Nachbar's "Kloprotokoll"... ;o)

    • (1) 11.12.10 - 02:11

      Guten Morgen!

      Vorweg - ich wohne in einem wirklich netten, schönen Haus - sechs Eigentumsparteien, tolle Nachbarn, von der 101jährigen Dame (ja, hunderteins!) bis zur Studentin gibt's alles querbeet.

      Wir haben nicht viel miteinander zu tun, mögen uns aber.

      Jedoch - das Haus ist seeeehr hellhörig....

      Die sehr alte Dame neben mir ist fit aber schwerhörig - wenn sie Besuch bekommt kann ich in der Küche jedes Gespräch life verfolgen...
      Sie hat täglich Besuch.

      Alle zwei Wochen Freitags (heute!) amüsiere ich mich auch prächtig - dann hat der Bewohner über mir IMMER Gäste, etwa 6 Leute und es hört sich an als ob sie kegeln oder Möbel rücken. Keine laute Musik, nur seltsames Gerumpel.
      Und da ich passionierte Spätabend-Wannenliegerin bin kann ich dann auch genau hören wann jemand auf's Klo geht und ob er sich die Hände wäscht...
      Ich höre wann einer mit geschätzt welchem Promillegehalt in die Küche geht und wer in welchem Zustand das Haus verlässt ;o).
      Aber was machen die da oben?!


      Im Schlafzimmer läuft dann danach fast täglich das "Erwachsenenprogramm" - ich habe offenbar sexuell sehr aktive Nachbarn, interessanterweise nie vor 0:30 und nie nach 1:30. Warum?!
      Sie haben offenbar viel Freude... aber stellen die die Uhr danach?

      Und die Studentin unter mir muss einen interessanten Nebenjob haben da sie frühestens um 2:30 nach Hause kommt und mich mit ihrem Gepolter aus dem Schlaf holt. Na gut - sie mag ich deswegen nicht besonders....

      Der Nachbar schräg über mir ist irgendwie immer hier oder auf seinem Rennrad untwerwegs, was tut der bloß sonst?!
      Noch dazu bekommt er seltsame Post...

      Alle diese "Beobachtungen" sind unfreiwillig aber amüsant... und da gibt's noch mehr.

      Ich sollte mich mal einen Monat hier einschliessen und einen Roman darüber schreiben was um mich herum vorgeht - es ist echt spannend!


      In so einem hellhörigen Haus habe ich noch nie gewohnt - aber ich kann ja nicht die einzige sein?!




      LG, katzz

      • Ich kenne das.....

        Glücklicherweise wohne ich da nicht mehr.....


        Über uns wurde dauernd Party gemacht bis tief in die Nacht, der Kleine wurde angeschrien, fuhr um 23 Uhr noch Bobbycar

        Neben uns war die Polizei Dauergast, dauernd gab es Schlägereien und Messerstecherreien, ich selber wurde auch bedroht...

        Unter uns war Keller.... zum Glück.... bei den Nachbarn hat man nur zwei Möglichkeiten: weg oder selber so werden......

        wir haben mit polizei, hausverwalter, deren vermieter gesprochen und gefleht, dass etwas gegen diese nachbarn unternommen wird.... ,... es geschah nichts.... nichts..... nur die liste der "verbrechen" wurde länger und meine nerven blanker..... zum schluss hatte ich angst, vor die tür zu gehen.....
        wir standen sogar vor gericht, weil der nachbar über uns auf uns eingeschlagen hat und wir aussagen mussten.... wohnen bleiben durften sie....

        nie nie nie wieder werde ich in ein solches haus ziehen......

        (3) 11.12.10 - 06:22

        Hola,

        so oder aehnlich sind schon Romane und Verfilmungen geschrieben / gedreht worden. Das Fenster zum Hof! Cult!
        Deine Nachbarn hoeren sich spannend an.

        " Der Nachbar schräg über mir ist irgendwie immer hier oder auf seinem Rennrad untwerwegs, was tut der bloß sonst?!
        Noch dazu bekommt er seltsame Post... " koenntest du mal naeher drauf eingehen?

        Ich habe mal in einem Haus gewohnt mit zwei Nachbarn. Einer Oben und einer unter mir. Der unter mir hatte Probleme wach zu werden. Leider musste er um 5 aufstehen und hatte 4 ! VIER Wecker. Einer stand wohl auf einem Teller. Der ging zu letzt los. Seine Wecker gingen um 4 los. Netter Mensch!
        Meine Nachbarn oben hatten immer Freitagabends Sex. Sie kamen immer um 10 nach Hause, der TV lief ca. dann eine Stunde, dann gings rund und danach die Dusche.
        Ich lebe nun seit 17 Jahren in einem eignen Haus. Mein Sohn der mich regelmaessig morgens vor 6 weckte. Er duschte gerne ausgibig. Sein Badezimmer liegt genau an meinem Schlafzimmer bezw. die Dusche and dieser Wand. Er ist im Mai nach Deutschland gezogen. Es gibt keinen auf den ich Nachts mehr warte, ob er gut nach Hause kommt, da mein letztes Kueken 8 und noch nicht fluegge ist.

        Irgendwie langweilig wenn ich das von dir da lese!

        Saludos

        P.S. Ich habe aber spannende Nachbarn, also 50 m von mir die in einem Condo leben. Da bin ich ab und an zu Besuch und sehe und hoere die Stories, die so abgehen. Sind alles Freunde, mal mehr und mal weniger.

        das hast du schön geschrieben, hat mich erheitert...

      • Hallo

        Es wäre jetzt noch sehr interessant wie Dich denn deine Nachbarn beschreiben würden....
        Woher hat man denn so viel Zeit so viele Infos über die Nachbarn zu haben?

        • Da braucht man nicht viel Zeit...

          Wir hatten auch so eine Wohnung. Horror!

          Zb. die über uns hatten Katzen. 3 Stück. dieses ewige getrampel von den Tieren, das Hüpfen...er nervte. Dazu konnte diese Dame nie ihre blöden Hackenschuhe ausziehen. Ich glaub die hat damit gepennt! Morgens ging die Dame mit Hackenschuhen bis zur Badewanne... dann plantschte Sie ne halbe Stunde, Hackenschuhe wieder an....

          Die Neben uns duschte jeden Morgen um 5:00 - Furzen konnten wir sie auch hören wenns in die Schüssel ging. Sie schnäuzte sich wie ein Elefant der an Asthma leidet... GRAUENHAFT.

          Und dann hab mal entspannten SEX wenn neben Dir der Elefant krepiert, über Dir die Hacken Baden gehen und Du jedes Wort von den Leuten verstehen kannst. Dazu kommt noch: der Elefant klang nicht nur so - es war einer. Mah, die Vorstellung wie diese Dame keine 3 Meter neben mir Ihren Arsch aufs Becken hieft um da richtig abzufurzen.... NÄ, totalter Lustkiller!!!!


          In unserer neuen Wohnung höre ich auch einen Nachbarn Nase putzen. gott sei Dank nur 2.3 Mal am Tag. Ansonsten ists still :-)

          Ganz ehrlich: eine extrem hellhörige Wohnung kann echt auf die Psyche schlagen. Wenn man NIE ruhe hat... es nervt und krtazt an der Substanz.

          GlG



      • Ganz einfach - ich bin Grafikerin und arbeite meist zu Hause am Rechner - und das bevorzugt spät bzw. nachts...

        Und ich habe noch nicht herausgefunden wie man seine Ohren abschaltet ;o).


        LG, katzz

    (9) 11.12.10 - 12:55

    Hi,

    süß geschrieben. ;-)
    Aber was für "seltsame Post" bekommt denn Dein Nachbar?

    LG Samira

    • (10) 11.12.10 - 13:01


      Seltsam geformte Pakete - und davon sehr viele....

      Und er hat den Postboten zur Schnecke gemacht weil schon einige Male etwas zerbrochen sein soll.

      Also was für zerbrechliche Dinge bekommt ein Mann per Post die größer als eine DVD sind?

      Vielleicht sammelt er Porzellanteller...

(11) 11.12.10 - 13:13

Hallo,

ich wohne auch in einem hellhörigen Haus. Der Mieter unter uns hatte eine Freundin, mit der er sich am Wochenende immer lautstark gestritten hat. Man hörte immer nur in und er schmieß die Türen immer extrem zu. War wahnsinnig interessant. Mit seiner neuen Freundin gab es immer lautstarken Sex. Sie machte das sehr "professionell" und lies hin und wieder ein "Oh ja" einfließen.
Leider sind sie ausgezogen. Mein Partner und ich hatten immer viel zu lachen.

Der jetztige Mieter unter uns nießt immer sehr laut und das nervt mich auf die Dauer. Noch mehr stört mich jedoch, dass ihr Wohnzimmer unter unserem Schlafzimmer liegt. Wenn sie am Wochenende Besuch bekommen, kann mich das Frauengekicher schon mal in den Wahnsinn treiben.

Von den Mietern über uns (2 Studenten) ist immer abends zwischen 21-22 Uhr ein merkwürdiges Poltern zu vernehmen, als ob die beiden kämpfen o.ä.. Wir habe es noch nicht herausbekommen.

Der ewige Junggeselle im Erdgeschoß fährt ungelogen jeden Tag mit seinem Minifahrrad und holt Bier. Ich höre immer die Flaschen klappern sobald er mit seinem Fahrrad die Wohnung verlässt. Er muss wohl so einiges am Tag vernichten.

Dann gibt es noch "Ulf". Er erinnert uns immer an Ulf von Stromberg. Von ihm sieht man nicht viel. Er kommt meistens früh nach Hause. Muss wohl immer nachts arbeiten. Ich tippe auf S-Bahn Fahrer o.ä. Auf jeden Fall knallt er und seine Freunde an Silvester ein Vermögen in die Luft. Vor 2 Jahren habe ich ein riesen Paket mit Knallern für ihn entgegen genommen. Wahnsinn! Seitdem haben wir am 31.12. immer Angst um unsere Wohnung.

Nicht zu vergessen ist unser neuer direkter Nachbar. An Nervigkeit nicht zu überbieten. Er reißt schon die Tür auf obwohl ich noch nicht einmal die letzte Stufe erreicht habe und belästigt mich mit seinen Problemchen. Neulich hat er sich aus dem Schlafzimmer gesperrt. Er kaut mir dann immer ein Ohr hab.

LG Sylviee

(17) 11.12.10 - 13:24

Hallo katzz,

ohja, das kenn ich auch. Wir wohnen in einem Mehrparteien-Haus in dem auf niemand wirklich Rücksicht genommen wird.

Ich höre, wenn ich abends im Bett liege (natürlich unfreiwillig), wie unser Nachbar pinkelt. Habe mich schon oft gefragt ob er wohl ein Problem mit der Prostata hat, denn es hört sich sehr komisch an. Dann morgens dieses "rumgerotze" (entschuldige bitte) im Bad, dass einem schon früh übel wird. Wir wohnen im Erdgeschoss und wirklich keiner aus den oberen Etagen kann gesittet die Treppen runterlaufen. Post, die sie nicht wollen, wird vor die Briefkästen geworfen, Müll wird in dem großen Container von den Kindern (klar, sie haben zu kurze Arme) immer nach ganz vorne geworfen. Da stapeln sich dann die Tüten und ich versaue mir meine Jackenärmel wenn ich unseren Müll einwerfe, früh morgens (5.30Uhr) wird im Treppenhaus lautstark diskutiert usw. .......

Ach, ich könnt auch ein Buch über meine netten Nachbarn schreiben. Und es hat ja wirklich nichts damit zu tun dass man neugierig ist oder den lieben langen Tag nicht anderes zu tun hat. Man bekommt es einfach mit.

LG
Sandra

(18) 11.12.10 - 15:02

Wer weiß was die Nachbarn so über dich hören!

(19) 11.12.10 - 16:32

etwa 6 Leute und es hört sich an als ob sie kegeln oder Möbel rücken. Keine laute Musik, nur seltsames Gerumpel.


Gruppensex?


Gruß

manavgat

(20) 11.12.10 - 16:46

Schön geschrieben :D Musste herzlich lachen.

Bei uns im Haus ist es eigentlich sehr ruhig. Jedoch die Herrschaften über uns die sollten vllt mal ihr Bett ölen #nanana

Und die Herrschaften auf unserer Etage haben öfters mal Besuch von ihrem Sohn mit Familie, und wenn sie dann sehr lange im Flur stehen und sich über Stunden sehr laut verabschieden, nervt das auch schon mal #kratz

(21) 11.12.10 - 19:49

Hallo

Unsere letzte Wohnung war auch recht hellhörig.... Oder wie nennt man das, wenn man niest und aus der Nebenwohnung kommt eine lautes "Gesundheit"? Echt interessant, besonders für einen Hausstauballergiker wie meinen Mann, das war bei uns an der Tagesordnung.... :-p

Ich kann mich noch an einen Abend erinnern, als ich mich mit einer Freundin fertig gemacht, um abends auf Party zu gehen.... Wir hatten einen seeeehr langen Flur in einer Mittelwohnung, also rechts und links je eine weitere Wohnung, in der ein Teil des Flurs an unseren grenzte.... Meistens stand ich dann mit meiner Freundin im Flur vor dem großen Spiegel (wir hatten ein Winzlingsbad, langer, schmaler Schlauch) und haben uns da "restauriert"! Den Abend hörte wir urplötzlich von nebenan (andere Nachbar als der "Gesundheit"-Nachbar, sehr aktiv mit seeehr vielen verschiedenen Damen) ein rythmisches Klatschen, ging so ca 4-5 Minuten, was wir schon sehr interessant fanden (wir waren um die 20 ;-)), gekrönt wurde das Ganze dann von einem lauten (definitv weiblichen) "Jihaaaaaaa".... Tja, ich glaube, der Hengst war gezähmt ;-)

Besagter Nachbar war allerdings auch ein recht tiefer Schläfer... Eines Morgens hatte er leider verschlafen! Um 4 Uhr fing es nebenan plötzlich an, Sturm zu klingeln, das Handy ging immer abwechselnd zur Klingel! Eine Viertelstunde hat es gedauert (mit mehrmaligem Beschweren unsererseits und der restlichen Nachbarn), bis unser Nachbar dann endlich wach war #gaehn Und der Rest des Hauses auch!

Wir haben insgesamt 3 Jahre in diese Wohnung gewohnt, aber als wir langsam beschlossen, irgendwann mal Kinder haben zu wollen, haben wir uns doch was familienfreundlicheres (auch den Nachbarn zuliebe) gesucht...

LG

(22) 11.12.10 - 21:53

Ich hab auch einen. Wir haben zuletzt in einer Doppelhaushälfte gewohnt. Unsere Tochter war grad geboren und nebenan zogen welche ein.
Die Wände müssen aus Papier gewesen sein. Wenn ich dank Kind mal hätte schlafen können, dann haben die immer morgens um drei über den Abwasch gestritten und sich Kosenamen ... gegeben. Er Frührentner, Sie Hausfrau und Alkoholikerin.

Mein Mann hatte nach einer Woche Nachtschicht endlich frei. Da ging es wieder los. Er ist dann rüber und hat gefragt wer denn der faule Sack und wer die alte xxxlampe sei. Und dass sie sich gefälligst einen Geschirrspüler kaufen oder auf Pappgeschirr umsteigen sollen wenn ihn das sonst seinen Schlaf kostet.

Die Herrschaften wohnen da immer noch und unsere Nachmieter haben sich auch ganz fix was anderes gesucht.


Davor hatten wir in einem 3 Parteienhaus ein lesbisches Paar mit florierendem Drogenhandel über uns wohnen. War ne interessante Nacht, als die Polizei da aufgeräumt hat :-).

Jetzt haben wir die Vermieter über uns. Die verheizen ihren Restmüll und trampeln so laut, dass die nächste Generation den aufrechten Gang wohl nicht mehr beherrschen wird. Beim Einzug hatten wir nen Maler da. Dem haben die noch zusätzlich Aufträge gegeben, die wir danach auch der
Rechnung stehen hatten. Haben dann halt nur unsere Sachen bezahlt. Für den Rest haben wir den Herrn zu denen geschickt.

Als Mieter erlebt man immer was...

Lg,
FINA

Lg,
FINA

(23) 11.12.10 - 22:09

hi,


aaaarme, aaaarme katzz^^

wir wohnen in einem reihenhaus. das einzigste was wir von den nachbarn mitkriegen ist, wenn die ihren rasen mähen.

innerlich, im haus... grillenzirpen... also nix, nix, nix gaaaaar nix. selbst wenn sie bohren, gaaaaanz leise.


so, nu neidisch? #schein




lg
yamie




____________________________

dies ist KEINE signatur!

  • (24) 12.12.10 - 01:36



    Könnte ich wohl sein - wenn's hier nicht so lustig wäre!


    Ich kenne das ja auch - bis vor einem Jahr habe ich in einem Haus mitten im Wald gewohnt - DAS war mal Ruhe...

    Naja, abegesehen von den brütenden Eulen die das SEHR laut kundtun und dem Haus - Star der im Dach wohnte - der konnte sogar sprechen und machte Elektrogeräte nach...

    Was habe ich mal auf der Terrasse erstaunt nach einem Mixer Ausschau gehalten ;o)!


    LG, katzz

(25) 11.12.10 - 22:46

Hey...

Du beschreibst GENAU meine Situation. 6 Mietparteien - von alt bis jung jeder dabei und genau so hellhörig wie bei dir!

Hab grad auf deine PLZ geschaut. Kommst Du zufällig aus Essen?? :-)

LG

Top Diskussionen anzeigen