir gewesen ist.
Ela

naja, ich hab ihr auch meine meinug gesagt, so ist es nicht;-)
mal schauen, was noch kommt#zitter

Dann viel Glück.
Ela

wenn du von der kasse nur ein appel und ein ei, sprich 5 euro oder ähnliches pro stunde erstattet bekommst, heisst das noch lange nicht, dass eine haushaltshilfe nur sowenig bekommt. wenn die von dir ausgewählte 10 euro pro stunde verlangt, dann ist das ihr preis. punkt.
die kasse erstattet nur einen bruchteil.
zweitens: selbstverständlich musst du vorher zahlen und nicht erst dann wenn die kasse erstattet. die bezahlung deiner hilfe ist dein ding. die erstattung deines geldes auch! deins.

drittens: bei dem ganzen unzuverlässigen stress hättest du die hilfe von heute auf morgen absägen, bezahlen und dir dann eine von den anderen nehmen können.

sie ist keine PROFESSIONELLE dame, die das macht#aha
10 euro bekommen NUR damen, die das BERUFLICH MACHEN!#aha
das zum einen.
zum anderen wusste sie das VORHER!
und DEN arbeitgeber möchte ich kennenlernen, der im VORRAUS zahlt!
sie hat ANFANG dezember gearbeitet, und das geld ANFANG JANUAR bekommen!-so wie es JEDER arbeitgeber tut!
ich hätte auch gerne einen arbeitgeber gehabt, der mich wöchentlich bezahlt;-)
und wenn du richtig gelesen hättest,war ihre arbeitszeit somit VORBEI#aha

Wenn sie aber auf 10 Euro/Stunde beharrt hat und Du darauf, dass sie nur den Kassensatz bekommt, dann wart Ihr Euch wohl nicht soo einig, oder?
Und diese Verhandlungen sind Deine Angelegenheit, nicht die der Kasse.
Davon mal abgesehen, hätte ich ihr das Geld auch nach dem letzten Arbeitseinsatz gegeben, weil ich der Ansicht bin, dass die Kasse DEIN Vertragspartner ist und Euer "Arbeitsverhältnis" Euer Ding.

Gruß,
W

weiteren Kommentar laden