Ich fühl mich wie das Michelin Männchen!

    • (1) 03.12.10 - 06:06

      Morgen.


      diese Kälte ist ja echt mal abartig und was ich alles anziehen muss, damit ir wenigstens ein gaaaaaaaaaanz bisschen warm ist, ist schon der wahnsinn!

      Heute hab ich folgendes an:

      Thermostrumpfhose
      Thermounterhemd
      2 T-Shirts
      2 Pullover
      Wollsocken
      Hose

      Dazu kommt mein dicker Mantel, Handschuhe, langer Schal mit Kaputze dran, Mütze.



      Mein Freund sagt immer, wer zuviel trägt friert. Ich hab es getestet und ich friere immer! Egal was ich anhabe. Innerhalb von Minuten hab ich blaue Hände und Lippen wenn ich weiger anziehe als heute..



      Ist es bei euch auch so schlimm mit dem frieren?



      lG germany

      • ich finde das auch zuviel!

        Ich habe in der regel draußen nur
        unterhose
        BH
        Langarmshirt
        Socken normale, die ich im Frühjahr auch anhabe
        Jeans
        Schal
        und Jacke an

        Mütze nur wenn der Wins pfeift oder es nass wird

        Handschuhe nur im Notfall

        Mehr ist mir viel zu warm

        Sanne

        Wenn die Klamotten nicht knalleng übereinander gezwängt sind, müßten sie schon wärmen, auch im mehreren Schichten.

        Ich denke aber, bei Dir liegt es an gder körperlichen Verfassung, dass Du so stark frierst. Paß bloß auf, dass Du bei der Friererei nicht mehr verbrennst, als Du zu Dir nimmst!

        LG,

        W

        (4) 03.12.10 - 08:32

        windsbraut hat recht.

        Es ist deine Verfassung.


        germany, du weißt selber, daß du zu dünn bist, und genau daher kommt das auch.
        Das geht auf den Kreislauf und dann friert man auch, egal, was man macht.

        Ich bin ja selber recht schlank, aber wenn es weniger wird, geht die Friererei auch los.

        Letztens war ich mit einem Kollegen unterwegs, -9°C.
        Ich hatte nur ein T-shirt an, Pulli und Winterjacke mit Schal,
        Kniestrümpfe und einfache Jeans, Halbschuhe.
        Mir war es nur im Gesicht kalt wegen des Ostwindes, ansonsten alles gut.
        Und er hatte nur gefroren und in einer Tour gejammert, aber er hatte wiederum viel zu wenig geschlafen, auch das kann zum Frieren führen, finde ich selber auch.

        (7) 03.12.10 - 14:29

        Ja, da hast du Recht. Wenn alle anderen draußen stehen zum rauchen und sagen sie frieren nicht, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ich stehe da und zittere wie irre, weil ich dei Kälte kaum aushalte und denen scheint das nichts auszumachen.


        Auch in der Klasse sagen alle es wäre zu warm und ich dreh dauernd die Heizung auf 5, weil die Kälte sonst unerträglich für mich ist.:-(

    Hallo,

    nö, also ich friere nicht so leicht...

    heute morgen bei ca -9 Grad:

    BH
    Unterhose (normal)
    dünne Stoffhose (also eine, die ich auch im Sommer trage)
    dünnes LA-Shirt (naja eigentlich nen 3/4-Shirt)
    Schal
    Mütze (die muss, sonst bekomm ich direkt Ohrenschmerzen)
    Winterjacke

    Im Gesicht war mit etwas kalt, aber ansonsten keine Probleme.

    Gruß
    Sandra

    Guten Morgen,

    wie die andren schreiben. Es ist keine körperliche Verfassung die Dich so frieren lässt.
    Wen Dir so kalt ist versuch doch bitte mehr zu essen als in Deinem Tagesplan den Du vor ein paar Tagen hier eingestellt hast. Dein Körper zeigt Dir doch sehr deutlich das er "mehr" will.

    LG dore

    • Dein Rat ist sicher lieb gemeint, aber ich denke, sie muss sich erstmal langsam wieder rantasten und lernen, regelmäßig zu essen und das dann bei sich zu behalten. Es ist für Eßgestörte nicht leicht, das richtige Maß zu finden. Vor allem aber geht nicht alles sofort und von jetzt auf gleich.

      Der Plan enthält für uns sicher noch zu wenig Kalorien. Aber für einen Körper, der erheblich weniger gewohnt ist, ist es erstmal eine ganze Menge. Wenn sie mit dem Plan klar kommt, kann sie erhöhen. Und sie müsste auch jetzt schon zunehmen.

      LG
      Sassi, deren Cousine an Bulimie litt

(15) 03.12.10 - 09:30

Guten Morgen,

mir geht es in etwa ähnlich.

Ich trage heute:

2 Baumwollstrumpfhosen
1 paar dicke Socken (dazu thermoeinlagen in den Winterstiefeln)
Jeans
T-Shirt
2 langgärmelige Shirts (habs nicht so mit Pullis)
Draußen dann, klar, meine Winterjacke (da habe ich mich dieses Mal in Unkosten gestürzt und mir was richtig warmes von The North Face angeschafft ... und ich muss sagen, das macht, gegenüber den "Billigjacken" die ich sonst immer hatte, schon sehr viel aus!)
Mütze, Schal, Handschuhe (obwohl meine Hände immer bisschen kalt sind aber nicht so das es schmerzt)

Und wie ich aus den Antworten auf Deinen Beitrag ersehen konnte liegt bei uns Beiden das gleiche Problem zugrunde ...
Ich habe mein Gewicht vor längerer Zeit halbiert, ernähre mich zwar gesund und ausgewogen, jedoch scheint mein Körper noch an meine "dicken" Zeiten gewöhnt zu sein ...
Meine Freundin, die mehr Speck auf den Hüften hat und immer schon so war wie sie ist, hat allerdings das gleiche Problem ... Chronisches Frösteln beim rausgehen

Also ich bin froh wenn es wieder wärmer wird ...
Winter ist mal definitiv nix für mich.

LG, Lena

Je nachdem wie kalt es ist,

gestern ,
Unterhose
BH
Baumwollhose
Jeans
T-shirt
Pullover
2 Schals
Mütze
Handschuhe

War das jetzt die Anzahl für die ganze Woche? Mit soviel auf einmal am Leib würde ich eingehen#schwitz

Hallo,

Frieren hat viel mit der Muskulatur zu tun.

Warm wird einem nicht durch eine Speckschicht, sondern durch Muskulatur. Deswegen frieren Männer nicht so schnell wie Frauen und es erklärt auch, dass auch dicke Frauen sehr frieren können.

Wenn du dich wie das Michelin Männchen einpackst, kannst du dich kaum noch bewegen, was auch wieder zum Frieren führt, denn deine Muskulatur ist ja total zur Untätigkeit verurteilt.

Ich könnte mir vorstellen, dass du Muskeltraining brauchst, Kleidung, in der du dich in der Kälte auch mal bewegen kannst (Hüpfen, Trampeln, der gute alte Hampelmann:-) ) und dich von innen aufwärmen solltest, bevor du rausgehst.

Du könntest z.B. Ingwer mit kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen, dann trinken (ich schwöre darauf), oder Ingwer-Stücke im Tee mitziehen lassen und das dann trinken, das wärmt von innen. Oder sowas in einer kleinen Thermoskanne mitnehmen.

lg die hinterwäldlerin

  • Du, sie ist stark untergewichtig und körperlich alles andere als fit.
    Ich glaube nicht, dass es ihr hilft, sich mehr zu bewegen, Muskeln aufzubauen und eine Jacke weniger anzuziehen! Im Gegenteil, ich fürchte, damit könnte sie den kritischen Punkt in ihrem Energiehaushalt endgültig überschreiten.

    LG,

    W

Top Diskussionen anzeigen