Latein - Aussprache

(21) 30.08.11 - 11:49

Ich glaub.... es soll Ironie sein...

#rofl der witz wurde nicht verstanden :-p

(23) 30.08.11 - 12:15

Na bei DEN Antworten soll einer schlau werden...

Was die Hautkrankheit Rosacea anbelangt, so kann ich nur sagen, dass mein Hausarzt sie als Rosazea ausspricht.

Hoffe ich konnte weiterhelfen.

(24) 30.08.11 - 13:00

Die Aussprache im Kirchenlatein war mir neu (danke serdes).


Ich habe jetzt mal gegoogelt, weil es doch generell verschieden zu sein scheint.


Und nach Google und wiki ist es so wie serdes sagt, wobei das Schullatein angeblich z wie auch k als Aussprache des c beinhalten kann.
Ich persönlich kenne es aus meiner Schulzeit und den umliegenden Schulen aber nur als K.

Im medizinischem ist es gemischt, habe ich jetzt mal gesucht:

##
Aussprache: c* wird wie k ausgesprochen, wenn vor den »dunklen« Vokalen a, o, u, au oder einem Konsonanten stehend (z.B. in carpus, corpus cuneis, cauda, crista), dagegen wie z*, wenn darauf die »hellen« Vokale e, i, y, ae**, oe folgen (z.B. in centrum, cisterna, cylindroma, caecum, coeloma); -tia, -tio u. -tium werden wie zia, zio u. zium ausgesprochen (z.B. in distantia, praesentatio, parodontium), v wie w (z.B. in vena, vas, vigilantia).
##

Medizinische Schreibregelhilfen
www.a-ch-d.eu/MATERIALIEN/.../Medizinische%20Schreibregelhilfen.do... -




Also heißt es bei diesem Wort eindeutig "rosazea"

Top Diskussionen anzeigen