Blöde Frage - Altkleider

    • (1) 28.07.11 - 15:25

      Hallo,

      nachdem ich nun meinen ganzen Schrank nichts zum Anziehen auf die Hälfte reduziert habe und darunter auch einiges an Unterwäsche war (die ist noch in Ordnung, aber entweder habe ich sie lange nicht mehr getragen oder die Größe paßt nicht mehr #hicks) frage ich mich:

      In den Kleidercontainer ja oder nein?

      Wie macht ihr das?

      LG

      • Ich werfe weg was man absolut nicht mehr tragen kann und verkaufe was kaum getragen und noch schön ist.
        Ich hab jetzt sehr viel hergegeben, man möchte sich ja auch mal neu einkleiden und die Sachen von früher passen zwar wieder aber sie entsprechen nicht mehr meinem Stil.
        Als ich die Sachen gekauft hab war ich ein 20 jähriges Mädel, jetzt bin ich eine 28 jährige Frau und da passen so manche Sachen einfach nicht mehr zu meinem Typ.
        Unterwäsche war auch dabei die ich vielleicht zweimal anhatte und daher noch top war oder zT gar nicht getragen weil ichs mir gekauft hab als ich schwanger war und danach wars zu klein...jetzt ists zu groß.
        Ich hatte ja nicht vor den Riesen Gewinn damit zu machen aber es kommt a bissl was in meine "Neue Klamotten Kasse" und ich hab meinen Kleiderschrank um zwei Drittel reduziert obwohl ich viel geshoppt habe das Monat.
        Muss aber sagen: So schwer es mir fällt mich von alten Dingen zu trennen ists ein gutes Gefühl gewesen den alten Balast loszuwerden;-)

        Hi

        Also in den Container werfe ich nur klamotten die fleckig oder kaputt sind.

        Alles andere was noch tragbar ist versuche ich wegzugeben an Stellen wo nicht noch Geld damit gemacht wird sondern Menschen geholfen wird.

        Gruß Angel

        • Hä? #kratz
          Versteh ich nicht ganz, Deine Antwort.

          LG

          Biene

          • Ich glaube mit Container meint sie den Müll!

            LG sunshine

            (9) 28.07.11 - 19:53

            hey,

            ich denke, sie meint damit, dass sämtliche altkleidersammelstellen ala humana absolut kommerzielle unternehmen sind, die sich damit rohstoffe (kleidung) beschaffen, indem sie vorgeben, ja für einen guten zweck zu sammeln. fakt ist, dass der großteil an kleidung aussortiert und zu dämmmaterial verarbeitet wird, dass dann für gutes geld weiterverkauft wird. gute kleidung wird in second hand shops billig verkauft. nur ein kleiner prozentsatz des gewinnes (nicht des umsatzes) wird dann an die dritte welt gespendet - und damit wird dann groß werbung gemacht.

            deswegen schmeisse ich absolut alles in die altkleidercontainer, was irgendwie aus stoff ist: egal ob schön oder nicht. die können aus auch löchrigen socken dämmmaterial machen. da stört das loch nicht. außerdem müsste ich abfallgebühr zahlen, wenn ich sie selbst im hausmüll entsorge - so spare ich mir das geld und liefere humana gratis rohstoff.

            wer tatsächlich denkt, dass humana ein unternehmen ist, dass ausschließlich humanitär arbeitet, ist auf die sehr gute werbung dieses unternehmens reingefallen. da spende ich wirklich schönes gewand lieber an sozialmärkte, wo es dort ankommt wo es wirklich gebraucht wird. nämlich nicht in geldform in der tasche irgendeines bonzen, sondern bei menschen, die sich eben nicht mehr leisten können.

            lg

            • (10) 29.07.11 - 10:58

              Ich weiss nicht warum Du Dich so auf Humana festbeisst, bei uns gibts Kleidercontainer vom DRK.
              Da ist selbst Mitglied bei verschiedenen Hilfsorganisationen bin, weiss ich selbst wer da tatsaechliche Hilfe leistet und wer nicht ;-)

              LG

              Biene

            (12) 30.07.11 - 16:31

            Hi
            Genau das meinte ich mit meiner Antwort.

            Ich hatte lezt noch einen Bericht im TV gesehen wo über diese Machenschaften berichtet wurde und das es einige Gesellschaften sind die sowas tun. Auch einige sich mit bekannten Namen schmücken und doch nur abzocken.

            Gruß Angel

    hey,

    da humana ein kommerzieller betrieb ist, der den großteil des gespendeten gewandes zu dämmmaterial verabeitet, entsorge ich darin auch alte unterwäsche.

    wirklich gutes tust du nur, wenn du deine schönen kleidungsstücke an einen sozialmarkt in deiner nähe spendest.

    lg

    Ich schmeiße Klamotten, die nicht mehr schön sind in den Altkleidercontainer und Klamotten, die noch schön, aber nicht mehr so modern sind, kommen ins Sozialkaufhaus.

    Richtig tolle Sachen, die nur nicht mehr passen, verkaufe ich auf dem Flohmarkt.

    Ich gebe es in der Kleiderkammer ab.
    Die sortieren dort durch, was sie gleich an Bedürftige weitergeben können und wo sie den Rest lassen ist mir auch egal - ich bin es los.

Top Diskussionen anzeigen