Namensänderung und Führerschein

    • (1) 18.04.11 - 18:25

      Hallo ihr Lieben,
      muss man, wenn man heiratet und seinen Namen ändert, auch den Führerschein neu beantragen?

      • HI,

        ich habe zu dem Thema schon alle Aussagen gehört...

        Meine Mutter wurde vor einer Weile kontrolliert und sie wurde zum ändern "verdonnert".

        Ich habe vor einer Weile anderweitg den Führerschein zeigen müssen und da war es kein Problem, den "alten" Namen stehen zu haben.

        Bin auch etwas ratlos....!

        LG
        Sheep

        • Hallo

          Ich habe vor einigen 2006 geheiratet.
          Als ich beim Strasseverkehrsamt den Führerschein ändern wollte , haben sie dort gesagt , das es keine Pflicht ist...und ich mir die Kosten sparen könnte.
          Bis jetzt hatte ich auch nie Probleme , wegen deverschiedenen Namen im Ausweis und Führerschein....

          LG
          Sinah

          Wie geschah denn dieses "verdonnern"? Durch amtliches Schreiben einer Behörde oder durch Auskunft eines noch "grünen" Polizisten, dies zu veranlassen?

          Wurde verlangt den korrigierten Führerschein anschließend in der Wache vorzulegen?

          Rechtliche Auskünfte von Polizisten sind mit Vorsicht zu genießen.

          Gruß
          parzifal

      Hallo,

      nein. Meine Mutter hat einen Führerschein, in dem ihr Mädchenname steht und bei meiner Schwester und bei mir ist das auch so.

      Ich werde meinen grauen Lappen erst eintauschen, wenn es gar nicht mehr anders geht. Ich hänge an dem.


      LG

      Huhu

      Mir wurde nach unserer Hochzeit auf der KFZ-Meldestelle gesagt, ich solle das Geld nehmen und mit meinem Mann schick essen gehen.... Man muss es also nicht!

      LG

    • Vielen Dank für eure Antworten.

      Ich hab vor 7 Jahren geheiratet einen Tag nach meinem Geburtstag am geb. selber hatte ich die Führerschein Prüfung, da war Logischerweise der Führerschein auch noch immer auf meinen Mädchennamen. Und das ist bis heute noch so :-)

      Hatte bisher nie Probleme damit auch bei Kontrollen nicht.


      Also kein Stress, wenn ich schon 7 Jahren damit rum fahre :-P

      Ich musste meinen damals ändern. Wobei ich dann hinterher erfahren hab, dass dies gar nicht nötig war.

      Die Aussage wegen des Änderns kam vom Amt. Soviel dazu.

      (10) 18.04.11 - 19:54

      Habe meinen damals nicht geändert, hatte auch bei Kontrollen nie Probleme.

      Praktischerweise habe ich bei Scheidung und Wiederheirat meinen Geburtsnamen wieder angenommen und nun stimmt er wieder, mein Führerschein :-)

      LG, Liki

      Nein. Der Führerschein meines Mannes läuft auch noch auf seinen Mädchennamen.

      LG
      P.

      nein, aber du musst nen aktuellen Perso mit dabei haben - jedenfalls war es früher so.

      Ich hab 1988 Führerschein gemacht, und 89 dann geheiratet......mittlerweile bin ich das 3.Mal verheiratet - aber der Führerschein steht immer noch auf meinem Geburtsnamen :-D

      Hi,

      nein, man muss den Führerschein nicht ändern lassen. Meine Mutter und ich sind beide schon oft kontrolliert worden - und unsere Führerscheine lauten immer noch auf den Mädchennamen (was bei meiner Mutter bereits 38 Jahre her ist (noch der graue Lappen) und bei mir bereits 8,5 Jahre).

      Einzig der Personalausweis musste zumindest bei meiner Mutter zusätzlich vorgelegt werden - das Bild von Anfang der 70er sieht doch ganz anders aus ;-).

      Diese aussage wurde übrigens von einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung getätigt, als ich nach der Hochzeit meinen Ausweis neu beantragt habe.

      Gruß
      Kim

Top Diskussionen anzeigen