Prüfungsangst

    • (1) 22.06.11 - 11:04

      Hallo zusammen,

      vielleicht habt ihr Ideen, wie ich meiner schrecklichen Prüfungsangst entgegen kommen kann?!

      Am Freitag habe ich eine Praktische Prüfung. Ich bin in Umschulung zur Altenpflegerin und da kommt dann unsere Lehrerin ins Haus und guckt, wie ich mich derzeit beim Arbeiten so anstelle. Das wird benotet, klar, welcher GEdanke mich immer echt kirre macht ist, dass man durch ein mangelhaft sitzenbleiben kann und das Jahr wiederholen muss.

      Ich weiß nicht, wie ich meine Angst im Zaum halten kann.
      Wie handhabt ihr solche Situationen???

      LG
      salome

      • Erstmal tief durchatmen.
        Prüfungsangst halte ich jetzt mal für relativ normal. Meistens verfliegt sie, wenn du grad mitten bei bist.

        Machst du denn an sich viele Fehler?
        Wenn nicht, nochmal tief durchatmen, du kannst das und machst das nicht zum ersten Mal. Die Lehrerin wird auch wissen, dass du bei sowas nervöser bist, die ist ja nicht von Gestern und ist ja denke ich mal kein unmensch.

        Ansonsten mal deine Kollegen fragen, wie sie deine Arbeitsweise empfinden, so ein Feedback hilft und stärkt dich vielleicht.

        Huhu,

        ja das is garnicht so einfach, diese Angst loszuwerden.

        Um eines vorweg zu sagen, um bei einer Pflegevisite/prüfung ne mangelhaft zu bekommen müsstest du so ziemlich alles falsch machen was geht.
        Ich denke du arbeitest ja nun schon ne zeitlang am Bewohner, das kriegst du locker hin.

        Übe doch einfach vorher nochmal, bei uns finden sowieso regelmäßige Visiten vom Haus aus statt, einfach das die Pflege gewährleistet bleibt.

        Bete doch deine Chefin/Dienstführung um eine solche Visite, sie kann dir dann nochmals Tipps geben.

        In meiner Ab zur Krankenschwester haben wir auch solche Anleitungen gehabt, das war super, ich war zwar vor jeder sehr nervös ( hatte auch in jedem Dienstblock mind. 1) aber bei der eigentlichen Prüfung war ich ganz entspannt, weil ich alles verinnerlicht hatte!

        Wünsch dir viel Glück und gutes Gelingen.

        Lg

        ein Tipp den ich meinen Azubis immer gebe und der bisher fast immer gewirkt hat (hilft auch beim Zahnarzt):

        VORHER Angst haben ist was für Doofe. Anders gesagt: Angst darf man erst haben wenn es soweit ist.
        wenn die Angst morgens in Dir hoch kriecht, frag Dich: muss ich gerade Angst haben? NEIN? auf der Fahrt zur Arbeit: NEIN, im Aufzug: NEIN. alles schöne, einfache Situationen, ohne Angstpotential.

        und wenn es dann soweit ist, ist gar keine Zeit mehr für die Angst.

        alles Gute!
        die bina

      • Erkundige Dich doch nach den Durchfallquoten.

        Und dann setzte dies in Verhältnis zu Deiner bisherigen Leistung.

        Bisher immer so durchgerutscht und 50 % Durchfallquote (in Juraklausuren z.B. möglich) heißt Angst ist berechtigt.

        Gute Leistungen und Durchfallquoten von 5 % heißt regelmäßig Angst vollkommen unbegründet.

        Auch wenn Statistiken letztlich keine Garantie für den Einzellfall sind helfen Sie hier aber doch den realistischen Blick zu bewahren.

        Also wieviele fallen denn überhaupt praktisch durch?

Top Diskussionen anzeigen