Ausländer

    • (1) 23.09.11 - 20:40

      Ich muss das jetzt mal fragen... ist man jetzt gleich ein Rassist weil man erwähnt, dass irgendwelche Menschen aus dem Ausland kommen? bzw nicht deutsche sind... ohne Wertung... einfach nur weil es eben wichtig ist... da ja doch die MEnschen anders mit Gruppenzugehörigkeit oder Familiensinn sind...
      denk ich zumindest immer... zb. dass Türkische Mitbürger mehr Familiensinn haben als *hüstel* Deutsche... (nur beispiel) darum soll es aber gar nicht gehen...

      Aber warum wird man denn angegriffen wenn man das Wort Ausländer benutzt?
      oder ist das politisch nicht mehr korrekt und man sagt jetz: Immigranten? oder Menschen anderer ethnischen Herkunft?

      • (2) 23.09.11 - 20:44

        Ist es ein Ausländer, wenn er seit 4 Generationen hier lebt?

        • (3) 23.09.11 - 20:51

          darum geht es doch gar nicht...

          Aber es ist nunmal so... andere Länder andere Sitten (und ich mein das in keinster Weise negativ)
          sondern einfach nur, dass es so ist... eine Tatsache... und um das hervorzuheben muss man doch irgendwas sagen?
          oder: es sind inzwischen eingedeutschte, die sich aber gar nciht deutsch verhalten? das ist doch dann mindestens genauso rassistisch? oder eben nicht, weil wir in Deutschland sind?

          also bin ich ein Rassist wenn ich nunmal schreibe, dass diese oder jene aus einem anderen Land sind? Warum wird das so hervorgehoben?

          • (5) 24.09.11 - 12:40

            ##
            oder: es sind inzwischen eingedeutschte, die sich aber gar nciht deutsch verhalten?
            ##
            Darüber kann man wahrscheinlich ewig philosophieren.

            Was ist denn deutsches Verhalten?
            Warum gibt es auch Deutsche Hindi?
            Was ist mit Deutschen, die keine deutsche Kultur leben oder irgendetwas gemischtes?


            Vllt sollte man manche Begriffe einfach nicht überbewerten.

      (6) 23.09.11 - 20:48

      Mach dir keinen Kopf. Ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und mir ist in keinster Weise deine Ausdrucksart sauer aufgestoßen. Ich weiß nicht warum manchmal so überreagiert wird. #kratz

      Lg

      Dani

      • (7) 23.09.11 - 20:53

        ich versteh es auch nicht. und ich mach mir einen Kopf... denn ich würde mich in keinster Weise als fremdenfeindlich einstufen...

    "Ausländer"

    wir sagen immer "AUSsengeLÄNDER" #rofl #winke

(15) 23.09.11 - 21:10

Ich finde deinen Beitrag recht unverständlich und unklar ausgedrückt. Gib doch mal einen Link zu der Diskussion, auf die du dich beziehst.

  • (16) 24.09.11 - 12:35

    Interessiert mich auch mal, aber vllt finde ich ihn selbst.

    • (17) 24.09.11 - 12:40

      Die TE ist gestern dreimal nach einem Link gefragt worden, aber das scheint sie zu überfordern.

      • (18) 24.09.11 - 12:44

        Tja, ich habe es bisher jedenfalls nicht gefunden.

        • (19) 24.09.11 - 13:17

          das speilt doch überhaupt keine Rolle... welcher link... darum geht es auch nciht... es ist mir nur öfter schon hier aufgefallen, dass man direkt aufgeknüpft wird wenn man das Wort "Ausländer" hier bei Urbia eintippt!

          Mich überfordert das gar nicht... Ich sehe nur einfach keine Notwendigkeit

          • (20) 24.09.11 - 13:20

            Aber meinst du nicht, daß es schon eine Rolle spielt, wie und in welchem Zusammenhang jemand "Ausländer" sagte?

            Mir ist so ein "Aufknüpfen" bisher eigentlich nur dann ins Auge gefallen, wenn wenn es zb unnötig und auch völlig überflüssig war, daß es extra sagte, weil es keine Rolle spielte.

    (21) 24.09.11 - 15:48

    Archiv von Urbia, Stichwort: Ausländer, sortiert nach Datum ( Forum kleinkind)

(22) 24.09.11 - 15:46

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=3&id=3313569

(25) 23.09.11 - 21:26

Hallo,

um welchen Beitrag geht es?

Wieso spricht man meist von Ausländern und meint Türkische Mitbürger?

Gruss coffea

Top Diskussionen anzeigen