Riss in der Windschutzscheibe, Frage weg. Versicherung

    • (1) 26.02.12 - 19:05

      Hallo,

      wir haben heute festgestellt, dass wir in der Windschutzscheibe unseres Autos einen Riss von ca. 15 cm haben.:-[

      Ein Steinschlag ist es nicht (man kann außen absolut nichts fühlen) und von innen ist es auch ganz glatt.

      Unserer Meinung nach ein Materialfehler.

      Gut, ich fahre morgen sofort zum Händler/Werkstatt.
      Jetzt haben wir uns gefragt falls es doch ein Steinschlag ist, übernimmt die Kosten doch die KFZ-Versicherung.
      Und mein Mann meint sogar, sie übernimmt es voll (wir sind Vollkasko versichert) und man müsste noch nicht mal den Eigenanteil bezahlen.

      Stimmt das?

      lg
      schönen Sonntag noch
      masinik#winke

    Je nachdem, welche Selbstbeteiligung ihr habt, müsst ihr diese natürlich auch beim Austausch der Scheibe zahlen.

Hallo,

viel quatsch, was dir hier erzählt wird. Also: Ein Glasschaden wird IMMER über die Teilkasko abgerechnet. In Abhängigkeit davon, was gemacht wird, kommt dabei eine evtl Selbstbeteiligung zum Tragen. Wird die Scheibe lediglich repariert, müsst ihr die SB nicht zahlen. Muss die Scheibe ausgetauscht werden, dann müsst ihr die SB tragen.

Mit der Vollkasko hat dieser Schaden gar nichts zu tun. Wäre auch nachteilig für euch, weil man bei einem Schaden über Vollkasko immer zurück gestuft wird. Bei einem Teilkoaskoschaden wird man nicht zurück gestuft.

vg, m.

Top Diskussionen anzeigen