Rauchverbot im Freien - wer kennt sich aus?

    • (1) 30.06.11 - 10:22

      Hallo zusammen, unsere Firma hat Räume in einem großen Bürogebäude angemietet - den Großteil der Räume nutzt der Inhaber selbst für seine Büroangestellten.

      Unsere Büroräume liegen an eiem Hinterausgang, der direkt auf den Parkplatz führt. Unsere MA dürfen bisher rauchen, wie es ihnen passt ;-) und da die Tür ja nur 10 Gehsekunden entfernt liegt, war das bisher auch kein Problem.

      nun hat der Vermiter beschlossen, dass das Rauchen dort ab so sofort verboten ist und unsere MA gern den Garten des Gebäudes zum Rauchen nutzen können. Fußweg hin und rück ca. 6 MInuten.

      nun spricht mich gerade mein Chef an, ich solle mir mal Gedanken machen, ob wir das Rauchen regelmentieren (darf man das überhaupt?) weil er Sorge hat, dass die Raucher nun ständig unterwegs sind :-)

      meine Fragen also: darf der Vermieter das Rauchen auf dem Parkplatz verbieten? wenn wir unsere Kippen entsorgen würden, dürfte das doch kein Problem sein, oder?
      und dürfte man die Raucherpausen reglementieren??

      danke im Voraus und gruß, die bina

      • Ja klar, ist doch sein Grundstück!

        ...und wenn dein Chef will, wird er jede Raucherpause von der regulären Pause abziehen zuzüglich Hin-und Rückweg! Ist ja auch nicht sein Problem wenn du rauchst!

        Das kann echt blöde enden für euch!

        Gruß Birte

        • unsere Chefs sind alle Nichtraucher, haben aber nie das Thema Rauchen von den Pausen abgezogen. die MA waren da aber auch in Rufweite, wenn ein wichtiger Anruf kam, oder ähnliches.

          nun wären die MA mind. 10 MInuten WEG und damit wären die Chefs sicherlich nicht begeistert, wenn sie ständig die MA suchen müssten.

          mein Kollege zB raucht am Arbeitstag 10 Zigaretten. das wären dann 100 Minuten zusätzliche Pause. den Nichtrauchern gegenüber finde ich das natürlich auch unfair... wenn das von den Pausen abgezogen wird, machen die Raucher Rabbatz...

          keine Ahnung wie ich das lösen soll... #kratz

          • da müssen die MA ihren drogenkonsum während der arbeit eben einstellen!

            rauchen können sie ja in ihrer regulären pause wenn sie das wollen aber 10 mal am tag raus rennen um zu rauchen. ... so kann man seinen arbeitstag auch wunderbar rum kriegen ;-)

            • Hallo, also bei meinem Mann müssen die Raucher ausstempeln. Erst seit es so überhand genommen hat und die ständig draußen waren und dann natürlich sind das jedesmal mindestens zehn Minuten gewesen, ratschen musste man ja auch noch und die Kollegen zum rauchen abholen... Mein Mann raucht nicht, also betrifft es ihn nicht. Und seit die ausstempeln müssen, reicht auf einmal vormittags und nachmittags ne Zigarette und natürlich in der Mittagspause. Was das nicht ausmacht... ;-)

              Ich hab mal wo gearbeitet, wo man absolut nicht rauchen durfte. Wurde mir aber bei der Einstellung gesagt. Bin aber kein starker Raucher, also kein Problem. Hab dann immer auf dem Hin und auf dem Rückweg eine geraucht.

              Hm, man kann ja keinem das rauchen verbieten, aber ganz ehrlich, die Nichtraucher haben nicht so viele Pausen. Vielleicht gehts ja doch weiterhin vor der Tür (in Maßen), wenn ihr den Müll entsorgt. Oder einfach ne halbe Stunde Pause mehr abziehen lassen... Hab nen Kollegen (starker Raucher) der schreibt immer ne Stunde weniger als er da war, weil er echt oft rausgeht...

              LG

              • Vielleicht nervt ihn ja die Ratscherei die ja viel Zeit kostet, denn wenn man im Grüppchen raucht, zündet man sich rasch ne zweite an oder muss noch fertig erzählen etc.! Vielleicht können die einzeln raus, dann bleibt der Geräusch-, Gestankpegel klein... Und die Zeit wird kürzer, bestimmt...

          (7) 30.06.11 - 17:22

          Also euer Chef war ja bisher sehr kulant. Während der Arbeitsszeit 10mal rausgehen, um eine zu rauchen? Und wie lange dauert denn eine Raucherpause? Auch jetzt schon mindestens 5 min. Also eine knappe Stunde zusätzliche Pause? Das ist wirklich nicht fair.
          Ich weiß nicht, warum DU das jetzt regeln sollst. Dein Chef sollte einfach sagen, wie es in Zukunft gehandhabt wird: selbstverständlich werden diese Pausen von der Arbeitszeit abgezogen. Dass Raucher Rabbatz machen, ist eh klar! Die sind doch militanter als die Nichtraucher ;-).

          Grüße
          Luka

          Es ist doch aber jetzt schon unfair ggü. den Nichtrauchern. Jede Zigarettenpause ist eine zusätzliche Pause, die Nichtraucher nicht machen. Egal, ob dabei ein Fußmarsch enthalten ist oder nur vor der Tür geraucht wird.

          Ich kenne es so, dass die Raucher ausstempeln müssen, wenn sie rauchen gehen. Und das ist auch richtig so.

    (9) 30.06.11 - 10:32

    Warum möchte der Vermieter denn nicht das da geraucht wird?
    Habt ihr die Kippen immer wild durch die Gegend geschmissen?
    Ist da viel Publikumsverkehr auf dem Parkplatz?

    Also ehrlich gesagt hab ich noch nie gehört das man auf einem Parkplatz nicht rauchen darf, geschweige denn das das jemand verbieten kann.
    Es scheint ja auch nicht der Haupteingang zu sein, also verstehe ich auch nicht was der Vermieter dagegen hat.

    • (10) 30.06.11 - 10:36

      es gab da immer einen Kippeneimer, den unsere MA natürlich auch benutzt haben. es scheint dem Vermieter ein Dorn im Auge zu sein, dass da manchmal Rauchergrüppchen stehen (auch seine MA,nicht nur unsere)

"...meine Fragen also: darf der Vermieter das Rauchen auf dem Parkplatz verbieten? wenn wir unsere Kippen entsorgen würden, dürfte das doch kein Problem sein, oder?..."
Da liegt der Hase begraben. Ihr habt bisher die Kippen nicht entsorgt und nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Ja, der Vermieter darf das so entscheiden.

Top Diskussionen anzeigen