Umzug/Neue Nachbarn----- Vorstellen gehen?

    • (1) 27.01.10 - 08:56

      Hallo zusammen,

      in genau drei Wochen ist es soweit. Wir ziehen endlich in eine neue Wohnung#huepf

      Jetzt wollte ich mich schon ganz gerne bei den Nachbarn vorstellen (Schon alleine um etwaigen Stress zu vermeiden). Die Frage ist nur wie?

      Einfach anklngeln und sagen: Guten Tag wir sind Ihre neuen Nachbarn?

      Auch doof oder? Wie würdet Ihr das machen?

      Danke euch und lieben Gruss

      Silke

      • Doch genauso ! Wir sind bis jetzt jedesmal bei den Nachbarn klingeln gegangen und haben uns einfach vorgestellt.

        LG Maike

        Guten Morgen,

        genau so: anklingeln und vorstellen!

        Wenn ihr schon Zugang zum Haus haben solltet, dann schon VOR dem Einzug hingehen, denn dann kannst du den Nachbarn auch Bescheid geben, wann ihr einziehen werdet.

        Die Nachbarn können sich dann auf euren Einzug vorbereiten, sprich es wird ja ein wenig Trubel im Treppenhaus herrschen. ;-)

        Gruß
        Tinka

        Hallo Silke,

        kann mich meiner Vorschreiberin nur anschliessen. Einfach klingeln, vorstellen und vielleicht sogar schon ankündigen, wann ihr einziehen werdet und dass es dann an dem Tag vielleicht ein bisschen laut bzw. unruhig im Haus werden kann.

        Viel Erfolg
        Hexe112

      • Vielen Dank für eure Antworten.

        Dann werde ich das so machen. Am 16.ten bekommen wir den Schlüssel, dann fangen wir mit dem Renovieren an und dann werde ich wohl gleich mal bei den Nachbarn vorstellig werden:-D

        Hoffentlich haben wir mit denen mehr Glück als mit unseren jetzigen#schein

        LG und einen schönen Tag wünsche ich euch.

        Silke

        hallo,
        ja würd ich auch machen, oder wenn es sich ergibt dass man sich eh auf dem weg mal trifft!
        und mach in der alten wohnung nochmal so richtig laut :-)
        gutes gelingen!
        britta

      • Hallo,

        nöö gar nicht doof

        ich find das nett sich kurz vorzustellen

        Gruß Manja

        hallo
        ich habe es damals sein lassen, aus dem Grund, weil ich nicht unbedingt mit direkten NAchbarn etwas zu tun haben will. Was sich im Nachhinein auch als Weise herausgestellt hat.
        Neue Mieter bringen Veränderungen, die bei alten Mietern oft auf Unverständnis stößt.

        Meine Schwester zog um und hat bei den Leuten im Haus ein kleine gefüllte Serviertte mit Süßigkeiten und ein kleinen Zettel mit Namen drangehängt.
        Ende vom Lied, neue Nachbarn-alte Nachbarn und die Gepflogenheiten wurden gleich mit Nachdruck vermittelt----Stasi lässt grüßen.

        Bei mir dagegen hats erst einmal "gerappelt" und durch meine Distanz lasse ich auch allen Raum zum Spekulieren...

        mfg

        (9) 27.01.10 - 11:46

        Ich würde mich kurz vorstellen; heißt ja nicht, dass du gleich Freunschaft schließen musst.
        Unsere "neuen" Nachbarn haben sich eigentlich nie vorgestellt. Aber dann auf der Eigentümerversammlung durch ihre Eltern gleich einen ganzen Forderungskatalog rüberwachsen lassen #kratz
        Dafür durften wir dann auch deren Dreck vom Einzug und sämtlichen Renovierungsarbeiten wegmachen. Das ganze nicht nur einmalig, sondern im Laufe der Jahre immer wieder. Dabei geht es nicht um Staub, sondern um richtig viele Holzspäne, Farbflecke usw. (und ich bin wirklich nicht pinglig und lasse auch gerne mal fünfe gerade sein).
        Dafür hört man hinten herum "nette" Bemerkungen. DIe haben nämlich noch nicht mitbekommen, dass deren Tür nicht schallisoliert ist und ihre Stimme ist nicht gerade zaghaft. Da hört man beim Nach-Hause-Kommen schon mal spitze Bemerkungen. Die geben ich hier lieber nicht wieder.
        Man merkt schon, unser Verhältnis ist etwas angespannt ;-) Ich lege auch keinen Wert auf dicke Freundschaft, aber gewisse Formen kann man wahren. Und ein kurzes ehrliches Gespräch schafft viel aus der Welt; das ist hier leider nicht möglich. Es hätte aber wahrscheinlich so einiges von Anfang an entspannt. Aber dafür hat man ja zwei Ohren #schein

        lg ivik

        Huhu,

        wir haben für die direkten Nachbarn ein kleines Pflänzchen gekauft und sind uns damit vorstellen gegangen.
        Das ist sehr gut angekommen :-)

        Liebe Grüße
        liebesmaedel

        Bei uns in der Gegend ist so etwas nicht üblich.

        Vor Jahren hat das mal ein neuer Nachbar bei uns gemacht. Ich glaube, ich habe den angeschaut wie ein Alien.

        • Na ich befürchte so werden die mich auch anschauen;-)

          Aber egal ich verpack das vorstellen einfach mit der Info das wir dann am kommenden Samstag einziehen und es etwas lauter werden könnte. Somit sind Sie dann vorgewarnt und kennen uns zumindest vom sehen her.

          LG

          Silke

      (13) 27.01.10 - 17:29

      Würde ich auch so machen. Es sei denn, da ist alles total anonym und du hast 50 Nachbarn. Das wäre dann etwas zu viel des Guten. Bei wenigen Nachbar ist das ja kein Ding. Sind es viele, würde ich mich nur bei den direkten Nachbarn vorstellen.

      (14) 30.01.10 - 09:02

      hi,

      mir würde im traum nicht einfallen bei den neuen nachbarn zu klingeln. wozu?
      als ich noch im mehrfamilienhaus wohnte, wär ich ja "wochen" unterwegs gewesen.

      man trifft sich sicherlich mal auf der strasse, DANN würd ich mal was sagen.



      gruß
      yamie




      ________________________

      dies ist KEINE signatur!

Top Diskussionen anzeigen