Zeugen Jehovas...Ich glaub es klingelt lol

    • (1) 16.09.12 - 21:27

      Hallo liebe Urbianer!

      Ich wollte mal eure Meinung zu dieser Gruppe/Sekte/Glaubensgemeinschaft
      erfragen.

      Haben die euch auch schonmal angesprochen?
      Oder sogar bei euch geklingelt?
      Wieso dürfen die einen so arg Nerven? Es gibt diese Gruppen ja in sämtlichen Nationalitäten und es nervt! Sie schicken immer persisch&arabiscj sprechende leute zu unserer verwandschaft!

      Denen kann man noch so höflich sagen man will nichts davon wissen... Aber die kommen immer wieder! Und immer wollen sie in die Wohnung! Ich lass doch keine wildfremden (auch noch zu zweit) in meine Wohnung!

      Meine Oma bekam oft Besuch von denen und war immer so genervt (sie ist schwer krank) das sie sagte sie sollen doch ihre Zeitschriften einfach in den Briefkasten werfen lol wie sie das bereut hat xD nun ist meist der Briefkasten mit Zeitschriften vollgestopft über irgendwelche storys und Bildern...

      Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit dieser Gruppe? Oder sogar schon ein Gespräch? Ich habe mal gehört das sie extra ausgebildet werden, das es in Selters einen Ort gibt wo nur Jehovas leben.

      Was genau haben die eigentlich vor?
      Wie sind sie einzuschätzen? Also sind die gefährlich? Machen ja so einen ganz ruhigen Eindruck bis auf das sie meinen sie müssten klingeln kommen xD

      Freue mich über eure ganz persönlichen Erfahrungen :D

      Gruß Leyla.

      • Hi,

        die dürfen doch niemanden ansprechen oder an den Türen klingeln,.,,.
        früher war das anders, da haben sie ständig geklingelt.

        Grüsse
        lisa

        • Echt?
          Bei meiner Tante haben sie es vor kurzem noch versucht!
          Wir haben ihr erklärt das sie sie am
          besten nicht mehr reinlässt! Die sind so aufdringlich und sie schicken halt die passenden Landsleute und in deren Kultur ist es unhöflich jemand abzuweisen :-/ wenigstens auf einen Tee ladet man dann den Besuch ein.
          Auch wenn dieser unerwartet ist.

            • Nein so nicht ^^
              Also die kamen paar mal, haben gefragt aus welcher Stadt die kommen also aus welchem Dorf bla bla und beim nächsten mawürzende
              Mehr geredet (es ist eine ältere Frau die immer kommt)
              Dann kamen die mal rein zum
              Tee und dann fing es an
              "woran glaubt ihr" bla bla bla

        (6) 16.09.12 - 21:42

        Seit wann? Die kenne ich von klein auf und die Klingeln dauernd bei uns und den Nachbarn.

        Gruß
        Sassi

      • "die dürfen doch niemanden ansprechen oder an den Türen klingeln,.,,."

        Sagt wer? Bis vor kurzem wurde hier mindestens 2 mal im Monat geklingelt.Jetzt ist endlich Ruhe (bei mir).Die Leute rennen trotzdem noch durch die Siedlung.

        • Hi,

          habe eine Freundin die Zeugen Jehovas ist und sie meinte, das es bei denen ausdrücklich verboten ist, an den Türen zu klingeln oder Leute auf der Straße mit dem Wachturm anzusprechen.

          Und die die Klingeln, sind eher die Schwarzen Scharfe, die auf "Kundenfang" sind.

          Bei uns in der Kleinstadt, stehen die ZJ an bestimmten Ecken aber da wird "niemand" angesprochen auch wird hier nirgends geklingelt, obwohl die ein recht großes Haus in der Stadt haben.

          Wer weiß, vielleicht ist das dann auch von Stadt zu Stadt unterschiedlich, je nachdem wer der Chef ist

          Grüße
          Lisa

          • (9) 17.09.12 - 09:40

            Hi.

            Je nachdem, wer der Chef ist??? Der Chef ist wohl Gott für alle Zeugen Jehovas und das missionieren ist bei denen Pflicht. Wie will man denn missionieren ohne jemanden anzusprechen?

            Also mich stört das nicht, wenn die mir nen Wachtturm in die Hand drücken (hat sich eigentlich mal jemand die Mühe gemacht und darin geblättert??? Hirnwäsche ist noch untertrieben...), den werf ich weg und solange sie nicht Sonntags um 8Uhr klingeln habe ich auch kein Problem mit denen, ich sag einfach nein und lass sie nicht rein und gut ist.

            Die sind mir aufjedenfall lieber als die ganzen Staubsaugervertreter, die einem noch den Fuß in die Tür stellen, wenn man ablehnt.

            Lg

            • (10) 17.09.12 - 11:27

              Hi,

              ich habe auch kein Problem mehr mit Vertretern, seit wir auf dem Land wohnen, ist es sehr ruhig geworden.
              Letztens war die vom Roten Kreuz da. Normalerweise sind die echt nett aber das war vielleicht eine Giftnudeln!!!
              Wir spenden schon recht viel und es geht halt nicht alles und die meinte doch glatt,

              "naja, mit dem Haus und dem Auto, wenn sie da kein Geld übrig haben - wer dann".:-[

              Boah, die habe ich dann regelrecht vom Grundstück geworden, die konnte auch überhaupt nicht locker lassen und hat echt ihr Gift verspritzt.

              Grüße
              Lisa

              • (11) 17.09.12 - 11:37

                Ja, nett, wenn man sich rechtfertigen muss... selbst wenn du 0€ spenden würdest, würds die einen sch***dreck angehen, aber so sind sie halt. Da lass ich mich lieber auf russisch fragen, ob ich mich über Gott unterhalten will (woher die wissen, dass ich Russe bin ist mir bis heute suspekt#schwitz).

      Soweit ich weiß, dürfen die die Leute in Fußgängerzonen nicht mehr ansprechen, aber rumgehen und klingeln machen die bei uns, nachdem hier laaaange Zeit ruhe war, mittlerweile wieder #gruebel

#sonne

Gefährlich sind die nicht aber echt nervig#augen

Bei Uns waren sie 2 mal

Beim ersten mal...machte mein Mann auf und Antwortete -nicht gerade angebracht (da wir ja unseren Glauben haben)... aber effektiv- "wir hassen Jesus,wir verbrennen Kreuze und beten den Satan an"#schein

Und beim zweiten mal....machte ich auf...2 Damen standen vor der Tür -erst habe ich verstanden"wir möchten ihnen ihr Baby näher bringen"#kratz#kratz#kratz...sie meinten die Bibel -die Aussprache war nicht sehr deutlich. Ich habe nur gesagt das wir Atheisten sind und daran nicht glauben...Tür zu und gut.

Lg Sabrina

Hmm, also ich hab den Damen zwei Mal gesagt, ich habe kein Interesse. Habe aber durchaus einige inhaltliche Sätze mit ihnen gewechselt. Ich bin durchaus ein gläubiger Mensch, weiß, was die Herrschaften inhaltlich sagen, kann aber mit meiner Einstellung gegenhalten. Kurz, knapp, präzise und unmissverständlich.
Seitdem kommen sie nicht wieder.

War das selbe Spielchen in allen vorherigen Wohnungen, die ich bisher hatte.

Einschätzung?
Friedlich, nicht übermäßig aufdringlich, recht wenig diskussionsfreudig, wenn sie jemanden vor sich haben von dem sie merken, dass er Ahnung hat.

Hallo!

Die Zeugen Jehovas sind eher eine harmlose Glaubensgemeinschaft, sie sind nur lästig, weil sie natürlich ständig auf Mitgliederfang sind.

Ne Zeitlang hab ich in einer Gegend gewohnt, wo ich ständig von denen besucht wurde, jetzt hatte ich allerdings am Donnerstag seit langem mal wieder Besuch von denen. Es waren zwei ältere Herren, die aber sicher keinen Migrationshintergrund hatte. Reingelassen hab ich sie nicht, ich hatte das Glück, dass mein Kleiner zur passendsten Gelegenheit zu brüllen anfing ;-). Da haben sie schnell eingesehen, dass sie ungelegen kamen.

Extra ausgebildet werden diese Herren natürlich (hab nie ne Frau erlebt), deren Ziel ist schließlich die Mitgliederwerbung. Im Grunde sind das Drückerkolonnen mit religiösem Hintergrund. Mit einem jungen Mann hatte ich mich einmal länger unterhalten, aber die sind wirklich retorisch bestens geschult. Die wissen auf alles eine Antwort. Wenn man nicht religiös hoch gebildet ist, sollte man sich besser nicht auf ein Gespräch mit denen einlassen, die reden einen platt.

Was die vorhaben: Sie wollen einem das Heil bringen #schein. Auf gut Deutsch: Die sind auf Mitgliederfang, wollen bekehren, weil sie der Meinung sind, dass ihre religiöse Lehre die einzig richtige und Heil bringende ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeugen_Jehovas

Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen