Hilfe ich hab ein Wespennest im Karton auf dem Balkon...

    • (1) 16.06.11 - 16:53

      Ich brauche dringend Hilfe. Ich habe ein Wespennest auf dem Balkon. Aber nicht wie man es meint sondern in einem Karton haben die sich eingerichtet. Was soll ich da denn jetzt machen?

      Ich bekomm die doch alleine nicht weg.#schock


      Wie konnte das nur passieren... oh man.:-[

      Jetzt hab ich angst... oder muss ich das der Hausverwaltung melden? Bekomm ich dann ärger? Was kann ich denn dafür das die Tierchen sich in einen Karton einnisten, wo auf meinen Balkon nur für kurze Zeit stehen sollte...


      #sorry wenn ich vielleicht im falschen Forum schreibe... wusste aber nicht wohin damit.


      Hoffe mir kann jemand weiter helfen.


      LG schatzi#blume

      • Ist der Karton leer? Wenn ja, rufe einen Imker oder Kammerjäger an und frag nach, ob er den Karton holen kann. Ohne Schutzkleidung würde ich da nicht ran gehen.

        Wiso solltest Du ärger bekommen? da kannst Du ja nichts dafür. Lieber in einem Karton (den man leicht entfernen kann) als in einer Hausniesche oder in einem Rollädenkasten...

        Hallo,

        wieso solltest Du ärger bekommen ? Ruf einen Kammerjäger an der wird den Karton samt Wespen mitnehmen.

        LG dore

        Frage zuerst einen Imker vor Ort und wenn der die Nester nicht umsetzen kann (weil Wespen Nützlinge sind, sollte man sie möglichst nicht ausräuchern lassen), wende Dich an die örtliche Feuerwehr.

        Wenn es keiner der beiden erledigen kann, dann weiß sicherlich einer von ihnen, wer ansonsten zuständig ist.

        Du brauchst Dir übrigens keine Sorgen zu machen: wie willst Du es beeinflussen, ob Wespen bei Dir nisten oder nicht? Du kümmerst Dich ja nun wenigstens um die ordnungsgemäße Beseitigung dieser Immission. Würdest Du das nicht tun, könnten die Nachbarn zu Recht auf die Barrikaden gehen.

        Gruß, liebelain

            • (7) 16.06.11 - 17:58

              Mach Dir mal keinen Kopp, ich weiß ganz gut was die Feuerwehr macht, aber die machen das nur noch vor Schulen und Kindergärten, denn diese Tiere stehen nun mal unter Naturschutz!

              Und warum wirst Du eigentlich so unhöflich?

      So ich hab jetzt bei einem Imker nachgefragt und der meinte, ich soll den Karton wenn es dunkel ist über den Balkon schmeisen und dann entsorgen... ob das wirklich funktioniert?#kratz

      Und vor allem muss ich den Karton danach ja gleich weg räumen, weil ich ja hier in einer Siedlung Wohne und es kommt blöd wenn ich den liegen lasse... darf ich auch nicht.

      Oh man... wieso müssen die grad bei mir auf den Balkon sich einrichten#klatsch#nanana

      • (11) 16.06.11 - 17:47

        Oh man, so ein Blödsinn!

        Ruf einen Kammerjäger oder frag bei Nabu nach um sie Dir das Nest umsetzen!

        http://www.nabu.de/

        LG

        (12) 16.06.11 - 18:08

        Na der Imker ist ja toll. #augen

        Ich würd den Karton niemals anpacken.

        Hallo,

        was mir spontan noch einfällt:
        Frag mal bei eurer Feuerwehr nach, vielleicht haben die einen Tipp für dich oder helfen dir.
        Haben meine Eltern mal so gemacht #gruebel

        LG

        (14) 16.06.11 - 18:50

        mein erster gedanke war auch das ding über den balkon schmeissen aber dann?? ....hm. schwierig.

        ja klar funktioniert das mit dem vom Balkon schmeißen #augen Fragt sich halt, mit mit welchen Risiken und Nebenwirkungen.

        Entweder du ruftst bei der Gemeinde/Stadtverwaltung an - wofür es jetzt ein wenig spät ist - oder aber bei der Feuerwehr.

        Rühr den Karton nicht an, hörst du! Es sei denn, du bist scharf drauf, dir oder anderen zu schaden.

        (16) 16.06.11 - 22:26

        Was war denn das für Einer? #schock #aerger Das ist ja eine total dämliche Idee! Kannst du den Karton irgendwie "abdichten"? Irgendwie eine Pappe drauf legen, dass die Tiere nicht mehr raus kommen? Und dann irgendwie in einen Park, auf ein Feld oder sowas transportieren? Weiß ja nicht, wie du wohnst und ob es da irgendeine Ecke gibt, wo die Tiere nicht weiter stören. Dort würde ich sie dann "aussetzen", sprich: Pappe wieder vom Karton nehmen und weg.

        (17) 17.06.11 - 07:11

        #rofl

        Was für ein Depp.

    (18) 16.06.11 - 19:17

    Huhu

    Hätte ich das blöde Wespennest bloß in einem Karton gehabt, dann hätte ich es nämlich gesehen und hätte nicht einen Klumpen am Arm hängen, wo eigentlich eine Hand hingehören würde...

    Leider hatte ich das Wespennest in einem Sack Blumenerde und als ich vorhin zwei Pflanzen umtopfen wollte, habe ich natürlich voll in den Sack reingegriffen.... Natürlich hat mich jetzt so ein Biest erwischt und hat mich am Ringfinger gestochen #schmoll Autsch sag ich da nur.... Und wie gesagt, was mal Hand war, ist nun Klumpen! Zum Glück habe ich, nachdem ich den Stachel entfernt hatte (bzw mein Mann) gleich den Ehering abgenommen....

    Wir haben Sack erstmal zugebunden, auf dem riesen Komposthaufen hinterm Haus gebracht und rätseln nun auch noch, wie wir weiter verfahren wollen.... Blöderweise liegt in dem Sack natürlich auch noch der Blumentopf, in dem ich meine Pflanze topfen wollte.... #aerger

    Tipps hab ich also leider keine, aber ich kanndir nachfühlen....

    LG

    • (19) 16.06.11 - 22:21

      Stachel entfernt? Dann war es keine espe, sondern eine Biene, bei Wespen reißt der Stachel i.d.R. nicht ab.
      Ruf einen Imker an, der könnte sich freuen ;-)
      Und für die Hand: mach eine aufgeschnittene Zwiebel drauf, das hilft. Wenn nicht, such spätestens morgen früh einen Arzt auf, könnte auch eine allergische Reaktion sein, wenn es wirklich extrem angeschwollen ist.
      Gute Besserung!

(20) 16.06.11 - 19:20

Hi,

wir haben jedes Jahr Vespennester auf dem Balkon und sie verstecken sich an den merkwürdigsten Stellen.

Die Feuerwehr kommt bei uns nicht in solchen Fällen. Der Imker fühlt sich nur berufen, wenn es sich nicht um seltene Vespenarten handelt. Der Kammerjäger möchte Geld und das nicht wenig.

Ich habe mich im Laufe der Jahre selbst auf das Entsorgen der Nester spezialisiert und mittlerweile gucken wir schon frühzeitig, wo sie anfangen zu bauen. Je kleiner die Nester sind, desto leichter lassen sie sich entfernen. Ganz spät am Abend und ganz früh am Morgen sind Vespen recht inaktiv.

Je nach Größe des Kartons würde ich es wirklich so machen, wie der Kammerjäger dir geraten hat. Vieleicht kannst du ihn vorher einfach mit ordentlichem "MacGyver"-Klebeband verschliessen. Ist es ein eher kleinerer, würde ich einen blauen Müllsack bereit stellen, den Karton mit zwei Besenstielen rein heben und warten bis die Vespen sich beruhigt haben, dann den Sack zu ziehen und ab damit. Den verschlossenen Sack allerdings nicht länger stehen lassen, die knabbern sich da raus. Eine andere Möglichkeit wäre, das Nest mit einem Besenstiel abstoßen, das es auf den Boden des Kartons fällt, vorerst das Weite suchen bis sie sich beruhigen und dann nen Eimer/Büchse drüber stülpen. Vorher natürlich etwas stabiles (eventl. Deckel) auf den Boden des Kartons legen, das du dein Behältnis kopfüber verschliessen kannst. Vieleicht kannste auch gleich ne größere Büchse drüber setzen und eine feste, flache Unterlage drunterschieben um das Nest vom Karton abzutrennen.

Allerdings würde ich nie mit bloßen Händen ran gehen, die Biester greifen nämlich den Gegenstand an, mit dem du am Nest bist.

Stell dich auch darauf ein, das ausgeflogene Vespen noch 1-2 Tage nach dem Nest suchen und recht nervös sein können.

Knackig, zackig und schnell musste sein.

Viel Spaß #winke

Hallo

Ich habe gemerkt, dass Wespen auf meinem Balkon immer in die eine Amphore fliegen..... Tja, ich war knallhart: Insektenspray und fertig, die ganze Dose - einfach reingesprüht.
Sollte ich nur noch eine da sehen, werde ich das dem Hausmeister oder der Feuerwehr melden, die räuchern das aus!


Bei einer starken Allergie und einem Baby ists bei mir mit der Tierliebe vorbei.

Was deinen Karton angeht: Ich würde da nicht dran. Aber wenn du mutig bist und dir ein Stich nicht gleich einen krankenhausbesuch beschert - Malerfolie kaufen, richtig dicke..... drübertun und dan Karton einpacken.... und auswildern....

  • GuMo,

    ich würde die Hausverwaltung anrufen!

    Sie zahlen dann den Kammerjäger.

    So war es bei uns!

    Lg

    • (23) 17.06.11 - 08:13

      Was habt Ihr denn bei euch für Imker?

      Die Feuerwehr ist für sowas nicht zuständig. Diese verweisen dich lediglich,wenn sie gut drauf sind, an einen Imker.
      Wir haben bei uns in der Kleingartenanlage auch öfter mal Nester. ´Das letzte an Muttertag bei unserem Gartennachbarn.
      Der Imker kommt dann und holt sich die Wespen ab und wildert sie woanders wieder aus. Bienen nehmen sie meistens mit zu sich nach Hause als neue Kolonie. Ich würde einfach versuchen einen anderen Imker anzurufen. Ansonsten beim Vermieter/Hausverwaltung melden.

      LG

Top Diskussionen anzeigen